Kreditkarte: Welche ist die passende?

Kreditkarte: Welche ist die passende?

Wenn Sie eine Kreditkarte möchten, so ist die Auswahl erst einmal groß. Daher macht es Sinn, wenn Sie sich genaue Gedanken darüber machen, welche Art der Kreditkarte für Sie in Frage kommt und welcher Anbieter für Sie am besten geeignet ist. Denn, wenn man sich ein wenig mit dem Thema vertraut macht, ist es ganz leicht unter den vielen Kreditkarten, die angeboten werden, die richtige zu finden.

Auf der Suche nach der richtigen Kreditkarte, sollten Sie sich zunächst einmal entscheiden, welche Art von Karte Sie möchten. Denn es gibt insgesamt drei verschiedene Arten von Kreditkarten. Zunächst ist da einmal die Charge-Karte. Dies ist wohl der Klassiker unter den Kreditkarten, bei der Sie einfach ohne Bargeld einkaufen können und einmal im Monat den Gesamtbetrag bei Ihrem Kreditinstitut bezahlen.

So können Sie zum Beispiel auch gegen Ende des Monats mit Ihrer Kreditkarte einkaufen, auch wenn Sie zu diesem Zeitpunkt keine Deckung für den Betrag auf Ihrem Konto haben, da das Geld erst zum mit Ihrem Kreditinstitut vereinbarten Zeitpunkt abgezogen wird.

Anders verhält es sich da mit der Debit-Karte, welche ähnlich wie eine EC-Karte funktioniert. Alles was Sie kaufen, wird damit direkt von Ihrem Konto abgebucht, sodass Sie stets darauf achten müssen, dass Sie genügend Deckung für Ihre Einkäufe haben.

Als weitere Option steht Ihnen auch die Prepaid-Karte zur Verfügung. Bei dieser laden Sie Guthaben auf Ihre Kreditkarte und können dann damit bezahlen. Dies ist gerade dann praktisch, wenn Sie einen bestimmten Betrag bei der Zahlung mit Kreditkarten nicht überschreiten möchten oder ins Ausland reisen, denn selbst wenn Ihnen die Karte abhandenkommt, kann damit niemand Ihr gesamtes Konto plündern, sondern lediglich das Guthaben verbrauchen, ehe die Karte für einen Dieb unbrauchbar wird.

Denken Sie auch an Gebühren oder Mindestumsätze

Je nach dem, für welchen Kreditkartenanbieter Sie sich entscheiden, sollten Sie auch die Gebühren im Auge behalten. Diese werden zwar nicht von allen Anbietern erhoben, jedoch ist es nicht unüblich, dass Sie etwa 15 Euro pro Jahr als Gebühr für die Nutzung Ihrer Kreditkarte zahlen müssen.

Vereinzelt gibt es auch Anbieter, die einen Mindestumsatz fordern, welcher entweder jährlich oder monatlich zu erreichen ist. Darüber sollten Sie sich ganz genau informieren, ehe Sie sich für einen Anbieter entscheiden, denn sonst kann es sein, dass Sie eine Erinnerung für den Mindestumsatz erhalten und diesen dann noch erfüllen müssen, was natürlich ärgerlich ist, wenn man gerade gar nichts kaufen möchte.

Veröffentlicht am 17. Dezember 2014
Diesen Artikel teilen