Verbrauchertipps

So können Sie Schimmel entfernen

So können Sie Schimmel entfernen
geschrieben von Burkhard Strack

Schimmel: Ein Problem, das in immer mehr Häusern und Wohnungen auftritt. Oftmals ist er nicht nur im Badezimmer, sondern auch in vielen weiteren Räumen zu finden. Aber keine Sorge: Mit ein paar Tricks und Tipps können Sie Schimmel vorbeugen und ihn sogar langfristig selbst entfernen. Erfahren Sie auch, wann Sie lieber den Fachmann rufen sollten.

Damit sich Schimmelsporen überhaupt in Ihrer Wohnung oder in Ihrem Haus ausbreiten können, benötigen sie eine feuchte Umgebung. Ursachen hierfür gibt es generell sehr viele: ob falsches Lüften oder Konstruktionsfehler beim Bau. Die Liste der Ursachen ist lang, dennoch ist der Grund nicht selten offensichtlich. Befindet sich eine schimmelige Stelle direkt neben der Wasserleitung oder in der Nähe von der Duschwanne, so können Sie davon ausgehen, dass eine Wasserleitung undicht ist. Eine Reparatur kann diesen Schaden schnell beheben.

Auch Mängel am Bau können das Eindringen von Feuchtigkeit und die anschließende Schimmelbildung zur Folge haben. Oft passiert es, dass später im Bereich von der Balkontür oder vom Fenster ein Schimmelproblem auftritt, wenn beim Bau nicht sorgfältig und fachgerecht gearbeitet wurde. Hier ist also oberste Vorsicht geboten.

Schimmel entfernen leicht gemacht – so klappt es

Hat sich der Schimmel trotz jeder Vorsicht breit gemacht, müssen Sie den Schimmel entfernen – und dies so schnell wie möglich. Beim Schimmel entfernen ist es nicht empfehlenswert, Mittel zu verwenden, die Natriumhypochlorid, also Chlorbleiche, enthalten. Dieser Stoff bekämpft nicht nur den Schimmel, sondern belastet die Atemwege. Wichtig ist, dass bei der Anwendung sämtlicher Mittel unbedingt Schutzkleidung getragen werden sollte, denn das Schimmel entfernen ist schließlich kein Kinderspiel.

Auch der Hautkontakt mit den Chemikalien sollte vermieden werden. Auf keinen Fall sollten Sie zusätzlich auf einen Atemschutz und Gummihandschuhe verzichten.

Wann der Fachmann helfen sollte

Die Schimmelentferner, die Sie selbst verwenden, entfernen nur das oberflächliche Problem. So kann es passieren, dass sich der Schimmel nach wenigen Wochen wieder zeigt. Es ist generell ratsam, nur sehr kleine Stellen überhaupt auf eigene Faust zu behandeln. So gilt: Der Fachmann sollte helfen, wenn der Schimmelfleck größer als ein halber Quadratmeter ist. Hier empfiehlt es sich auf jeden Fall, den Fachmann um Rat zu bitten.

Dieser kann den Schaden beseitigen und die Ursache klären. Werden große Schimmelflächen auf eigene Faust behandelt, kehrt der Schimmel häufig schnell zurück. Zudem ist es nur Experten möglich, festzustellen, ob die Stoffwechselprodukte des Pilzes, die besonders gesundheitsschädlich sind, nicht nur oberflächlich, sondern insbesondere komplett entfernt sind.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment