Verbrauchertipps

Car2go: Was taugt der neue Carsharing-Anbieter?

Car2go: Was taugt der neue Carsharing-Anbieter?
geschrieben von Michail Verskajn

Car2go ist einer der neuen Anbieter von Carsharing. In immer mehr Städten taucht das Angebot von Car2go auf. Aber was ist das Besondere an diesem Carsharing-Betreiber? Lesen Sie hier, worauf Sie bei Car2go achten sollten.

Was ist Carsharing im Allgemeinen?

Carsharing, also das Teilen von Automobilen, ist ein Mobilitätskonzept, welches das eigene Fahrzeug überflüssig machen soll. Das Carsharing-Grundkonzept variiert je nach Anbieter, das Grundprinzip bleibt gleich: Ein Auto wird nur so lange genutzt und bezahlt, wie man es braucht.

Welches Carsharing-Konzept bietet Car2go?

Anders als bei älteren Carsharing-Projekten sind die Fahrzeuge von Car2go nicht an eine Verleihstation gebunden. Das bedeutet: Der Nutzer muss das Auto nicht dahin zurückbringen, wo er losgefahren ist. Die Fahrzeuge, mehrere Hundert pro Stadt, sind im ganzen Stadtgebiet verteilt. Der Nutzer kann das Fahrzeug via Website, Telefonhotline oder Smartphone-App finden und nutzen. Der Fahrzeugpark besteht aus "Smart fortwo".

In welchen Städten kann ich Car2go-Autos finden?

Zurzeit ist innerhalb Deutschlands Car2go in Düsseldorf, Hamburg, Berlin und Ulm verfügbar. Im europäischen Umland finden sich Car2go-Fahrzeuge in Wien, Amsterdam und Lyon.

Wieviel kostet Car2go?

Das Nutzen der Car2go-Fahrzeuge kostet pro Minute 26 Cent (Stand April 2012) inklusive aller Kosten für Kraftstoff, Service, Steuern, Versicherung und Wartung. Dabei ist als Obergrenze ein Kostenlimit von 12,90 Euro pro Stunde gesetzt. Ab dem 21. gefahrenen Kilometer kostet die Nutzung 52 Cent pro Minute, da in diesem Fall der Langstreckentarif gilt. Wird die Fahrt unterbrochen, fallen nur 0,9 Cent pro Minute an. Abgerechnet wird am Monatsende per Bankeinzug oder Kreditkarte.

Wie ist das Car2go-Auto versichert?

Die Vollkaskoversicherung des Wagens übernimmt Car2go. Der Preis dafür ist in den 26 Cent/Minute enthalten. Aber: Bei "selbst verschuldeten Schäden oder extremer Verschmutzung des Car2go-Autos, Verkehrsvergehen oder Verstößen gegen die gültigen Nutzungsbestimmungen" muss der Nutzer zahlen, so die Geschäftsbedingungen.

Wie genau funktioniert das Benutzen eines Car2go-Fahrzeugs?

Zunächst wird per Website, Smartphone-App oder Hotline ein Fahrzeug gebucht. Danach erhält der Nutzer eine SMS mit dem Standort des nächsten freien Fahrzeugs. Nachdem das Fahrzeug aufgefunden ist, wird der Car2go-Chip auf dem Führerschein oder die Membercard von einem Lesegerät hinter der Windschutzscheibe gescannt. Nach Eingabe der Nutzer-PIN kann das Auto genutzt werden – die Uhr tickt ab diesem Moment. Es ist auch möglich, ein Fahrzeug 15 Minuten im Voraus zu reservieren.

Welche Ausstattung bietet das Fahrzeug?

Die Car2go-Smarts sind serienmäßig mit ABS, ESP, Automatik oder zuschaltbarem Halbautomatikgetriebe und Start-Stoppautomatik ausgestattet. Zudem gibt es Klimaanlage, Radio und ein Navigationssystem.

Welche Erfahrungswerte gibt es mit Car2go?

Das Konzept von Car2go soll eine Alternative zum eigenen Fahrzeug bieten. Doch das Konzept schwächelt in einigen Kernpunkten. Zum einen ist der Preis alles andere als günstig. Bei 25 Betriebsstunden, etwa eine Stunde pro Tag, kostet Car2go mehr als 300 Euro pro Monat. Der eigene Kleinwagen kann dann günstiger sein.

Das flexible Parken ist eine interessante Möglichkeit für Gelegenheitsnutzer. Für einen regelmäßigen Nutzer kann das Auffinden eines Car2go-Fahrzeugs zur Tortur werden.

Ungünstig zudem ist der Paragraf 7, Abs.6 der Car2go-Mietbestimmungen: "Car2go behält sich vor, die maximale Vorabreservierungszeit zu verändern oder die Vorabreservierung gänzlich abzuschaffen." Außerdem häufen sich Erfahrungsberichte über eine kompliziert zu bedienende Automatikschaltung und gelegentliche Probleme beim Auslesen des Car2go-Siegels auf dem Führerschein.

Wie kann ich Car2go kündigen?

Die Mitgliedschaft kann, unter Einhaltung einer zweiwöchigen Kündigungsfrist, zum Montasende gekündigt werden.

experto.de meint: Es ist ein großer Fortschritt, dass bei Car2go das Auto praktisch überall im Stadtgebiet gebucht und zurückgegeben werden kann. Das macht Carsharing fast so bequem wie das eigene Auto. Allerdings sind die Kosten bei regelmäßiger Nutzung recht hoch. Car2go ist vor allem dann eine Alternative zum eigenen Auto, wenn man nur ab und zu sich ans Steuer setzen will.

Kontakt Car2go:

Da Car2go standortabhängig ist, variieren die Kontaktdaten je nach Stadt. Näheres erfahren Sie unter car2go. Es gibt auch ein übergreifendes Kontaktformular für etwaige Fragen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Michail Verskajn

Leave a Comment