Verbrauchertipps

So können Sie Heizkosten reduzieren

So können Sie Heizkosten reduzieren
experto.de
geschrieben von experto.de

Öl- und Gaspreise werden auch in der Zukunft steigen. Das heißt, es ist höchste Zeit, die Heizkosten zu reduzieren. Nachdem der monatliche Abschlag abgebucht wird, soll ja noch etwas Geld auf dem Konto bleiben! Mit diesen einfachen Tipps können Heizkosten gespart werden.

Wenn die Raumtemperatur nur um ein Grad gesenkt wird, sinken die Heizkosten bereits um ca. sechs Prozent. Deswegen lohnt es sich, nur mäßig zu heizen und sich zu Hause wärmer anzuziehen. Auf keinen Fall darf aufs Heizen verzichtet werden, denn sogar Raumtemperaturen unter +15°C schaden auf Dauer dem Bau.

Nur dann heizen, wenn es wirklich notwendig ist

Beim Verlassen des Hauses die Heizung herunter zu drehen ist einfach und spart viel Geld. Lediglich wenn die Außentemperaturen dauerhaft unter 0° C liegen, sollen die Thermostate nicht auf "*", sondern auf "1" gestellt werden. Über Nacht darf die Heizung gerne ebenfalls ausgeschaltet werden, für wie lange, hängt von dem Lebensrhythmus der Familie ab.

Türen zu!

Zimmertüren in den beheizten Räumen sollen immer geschlossen bleiben, ansonsten entflieht die warme Luft. Auch Kinder können dazu angehalten werden, die Tür im Kinderzimmer immer zu schließen und so Heizkosten zu reduzieren.

Fenster auf! Aber nur kurz und richtig!

Gekippte Fenster sorgen für keine ausreichende Lüftung. Während der Heizungssaison wird empfohlen, morgens und abends eine sog. "Schocklüftung" durchzuführen. Dafür werden alle Fenster und Türen im Raum geöffnet und die Heizung ausgemacht. Nach einer halben Stunde ist auch ein größerer Raum vollständig gelüftet. Um starke Temperaturunterschiede zu vermeiden, lohnt es sich, die Heizung etwa eine Stunde vor dem Lüften herunter zu drehen.

Fenster dicht machen

Durch undichte Fenster entwischt wertvolle Wärme. Während der Einbau von neuen Fenstern eine kostspielige Angelegenheit darstellt, ist Abdichten mit dem speziellen Gummiband günstig und ebenfalls effektiv. So können Sie Heizkosten reduzieren.

Rollläden herunterlassen

Rollläden sind nicht nur ein guter Sonnenschutz, sondern auch ein wirksamer Kälteschutz. Bei Wind und bei Außentemperaturen unter dem Gefrierpunkt sind heruntergelassene Rollläden eine gute Möglichkeit, Heizkosten zu reduzieren.

Heizkörper frei!

Obwohl diese nicht zu den schönsten Einrichtungsgegenständen gehören, sollten Heizkörper möglichst frei gehalten werden. Der Abstand zu den Möbeln von mindestens einem halben Meter sorgt für ausreichende Wärmezirkulation. Mit anderen Worten: Nicht das Sofa oder die Couch sollen aufgewärmt werden, sondern die Raumluft. Aus dem gleichen Grund dürfen keine Gardinen die Heizkörper verdecken.

Anbieter wechseln

Das kann ebenfalls sinnvoll sein, denn Preisunterschiede zwischen den Anbietern können gravierend sein. Dabei lohnt es sich aber auf das sog. "Kleingedruckte" zu achten. Vergleichsportale im Internet helfen eine richtige Entscheidung zu treffen.

Über Ihren Experten

experto.de

experto.de

Leave a Comment