Shopping in den USA: Darauf müssen Sie achten

Shopping in den USA: Darauf müssen Sie achten

Sie sind zum ersten Mal in den USA und freuen sich beim Shoppen über die günstigen Preise? Freuen Sie sich nicht zu früh, denn die Preisangaben enthalten keine Mehrwertsteuer – diese wird erst an der Kasse hinzugerechnet und beträgt, je nach Staat, bis zu 9,5 Prozent. Worauf Sie beim Shopping in den USA achten müssen, lesen Sie hier.

Sales bei Macy’s oder Bloomingdale’s in New York. Sie freuen sich über den Ralph-Lauren-Pulli, der laut Preisschild nur 120 Dollar kostet? Immerhin weitaus weniger, als ein Pulli des Designers in Deutschland kosten würde. Auf dem Display der Kasse erscheinen dann aber plötzlich 130,65 Dollar. Ein Versehen? Nein, denn der Preis, mit dem eine Ware ausgezeichnet ist, ist nicht der, den Sie an der Kasse bezahlen.

Der endgültige Preis, den Sie erst beim Bezahlen auf dem Display der Kasse sehen, beinhaltet die "sales tax" (Mehrwertsteuer), die in den USA immer getrennt berechnet wird. In New York City beträgt sie 8,875 Prozent, in Los Angeles 8,75 und in Chicago sogar 9,5 Prozent. Lediglich in Delaware und New Hampshire wird keine Mehrwertsteuer berechnet.

Mit Rabattkarten günstig bei Macy’s und Bloomingdale’s einkaufen

Bloomingdale’s, Macy’s und Lord&Taylor bieten mit der International Savings Visitor Card ausländischen Kunden eine Rabattkarte an, mit der es beim Einkauf von Bekleidung 10 Prozent Ermäßigung gibt. Die Rabattkarte gilt 30 Tage lang und kann USA-weit in allen Kaufhäusern der jeweiligen Kette eingesetzt werden – und zwar nicht nur auf einen, sondern auf mehrere Einkäufe. Bei Käufen über 200 Dollar gibt es nochmals Extraprozente bzw. ein Geschenk.

Die International Savings Visitor Card erhalten Sie beim Customer Service, an den Hauptkassen des jeweiligen Kaufhauses, im Visitor Center (Touristeninformation) sowie in guten Hotels auch beim Concierge.

Steuerfreies Outlet-Shopping

Wenn Sie in New York City sind, können Sie beim Shoppen viel Geld sparen, wenn Sie die U-Bahn oder den Bus ins benachbarte New Jersey nehmen. In bestimmten Geschäftszonen des Staates werden nämlich keine Steuern auf Bekleidung und Schuhe erhoben. Wie zum Beispiel im Jersey Gardens Outlet Center (über 200 Geschäfte), das nur 30 Minuten von Mid-Manhattan entfernt liegt.

Adresse: 651 Kapkowski Road, Elizabeth, NJ (nicht weit vom Flughafen Newark). Bus ab Terminal Port Authority, Manhattan.

Tax Free Shopping: Erstattung der Verkaufssteuer

Wenn Sie in einem Geschäft an der Tür oder an der Kasse das Schild "Tax Free" sehen, bedeutet das nicht, dass Sie hier keine Mehrwertsteuer zahlen müssen, sondern dass Sie diese bei der Ausreise zurückerstattet bekommen. Dazu müssen Sie an der Kasse nach einem "Tax Free-Formular" fragen. Aber Vorsicht: nicht jede Kassiererin kennt sich damit aus und (vor allem in kleineren Geschäften) weiß oft gar nicht, was Sie eigentlich wollen.

Mit dem korrekt ausgefüllten Formular gehen Sie bei der Ausreise am Flughafen zum "Tax Free-Schalter", wo Sie 70 Prozent der Steuer zurückerhalten – die übrigen 30 Prozent werden als Bearbeitungsgebühr einbehalten.

Bitte beachten Sie: Wenn der Gesamtwert der Waren umgerechnet über 430 Euro beträgt, werden Sie bei der Einreise in Deutschland vom Zoll zur Kasse gebeten – sofern Sie in die Zollkontrolle geraten. 

Tipp: Lesen Sie auch meine Artikel Die wichtigsten Vokabeln fürs Einkaufen in den USA und Shopping-Trip nach New York.

Veröffentlicht am 6. November 2012
Diesen Artikel teilen