Verbrauchertipps

Warum Sie schon jetzt Weihnachtsgeschenke besorgen sollten

Frühzeitiges kaufen von Geschenken kann sich gerade an Weihnachten wirklich lohnen. Auf diese Weise spart man sich nicht nur eine Menge Stress, sondern möglicherweise auch einiges an Geld. Wer seine Weihnachtsgeschenke besorgen kann, bevor das große Weihnachtsgeschäft beginnt, kann von vielen Vorteilen profitieren.

Erfahren Sie hier, wie Sie Adventskalender selbst basteln können.

Stress reduzieren, wenn Sie rechtzeitig Weihnachtsgeschenke besorgen

Wenn Ende September die ersten Weihnachtsartikel in den Supermärkten auftauchen, dann verdrehen viele Kunden entnervt die Augen. Im Herbst ist man noch weit entfernt von einer möglichen Weihnachtsstimmung und so möchten nur die wenigsten schon jetzt an das Fest denken. Dabei sollte man das zugegebenermaßen etwas frühzeitige Weihnachtssortiment der Supermärkte als echte Chance sehen.

Der Monat Dezember gehört üblicherweise zu den stressigsten Zeiten im Jahr. Die Suche nach den passenden Geschenken für Freunde und Verwandte ist dabei in den seltensten Fällen förderlich. Zudem sind die Geschäfte in den Wochen vor Weihnachten regelmäßig überfüllt, da eine Vielzahl an Menschen ihre Weihnachtsgeschenke besorgen.

Wer sich dagegen bereits im Herbst an das Einkaufen macht, der wird erheblich weniger Stress haben. Die Geschäfte sind nicht überfüllt und man kann sich zudem mehr Zeit bei der Suche nehmen. Im Dezember ist dagegen der Terminplan oftmals eng gesteckt, sodass kaum Zeit für ausgiebiges Stöbern besteht. Ein langer Zeitraum hilft dagegen für jede Person das richtige Geschenk zu finden und gibt einem darüber hinaus genug Spielraum, wenn man sich noch einmal umentscheiden möchte.

Günstig einkaufen heißt zur richtigen Zeit einkaufen

Das Minimieren von Stress ist nur ein Punkt den Menschen vermeiden können, wenn sie frühzeitig ihre Weihnachtsgeschenke besorgen. Auch aus kostentechnischer Sicht ist es hilfreich, wenn man bereits schon im Herbst einkaufen geht. In den Wochen direkt vor Weihnachten gibt es kaum günstige Rabattaktionen oder Preisnachlässe. Im Gegenteil viele Dinge werden in der Weihnachtszeit sogar teurer.

Besonders betroffen sind davon zum Beispiel Spielsachen, deren Preise in den sieben Wochen vor Weihnachten oftmals einen spürbaren Sprung nach oben machen. Wer solche Preisanstiege vermeiden möchte, der sollte nicht warten, wenn er seine Weihnachtsgeschenke besorgen möchte. Generell empfiehlt es sich sogar, das ganze Jahr über Ausschau zu halten.

Als sehr nützlich hat sich das sogenannte antizyklische Einkaufen erwiesen. So unterliegen viele Waren preislichen Schwankungen, die üblicherweise von der Nachfrage abhängen. Winterkleidung ist zum Beispiel im November und Dezember teuer, zum Ende des Winters dagegen sehr günstig. Ähnliches gilt auch für Bademoden, die im September besonders preiswert werden.

Wer solche saisonalen Preisschwankungen beim Kauf der Weihnachtsgeschenke berücksichtigt, der wird erheblich günstiger einkaufen.

Lesen Sie auch den Artikel "Geschenke für Weihnachten online rechtzeitig und sicher besorgen."

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.