Verbrauchertipps

DM-Bargeld unbegrenzt umtauschbar – aber nicht überall!

Nur bis zum 28. Februar 2002 konnten Sie DM-Bargeld problemlos bei Ihrer Hausbank in Euro umtauschen. Danach leif die Selbstverpflichtung der Kreditinstitute aus, DM-Bargeld zu akzeptieren. Was aber machen Sie mit dem Kunden, der auch nach dem 28. Februar 2002 noch mit einem 100-DM-Schein bezahlen will?

Lehnen Sie deshalb keine interessanten Geschäfte ab. DM-Scheine können Sie auch nach dem 28.2.2002 noch in Euro umtauschen. Eine aktuelle Blitz-Umfrage des "Handbuchs für Selbstständige und Unternehmer" hat ergeben, dass viele Banken und Sparkassen DM-Scheine bis auf weiteres noch umtauschen werden.

Fragen Sie daher Ihre Hausbank

  • ob sie nach dem 28.2.2002 noch DM-Scheine akzeptiert und
  • welche Gebühren dafür fällig werden.

Selbst wenn Ihre Hausbank den 100-DM-Schein nicht mehr umtauschen will oder zu hohe Gebühren verlangt, die Zweigstellen der Bundes- bzw. Landeszentralbanken tauschen DM-Scheine und DM-Münzen

  • unbefristet,
  • unbegrenzt und
  • unentgeltlich.

Die Adresse und Öffnungszeiten Ihrer nächstgelegenen Bundes-/Landesbank-Zweigstelle können Sie bei Ihrer Hausbank erfragen oder Sie recherchieren im Internet unter: www.bundesbank.de.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.