Aktien & Börse

Aktienanlage: Aktien schnell verkaufen oder lange halten?

Mit Aktien kann man nur dann einen Gewinn einfahren, wenn man den Aktienmarkt kennt und beobachtet. So ist es nicht nur wichtig, dass man sich für die richtigen Aktien entscheidet, sondern auch der Zeitpunkt, an dem man die Aktien kauft und auch wieder verkauft. Besonders der Zeitpunkt, wann Sie Aktien verkaufen, kann über den Gewinn entscheiden.

Wer Aktien verkaufen will, der muss diese erst einmal zum richtigen Zeitpunkt kaufen. Dieser ist dann gegeben, wenn man eine Aktie gefunden hat, die eine Zukunft hat und dessen Unternehmen auf stabilen Füßen steht. Oftmals wird empfohlen, eine gute Mischung an Aktien zu kaufen, um einen möglichen Verlust zu umgehen. Für Laien am Aktienmarkt ist dies mit Sicherheit der richtige Schritt.

Jedoch bedeutet ein breit aufgestelltes Aktiendepot auch, dass man die Entwicklung mehrerer Unternehmen im Auge behalten muss. Wer sich hier nicht auskennt, sollte nicht nur seinem eigenen System treu bleiben, sondern auch auf einen Berater setzen, der Tipps und Hinweise geben kann.

Aktien verkaufen: So klappt es

Nun stellt man sich als Inhaber von Aktien irgendwann die Frage, wann der richtige Zeitpunkt zum Aktien verkaufen ist. Sollte man diese schnell wieder verkaufen, wenn die Aktie gestiegen ist? Oder sollte man sie doch länger halten, um eventuell einen noch größeren Gewinn einzufahren?

Hier kommt es immer darauf an, wie lange man das angelegte Geld entbehren kann und was man sich selbst als Ziel gesetzt hat. Wer nur schnell einen kleinen Gewinn abschöpfen möchte und nicht über einen längeren Zeitraum auf sein Geld verzichten kann, der muss sich für Aktien entscheiden, die einen schnellen Gewinn versprechen und die schnell wieder abgestoßen werden können. Dies klappt meist bei jungen Unternehmen gut, die Neuerungen herausbringen, welche kurzfristig von großem Interesse sind.

Wer hingegen sein Geld länger entbehren kann und wer auf einen größeren Gewinn hofft, der kann die Aktien länger halten. Er sollte allerdings auch auf traditionsreiche Unternehmen setzen und sich im Vorfeld sehr genau informieren, was diese für die nächsten Jahre geplant haben.

Wer länger anlegen kann, der kann auch Kursschwankungen besser wegstecken. Denn selbst wenn die Aktie einmal fällt, muss man noch keine Angst haben, dass man Verlust macht. Wer Geduld hat, der wird das neue Steigen der Aktie beobachten können und am Ende vielleicht einen deutlich höheren Gewinn einfahren, als bei einem schnellen Verkauf.

Wichtig ist jedoch, dass man hier nur in Unternehmen investiert, die wirklich auch eine Zukunft haben. Man sollte sich also im Vorfeld gut informieren und im Zweifel auch beraten lassen.

 

Fazit: Aktien kann man für einen kurzen oder für einen langen Zeitraum ankaufen. Welcher Zeitraum am geeignetsten ist, hängt von mehreren Faktoren ab. Unter anderem ist es wichtig, wie lange man das angelegte Geld entbehren kann und welchen Gewinn man selbst erwartet. Zudem muss geschaut werden, ob man sich gut am Aktienmarkt auskennt oder nicht.

Wer keine Ahnung von Aktien hat, sollte sich einen Berater suchen und in stabile Aktien langfristig investieren. Alle anderen können ihr Glück auch im schnellen Aktienkauf und -verkauf suchen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Victor Heilmann