So machen Sie Ihr Haus winterfest

So machen Sie Ihr Haus winterfest

Der Winter steht vor der Tür und nun sollten Sie noch schnell Ihr Haus winterfest machen. Dann können Ihnen und Ihren Lieben Schnee, Frost, Kälte und Nässe nichts mehr anhaben. Auch Stürme, Überschwemmungen aufgrund Eisschmelze und Tauwasser gehören hier unbedingt noch dazu. Lesen Sie, wie Sie den Winter in Ihrem Haus angenehm warm und ohne Schäden über die Runden bringen können.

Wasser in jeglicher Form, egal ob Eis, Schnee oder Regen, kann im Winter die größten Schäden verursachen, wenn es nicht abfließen kann. Gerade jetzt im Herbst sind die Fallrohre und Dachrinnen mit heruntergefallenen Blättern verstopft, daher sollten Sie nun die Rinnen vom Herbstlaub befreien und somit Ihr Haus winterfest machen.

Doch nicht nur oben am Dach kann es verstopft sein, wodurch das viele Wasser dann nicht mehr abfließen kann: Auch Bodenabflüsse können durch Wurzeln, Erde oder Sand geschlossen sein und so das Regenwasser und später die Schneeschmelze nicht aufnehmen. Daher sollten Sie, wenn Sie Ihr Haus winterfest machen, auch das Entwässerungssystem rund ums Haus nach einer genauen Kontrolle reinigen.

Dem Schimmel keine Chance geben

Gerade in den kalten Monaten kann sich schnell Schimmel bilden. So sind hier besonders Wände in unbeheizten Räumen, an ungedämmten Außenwänden sowie unter einem schadhaften Dach besonders gefährdet. Daher sollten Sie über eine Dämmung Ihres Hauses vor dem Winter nachdenken, das Dach auf lose oder fehlende Dachziegel hin überprüfen und auch in ungenutzten Räumen die Heizung auf einer kleinen Stufe laufen lassen.

Doch nicht immer sind dies die einzigen Gründe für Schimmelbildung. Denn im Winter vergisst man gerne auch mal, die Wohnung zu lüften und so Feuchtigkeit aus der Wohnung nach außen zu vertreiben. Stoßlüften mehrmals am Tag hilft und so können Sie schon mit wenigen Handgriffen Ihr Haus winterfest machen.

Eine gute Außenbeleuchtung hilft vor Stürzen an frühen dunklen Abenden

Leider heißt Winterzeit auch lange Nächte und kurze Tage. Es wird früh dunkel und morgens sehr spät hell. Eine Außenbeleuchtung kann, neben der Abschreckung für Einbrecher, auch für Sie und Ihre Besucher Abhilfe schaffen. LED-Lampen sind für die Außenbeleuchtung die beste Wahl, da sie im Gegensatz zu Energiesparlampen auch tiefe Temperaturen überstehen und nicht so viel Strom verbrauchen, wie Halogenlampen.

Stimmt der Versicherungsschutz für das Haus noch?

Ein weiterer wichtiger Punkt, Ihr Haus winterfest machen zu können, ist die Versicherungen zu überprüfen. Haben Sie sich gegen Wasser- und Sturmschäden, Stürze von Passanten auf Ihrem vereisten oder verlaubten Gehweg genügend versichert. Beinhaltet Ihre Feuerversicherung auch Schäden aus einem eventuellen Brand aufgrund einer Advents- oder Baumkerze. Prüfen Sie hier genau, welche Versicherungen für Sie sinnvoll sind und welche Sie unter Umständen einsparen können.

Veröffentlicht am 23. Oktober 2014
Diesen Artikel teilen