Gold sicher aufbewahren und versichern

Die besten Tipps: Gold richtig aufbewahren und versichern

Gold in Form von Barren oder Münzen wird als Wertanlage immer beliebter. Vor allem die bekannten Münzen mit hoher Auflage sind gefragt. Doch wie sollte man sein Gold richtig aufbewahren und versichern?

Goldbarren und Goldmünzen sind als Wertanlage sehr beliebt. Die Auswahl ist groß. Neben den bekannten Münzen wie Krügerrand, Maple Leaf oder American Eagle können heute zahlreiche Anlagemünzen – aber auch Goldbarren – bequem über das Internet gekauft werden. Stellt sich nur die Frage, wie man sein Gold sicher aufbewahren und versichern sollte.

Gold aufbewahren und versichern

Keine Frage – Ihr Gold gehört nicht unter die Matratze, denn dort ist es weder sicher, noch gut versichert. Besser ist da schon ein Safe. Aber auch hier gilt, dass Ihr Gold in der Regel nicht ausreichend sicher oder versichert ist. Bei den "handelsüblichen" Safes werden Ihnen viele Versicherer nur einen Wert bis zu 5.000 Euro erstatten. Das sind gerade einmal 4 Krügerrand-Münzen.

Gold sicher im Bankschließfach aufbewahren

In einem Bankschließfach ist Ihr Gold in der Regel sicher aufgehoben und auch ausreichend versichert – wenn Sie einige Regeln beachten.

Bankschließfächer werden von fast allen örtlichen Kreditinstituten in unterschiedlichen Größen angeboten. Ein kleineres Bankschließfach gibt es schon für einen Jahresbetrag von 20 bis 30 Euro. Doch sind diese Bankschließfächer auch sicher?

Zur Sicherheit Ihres Bankschließfachs

Sind Ihre Wertsachen im Bankschließfach auch absolut sicher aufbewahrt? Was passiert beispielsweise, wenn die Bank ausgeraubt oder der Inhalt Ihres Schließfachs durch Feuer zerstört wird?

Dies hängt zunächst vom Versicherungsschutz für das Bankschließfach ab. Haben Sie keine Versicherung abgeschlossen, gehen Sie leer aus. Und: Nicht bei jedem Kreditinstitut ist eine Versicherung im Mietpreis enthalten.

Meine Empfehlung: Prüfen Sie, ob im Mietpreis bereits ein ausreichender Versicherungsschutz enthalten ist. Sollte dies nicht der Fall sein, vereinbaren Sie mit Ihrer Bank einen höheren Versicherungsschutz. Dieser sollte mindestens dem Wert Ihrer Goldbestände entsprechen.

Sammeln Sie Ihre Kaufbelege

Sie sollten immer einen Überblick darüber haben, welche Goldbestände – Münzen und Barren – sich in Ihrem Schließfach befinden. Hierzu genügt in der Regel schon eine kleine Excel-Tabelle oder zur Not eine handschriftliche Aufzeichnung – die Sie selbstverständlich nicht im Schließfach aufbewahren sollten.

Darüber hinaus empfehle ich Ihnen, zusätzlich zu dieser Unterlage auch die Kaufbelege für Ihre Goldmünzen und Goldbarren aufzubewahren. Nur so können Sie im Fall der Fälle einen Nachweis erbringen und nur dann ist Ihr Gold wirklich sicher und richtig versichert.

Veröffentlicht am 2. April 2013
Autor
Michael Konetzny