Vorsorgetipps für Männer: Ab wann muss ich zum Arzt?

Vorsorgetipps für Männer: Ab wann muss ich zum Arzt?

Wer sich fit fühlt, denkt im Alltag kaum über seine Gesundheit nach. Doch gewisse Risikofaktoren wie Bluthochdruck oder erhöhte Cholesterinwerte entstehen schleichend, können jedoch bei Nichtberücksichtigung schnell lebensbedrohlich enden. Ärzte raten deshalb zu wichtigen Vorsorgetipps für Männer und vor allem die regelmäßigen Angebote zur medizinischen Früherkennung auch regelmäßig wahrzunehmen.

Erfahren Sie hier, welche Vorsorgetipps für Männer Sie beachten sollten:

Regelmäßiger Check ab 35

Zu den wichtigen Vorsorgetipps für Männer zählt sicher der Gesundheitscheck der Krankenkassen, den Sie ab 35 Jahren in Anspruch nehmen können. Denn gerade ab diesem Alter treten erhöhte Cholesterin- oder Blutdruckwerte vermehrt auf und können als Vorboten für schwerwiegende Herz-Kreislauf-Krankheiten gelten.

Zu den wichtigen Vorsorgetipps für Männer zählt damit, dass Sie spätestens ab diesem Alter die regelmäßigen Gesundheitschecks beim Hausarzt durchführen lassen und auch sonst auf gesunde Ernährung, ausreichend Bewegung und Reduktion von Stress achten. Neben der Feststellung bestimmter Blutwerte erfolgt beim Check ab 35 auch die Überprüfung auf Vorliegen von Autoimmunerkrankungen wie Rheuma oder Morbus Crohn oder etwaige Stoffwechselstörungen.

Risiko für Darmkrebs nicht unterschätzen

Ein wichtiger Vorsorgetipp für Männer ist in jedem Fall die Darmkrebsvorsorge. Denn gerade solche Krankheiten können im Frühstadium gut behandelt und sogar geheilt werden. Darmkrebs entsteht meist aus harmlosen Polypen, die rechtzeitig erkannt und entfernt werden müssen. Ab dem 50. Lebensjahr können Sie regelmäßig die Untersuchungen zur Darmkrebsfrüherkennung vornehmen lassen, da die Krankenkassen diese Kosten übernehmen.

Neben den üblichen Untersuchungsformen gehört es auch zu den wichtigen Vorsorgetipps für Männer, dass Sie ab Erreichen des 55. Lebensjahres regelmäßig alle zehn Jahre eine Dickdarmuntersuchung in Anspruch nehmen. Gerade Dickdarmkrebs zählt hierzulande zu den häufigsten Krebsarten und zur zweithäufigsten Todesursache.

Prostatauntersuchung und Hautkrebs-Screening wird empfohlen

Ab dem 45. Lebensjahr sollten Sie einen der weiteren Vorsorgetipps für Männer beherzigen und regelmäßig zur Prostata-Untersuchung gehen. Dabei erfolgt eine Tastuntersuchung der Prostata selbst sowie der äußeren Genitalien, womit bösartige Tumore frühzeitig erkannt werden können. Bereits ab dem 35. Lebensjahr übernehmen die Krankenkassen ein regelmäßiges Hautkrebs-Screening, wobei Ihre gesamte Körperoberfläche auf mögliche Anzeichen und Hautveränderungen überprüft wird.

Auch wenn Sie keine Probleme mit übermäßiger Sonnenbestrahlung oder empfindlicher Haut haben, sollten Sie diese Vorsorgemaßnahme in Anspruch nehmen, da Hautkrebs durchaus schwerwiegende Folgen haben kann.

Generell gilt, dass Sie sich über bestimmte Angebote zur Früherkennung und weitere Vorsorgetipps für Männer jederzeit bei Ihrem Hausarzt erkundigen können. Dieser führt nicht nur den Gesundheits-Checkup ab 35 Jahren selbst durch, sondern weiß auch aufgrund Ihrer persönlichen Krankheitsgeschichte, welche weiteren Untersuchungen für Sie empfehlenswert sind. Gegebenenfalls kann er Sie an den entsprechenden Facharzt verweisen.

Veröffentlicht am 20. Januar 2015
Autor
Oliver Schulz