Geld sparen

Wie Sie effektiv die Stromkosten senken

Im alltäglichen Leben vergisst man oft und gerne mal, dass einige technische Geräte wahre Stromfresser sind und dass der ständige Gebrauch dieser Geräte oder der Gebrauch der Stand-by-Funktion den Stromverbrauch und somit auch die Stromkosten schnell mal in die Höhe treiben kann. Was Sie tun können, wenn Sie Ihre Stromkosten senken möchten, wird im folgenden Text erläutert.

Theoretisch dürfte jeder Mensch wissen, dass es eigentlich besser wäre, wenn man ein Gerät nach der Benutzung nicht in den Stand-by-Modus schaltet, sondern ganz ausschalten würde, indem man zum Beispiel den Stecker zieht. Tatsächlich ist es jedoch oft so, dass es einem verständlicherweise zu umständlich ist, dauernd die Stecker aus der Steckdose zu ziehen und bei Bedarf wieder einzustecken.

Viele Menschen glauben auch, dass der Stand-by-Modus nicht so viel Strom verbrauchen würde. Man sollte jedoch die Stromkosten, die durch die Verwendung des Stand-by-Modus anfallen, nicht unterschätzen. Zwar belaufen sich die Kosten dafür pro Stunde lediglich auf ein paar Cent, diese paar Cents summieren sich jedoch schnell zu mehreren Euros, wenn man bedenkt, wie lange die Geräte sich in diesem Modus befinden. Außerdem sollten Sie bedenken, dass man ja häufig mehrere Geräte parallel in diesem Modus laufen lässt.

Daher empfiehlt es sich, wenn man Stromkosten sparen möchte, jedes Gerät nach dem Gebrauch ganz auszuschalten beziehungsweise den jeweiligen Stecker aus der Steckdose zu ziehen. Wem es zu umständlich ist, ständig diverse Stecker in die Steckdose zu stecken und wieder herauszuziehen, kann sich auch eine Steckerleiste besorgen, die sich an- und ausschalten lässt.

Stromfresser erkennen und den Stromanbieter wechseln

Wer bei sich zu Hause viele alte technische Geräte verwendet, läuft oft Gefahr, mehr Stromkosten zu zahlen, als er eigentlich müsste. Denn besonders alte Kühlschränke und alte Gefriertruhen verbrauchen oft viel mehr Strom als neuere Geräte. Wer noch die alten Glühbirnen von vor ein paar Jahren verwendet, sollte diese nach und nach gegen LED-Glühbirnen austauschen. Diese sind zwar in der Anschaffung um einiges teurer als "normale" Glühbirnen, verbrauchen aber viel weniger Strom als die anderen Leuchtmittel.

Wenn Sie Ihre Stromkosten senken wollen, dann sollten Sie sich auch Ihren Stromanbieter anschauen. Die Tatsache, dass viele Stromanbieter versuchen, sich preislich gegenseitig zu unterbieten, um neue Kunden zu gewinnen, sollte man dafür nutzen ggf. den Stromanbieter zu wechseln. Ein Online-Vergleich der verfügbaren Stromanbieter kann einem schnell dabei helfen herauszufinden, welcher Stromanbieter in der jeweiligen Region besonders günstig ist, und auch dabei, zu überprüfen, wie der aktuell verwendete Stromanbieter in einem Vergleich zu den anderen Stromanbietern abschneidet.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.