Verbrauchertipps

So sparen Sie Wasserkosten

So sparen Sie Wasserkosten
geschrieben von Gerd Bielenberg

Gehören Sie auch zu denjenigen, die viel zu viel an Wasserkosten tragen müssen? Das muss nicht mehr länger so sein. Ihrem Geldbeutel können Sie Gutes tun, indem Sie ganz einfach Ihre Wasserkosten reduzieren. Wie Sie das schaffen und welche Tipps Sie dabei beachten sollten, erfahren Sie im Folgenden.

Oft stellen sich Verbraucher die Frage, wie sie effizient Energiekosten sparen können. Sie zahlen für jeden Kubikmeter Wasser im Durchschnitt 2 Euro. Daher empfiehlt es sich, sparsam mit dem Wasser umzugehen.

Wasserkosten sparen durch die Toilettenspülung
Am meisten Wasser wird über die Toilettenspülung verbraucht (teilweise bis zu 15 Liter pro Spülung). Hier können Sie sparen, indem Sie beispielsweise nur 10 Liter pro Spülung verwenden. Das ist bei vielen Toiletten manuell einstellbar. Manche Toiletten verfügen über ein Zweischaltersystem. Tätigen Sie hierbei den kleinen Schalter, wenige Liter Wasser reichen oftmals für eine Spülung aus. Zusätzlich können Sie selbst bestimmen, wie viel Wasser in den Spülkasten einlaufen kann.

Wasserkosten sparen durch die richtigen Armaturen
Duschen, Hände waschen, Spülen – über die Armaturen wird jede Menge Wasser verbraucht. Armaturen werden in Durchflussklassen eingeordnet: Klasse "A" bedeutet niedriger Durchfluss und Klasse "D" bezeichnet einen hohen Wasserdurchfluss. Eine Armatur mit einem niedrigen Durchfluss bietet sich beim Duschen an. Der Wasserverbrauch beim Duschen ändert sich je nach Duschlänge. Der niedrige Durchfluss garantiert Ihnen, dass Sie dennoch wenig Wasser beim Duschen verbrauchen.

Vermeiden Sie Armaturen, die warmes und kaltes Wasser getrennt regeln. Hier geht bereits viel Wasser verloren, bis Sie die richtige Duschtemperatur eingestellt haben. Nehmen Sie statt dieser Zwei-Griff-Armaturen lieber den Einhebelmischer. Optimal für den perfekten Wasserverbrauch sind Thermostatarmaturen, bei denen Sie die Wassertemperatur über ein Thermostat regeln können. Dadurch geht kein Wasser ungenutzt verloren, allerdings sind diese Armaturen sehr kostspielig.

Sie müssen Ihre Armaturen natürlich nicht komplett austauschen, um Wasser zu sparen. Sogenannte Durchflussbegrenzungen können angebracht werden, die die Wasserzufuhr sparend regulieren. Diese erhalten Sie für weniger als 10 Euro in jedem Baumarkt.

experto meint: Der Wasserpreis setzt sich zusammen aus der Grundgebühr, dem bezogenen Wasser in Kubikmetern und dem Abwasser. Die regionalen Unterschiede in Deutschland reichen bei einem Ein-Personen-Haushalt von ca. 70 Euro bis zu ca. 250 Euro jährlich. Durch effizientes Wasserkosten sparen können Sie sowohl Ihren Geldbeutel als auch die Umwelt schonen. Es lohnt sich also für Sie, Ihre Armaturen zu kontrollieren und mittels Durchflussbegrenzer für einen niedrigen Wasserverbrauch zu sorgen.

Über Ihren Experten

Gerd Bielenberg

Leave a Comment