Verbrauchertipps

Warum viele beim Reichwerden immer wieder scheitern

Über Geld reden wir nicht, unsere Altersvorsorge legen wir in den Schoß von Geschäftemachern, steuerlich sind 70 % der Deutschen nicht oder kaum interessiert und neun von zehn Familien sind hoffnungslos falsch versichert. Viele Menschen stehen dem Reichwerden selbst im Weg – lesen Sie, woran das liegen kann und wie das mit dem Reichwerden am Ende vielleicht doch noch klappt.

Unwissenheit bringt Verlust
Geld-Wissen verhindert Geld-Fehler. Aber Geld-Wissen braucht Beratung und da liegt das Problem: Unabhängige Beratung kostet Geld und das sind die meisten Menschen nicht bereit zu zahlen. Viel schlimmer aber: Die meisten Menschen können oder wollen nicht einsehen, dass sie Beratung brauchen. Das persönliche Ego steht dem finanziellen Erfolg im Weg. Denn wir sind einfach zu eitel um zu sagen: „Ja, ich habe keine Ahnung von Geld“
1. Praxis-Tipp zum Reichwerden
Lassen Sie sich in Zukunft nur noch unabhängig beraten, zahlen Sie dafür ruhig Geld und lassen Sie sich gegebenenfalls fällige Provisionen auszahlen, die der Berater für die Vermittlung bekommt. Berater finden Sie zum Beispiel auf www.fpsb.de, der Seite des Financal Planning Standard Board.
Vertrauen ist schlecht …
Eine Umfrage ergab kürzlich, dass der Großteil aller Fondssparer eigentlich nichts über die Funktionsweise der Fonds weiß. Aber obwohl wir vieles nicht wissen, lassen wir uns alles mögliche verkaufen. Das Vertrauen in die Redlichkeit und Kompetenz des Beraters ist ungebrochen.

2. Praxis-Tipp zum Reichwerden
Vertrauen ist in Gelddingen wirklich völlig fehl am Platz! Kontrolle und Nachfrage sind nötig, um passende Angebote zu bekommen.

Aus Fehlern nicht lernen
Aus Fehlern soll man lernen – angeblich. Tatsache ist: Vor allem Geldanleger lernen immer das Falsche aus den Fehlern der Vergangenheit: So haben Millionen Anleger 1999, 2001 oder 2003 viel Geld an der Börse verloren, weil sie uninformiert Aktien gekauft haben, die in den Medien als „Volks-Aktien“ verkauft wurden. Mit einer Börsen-Blase, die plötzlich platzte, hat das Ganze wenig zu tun – die Anleger selbst waren die Blase.

3. Praxis-Tipp zum Reichwerden
Um Ihrem Reichtum nicht im Wege zu stehen, gibt es nur einen Weg: Sie müssen Ihr Verhaltensmuster ändern! Wenn Sie nicht die Zeit oder die Lust haben, sich mit Aktien und den dahinter stehenden Unternehmen zu beschäftigen, heißt es für Sie nicht: Ich kaufe nur noch DAX-Aktien, weil man ja die Unternehmen kennt, sondern die Botschaft lautet: Finger weg von Aktien! Überlegen Sie sich, was Sie wollen und was der Einsatz ist, um dieses Ziel zu erreichen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.