Verbrauchertipps

Versicherungsbedürfnisse im Wandel

Jede Lebensphase beinhaltet unterschiedliche Risiko-Faktoren und Versicherungsbedürfnisse. Was vor 10 Jahren der richtige Schutz war, kann heute eine gefährliche Unterversicherung oderauch herausgeworfenes Geld bedeuten.

Tipp: Im Alter werden einige Versicherungen überflüssig. Sie können bis zu 1.000 EUR sparen, wenn Sie sie kündigen und bei den notwendigen Versicherungen den preiswertesten Anbieter wählen. Die BENEFIT-Checkliste macht Ihnen die Überprüfung Ihrer Policen leicht.

Wichtig: Versichern sollten Sie immer Risiken, die Ihre wirtschaftliche Existenz gefährden, z.B. Krankheiten, Invalidität, hohe Schadenersatzansprüche oder bei Familien der Tod des Ernährers.

Private Haftpflicht: Prüfen Sie, ob die abgedeckten Risiken noch stimmen!

Tipp: Günstige Familien-Policen bei einem Versicherungsschutz von mindestens 3 Mio. EUR ohne Selbstbehalt kosten rund 50 EUR im Jahr. Beachten Sie, dass manche Versicherer bestimmte Risiken, wie z.B. Mietsachschäden, nur bis zu einer bestimmten Summe abdecken. Auch sind bei einigen Policen Schäden in Ferienwohnungen mitversichert, bei anderen nicht. So wechseln Sie:
Die ordentliche Kündigungsfrist ist 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit. Erhöht sich der Beitrag ohne Verbesserung des Versicherungsschutzes, können Sie innerhalb eines Monats kündigen – das gilt auch, wenn über eine Entschädigung entschieden wurde.

Berufsunfähigkeit: eine der wichtigsten Versicherungen für Arbeitnehmer und Selbstständige
Doch jenseits der 50 ist dieser Schutz nicht wirklich nötig. Die Rente ist nah, und zudem bietet hier eine Erwerbs- oder Berufsunfähigkeitsrente ebenfalls Sicherheit. Meist sind die Verträge ohnehin bis 60 Jahre befristet.

So kündigen Sie:
Schriftlich mit 1 Monat Frist jederzeit zum Ablauf des Versicherungs- bzw. Kalenderjahrs (je nach Versicherung.)

Private Unfallversicherung: Wenn Sie eine Berufsunfähigkeitsversicherung haben, brauchen Sie diese Police nicht, da dort bereits die Risiken abgedeckt sind. Ein privater Unfallschutz ist vor allem für Nichtberufstätige wie Hausfrauen, Kinder, Schüler und Studenten wichtig, um die Folgen eines Unfalls und die damit verbundene mögliche spätere Erwerbsminderung abzudecken.

Für Ältere lohnt diese Police nicht mehr. Je nach Datum des Vertragsabschlusses können Sie die Versicherung mit einer 1- oder 3-monatigen Frist vor Ablauf des Versicherungsjahrs ordentlich kündigen, bei einem Schadenfall auch innerhalb eines Monats nach Schadensregulierung.

Risikolebensversicherung: für allein verdienende Ernährer einer Familie oder für bestimmte Paare sehr wichtig – also für alle, die dadurch Hinterbliebene (Mann, Frau, Kinder, Eltern, Partner/in) zu versorgen haben.

Jenseits des 50. Lebensjahrs oder wenn die Kinder aus dem Haus und Kredite weitgehend abgezahlt sind, ist die Police überflüssig. Sie können den Vertrag zum Ende eines jeden Versicherungsjahrs mit einer Frist von 4 Wochen kündigen.

Bei unterjährlicher Zahlungsweise ist eine Kündigung, mit Frist von einem Monat, immer zum nächsten Beitragszahlungsabschnitt möglich.

Achten Sie aber auf die Versicherungshöhe, um eine Unterversicherung zu vermeiden. Als Richtlinie gilt: pro Quadratmeter Wohnfläche 700 EUR. Wenn Kinder ausziehen – oder bei einem Wohnungswechsel –, sollten Sie Ihre Police überprüfen.

Wechsel: Sie können ordentlich 3 Monate vor Ablauf der vereinbarten Laufzeit kündigen. Ein Ausstieg ist mit Kündigungsfrist von einem Monat auch möglich, wenn sich der Beitrag ohne Verbesserung des Versicherungsschutzes erhöht oder bei einem Schadenfall nach Schadensregulierung.

Tipp: Vergleichen Sie immer die Tarifunterlagen mehrerer Assekuranzen. Denn bei identischen Leistungen sind in den einzelnen Versicherungssparten Prämienunterschiede von einigen 100 EUR möglich. Bei mehreren Policen können Sie so schnell bis zu 1.000 EUR im Jahr sparen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.