Verbrauchertipps

Was Sie beachten müssen, damit Ihr Gartenteich winterfest ist

Was Sie beachten müssen, damit Ihr Gartenteich winterfest ist
geschrieben von autor-18026@experto.de

Damit Sie auch noch im nächsten Jahr Freude an Ihrem Gartenteich haben, ist es wichtig, Ihren Gartenteich winterfest zu machen, was im späten Herbst erfolgen sollte. Wenn Sie darauf verzichten, hat dies zur Folge, dass sich organische Massen zersetzen und somit den Sauerstoffgehalt im Wasser minimieren. Hier lesen Sie, wie Sie Ihren Gartenteich winterfest machen.

Organische Massen arbeiten und benötigen dadurch viel Sauerstoff. Besonders unter einer Eisdecke wirkt sich dieser Prozess schnell aus, was für Pflanzen und Fische tödlich endet.

Damit der Gartenteich professionell winterfest gemacht werden kann und Sie sich unangenehme Überraschungen im Frühjahr sparen, liefert Ihnen dieser Artikel hilfreiche Informationen.

Laub muss entfernt werden

Ganz wichtig für Ihren Teich ist es, das Laub zu entfernen. Im Herbst lässt es sich kaum vermeiden, dass das Laub seinen Weg in den Teich findet. Tückisch ist es dann, wenn das Laub nicht mehr zu sehen ist, denn, Laub bleibt nur eine kurze Zeit an der Oberfläche des Wassers, dann sickert es auf den Boden und zersetzt sich. In diesem Prozess bildet das Laub Nährstoffe, die sich im Teich verteilen. Die Folge: Schlamm und die Bildung von Algen. Daher ist es unumgänglich, die Blätter vollständig aus dem Gartenteich zu entfernen.

Pflege der Pflanzen

Manche Pflanzenarten können mit dem Gartenteich winterfest gemacht werden, hierzu werden Gräser und Schilf 20 cm über der Wasseroberfläche zurückgeschnitten. Über den Winter sorgen die Pflanzen für einen Sauerstoffaustausch. Schwimmpflanzen und Seerosen werden von vergilbten Blättern befreit und weit unten abgeschnitten.

Empfindliche Pflanzen, wie die Wasserhyazinthe und die Lotusblume müssen an einem anderen Ort überwintern. Für das Überwintern werden die Pflanzen in einen Eimer mit Wasser gegeben und an einen frostfreien Ort gestellt, an dem genügend Helligkeit vorhanden ist.

Fische über den Winter bringen

Hier kommt es ganz auf die Tiefe Ihres Gartenteichs an. Wenn Sie Ihren Gartenteich winterfest machen und dieser eine Tiefe von mindesten 80 cm hat, können Ihre Fische im Gartenteich überwintern.

Bei Zufrieren der Wasseroberfläche muss darauf geachtet werden, dass immer ein Loch vorhanden ist, aus dem die Gase aus dem Wasser entweichen können.
Sollte Ihr Gartenteich eine Wassertiefe von 80 cm nicht erreichen, müssen die Fische in ein Aquarium umsiedeln.

Die Instandhaltung der Wasserleitungen

Auch die Wasserleitungen sollten entleert und Pumpen und Filter herausgenommen werden. Wasser das friert, dehnt sich aus, was Schäden an den Pumpen verursacht. Alles zusammen darf nicht trocken gelagert werden, hierfür eignet sich ein Eimer, der mit Wasser gefüllt ist.

Mit diesen Informationen wird Ihr Gartenteich winterfest und Sie können entspannt die Jahreszeit genießen.

Über Ihren Experten

autor-18026@experto.de

Leave a Comment