Was Sie beim kostenlosen Girokonto für Studenten beachten müssen

Studierende erhalten bei Banken oft kostenlose Girokonten

Für Studierende bieten Filial- und Direktbanken kostenlose Girokonten inklusive EC- bzw. Bankcard an. Schließlich handelt es sich um die Kunden von morgen. Worauf Sie bei Eröffnung eines Girokontos achten sollten, lesen Sie im folgenden Expertenartikel.

Viele Kreditinstitute bieten mit dem Girokonto für Studenten
kleinere Dispos in Höhe der monatlichen Geldeingänge an (Unterhaltszahlungen der Eltern, BAföG, Verdienst aus Nebenjobs). Die Banken versprechen sich davon natürlich, dass Sie auch nach Abschluss des Studiums Kunde bleiben.

Wichtig: Das Konto kann nur mit Nachweis einer aktuellen Immatrikulationsbescheinigung beantragt werden.

Darauf sollten Sie achten

  • Bleibt das Konto auch nach Abschluss des Studiums kostenlos?
  • Gibt es eine Altersbeschränkung?

Sobald Sie Ihr Examen in der Tasche haben und Geld verdienen, ist das Girokonto bei den meisten Filialbanken nicht länger kostenlos. Vergleichen Sie deshalb vorab die Angebote verschiedener Banken miteinander. Finden Sie heraus, was Sie das Konto nach dem Studium kostet. Bei diversen Direktbanken bleibt das Konto auch nach dem Studium kosten- und gebührenfrei.

Wichtig: Einige Banken bieten das Studentenkonto lediglich bis zu einem Alter von 25 Jahren an.

Kreditkarten für Studenten

Diverse Kreditinstitute bieten in Verbindung mit dem Studentenkonto eine gebührenfreie Kreditkarte an – in der Regel jedoch ohne Kreditrahmen. Oft handelt es sich dabei um eine Master- oder Visa-Debitcard, die wie eine EC-Karte funktioniert. Die mit der Karte bezahlten Beträge werden sofort vom Girokonto abgebucht. Bei einigen Banken können Sie sich mit der Zahlung bis zu zwei Monate Zeit lassen, manche bieten für Studenten sogar kleine Kreditrahmen bis zu 1.000 Euro an.

Die Kreditkarte müssen Sie nicht notwendigerweise bei Ihrer Hausbank beantragen. Auch bieten viele Direktbanken Kreditkarten speziell für Studenten an, ohne dass sie gleichzeitig ein Girokonto bei ihnen eröffnen. Achten Sie bei der Kreditkarte immer darauf, dass Ihr Guthaben verzinst wird.

Veröffentlicht am 11. September 2014