Amazon-Payments: Was garantiert eigentlich die Amazon-A-Z-Garantie?

Amazon-Payments: Was garantiert eigentlich die Amazon-A-Z-Garantie?

Als Nutzer von Amazon-Payments können Sie die Amazon-A-Z-Garantie beanspruchen. Diese soll Sie nicht nur gegenüber unseriösen Verkäufern schützen, sondern auch sicherstellen, dass Sie tatsächlich nur bezahlen, was Sie auch erhalten.

Wann können Sie die Amazon-Garantie beantragen?

Laut Amazon können Sie die Amazon-A-Z-Garantie beanspruchen, wenn Sie physische Waren (also digitale Produkte, Dienstleistungen oder Gutscheine) von einem Drittanbieter (also nicht von Amazon) über Amazon-Payments oder Amazon-Marketplace bezahlt haben. Haben Sie Ihre Bestellung über Amazon-Payment bezahlt, so können Sie die A-Z-Garantie in drei Fällen in Anspruch nehmen:

  • Wenn Sie den gekauften Artikel über Amazon-Payments bezahlt und binnen 15 Tagen nach der Bestellung noch nicht erhalten haben.
  • Wenn Sie den gekauften Artikel zwar fristgemäß erhalten haben, dieser aber defekt ist oder deutlich nicht der Beschreibung des Verkäufers entspricht. Kontaktieren Sie Ihren Verkäufer innerhalb von 14 Tagen, nachdem Sie den Artikel erhalten haben. Beantragen Sie die Garantie, wenn Ihr Verkäufer nicht antwortet oder die Angelegenheit nicht zu Ihrer Zufriedenheit löst.
  • Wenn Sie dem Verkäufer gegenüber den Widerruf erklärt haben oder sich mit ihm über eine Rücksendung des Artikels verständigt haben und der Verkäufer nach Rücksendung der Ware Ihr Geld nicht zurückschickt.

In allen drei Fällen müssen Sie Ihren Verkäufer vor Inanspruchnahme der Garantie kontaktieren.

Beachten Sie die Einschränkungen der Amazon-Garantie

Beachten Sie, dass Ihr Garantieanspruch bei Amazon-Marketplace nach 90 Tagen, bei Amazon-Payments bereits nach 75 Tagen verfällt. Sie sollten also den Garantieantrag nicht zu lange hinauszögern, damit er nicht verfällt. Auch ist die Gesamthöhe der Garantieübernahme auf 2.500,- Euro inklusive Versandkosten beschränkt.

Amazon-Garantie beantragen – so gehen Sie vor

Die Garantie beantragen Sie, indem Sie in Ihrem Konto die Bestellung aufrufen, für die Sie die Garantie in Anspruch nehmen wollen. Klicken Sie dann auf "Probleme bei dieser Bestellung?" Ihnen öffnet sich eine Seite mit Lösungsvorschlägen. Ganz unten finden Sie den Button "Garantieantrag stellen". Diesen sollten Sie erst dann anklicken, wenn der Versuch, mit dem Verkäufer eine Einigung zu erzielen, gescheitert ist. Dann können Sie den Antrag stellen.

Wählen Sie auf der Antragsseite den Artikel aus der Bestellung aus, den Ihr Antrag betrifft. Als Nächstes wählen Sie den Grund für Ihren Garantieantrag aus und schildern Ihr Anliegen so genau wie möglich.

Amazon verlangt von Ihnen zu bestätigen, dass Sie den Verkäufer bereits erfolglos kontaktiert haben. Sie müssen bestätigen, die A-Z-Garantie-Bedingungen gelesen zu haben, und um die rechtlichen Konsequenzen eines falschen Antrags wissen (Betrug). Amazon verlangt von Ihnen vollständige Zusammenarbeit, indem Sie sämtliche Unterlagen zur Verfügung stellen sowie Ihre Ansprüche gegen den Verkäufer bis zum Betrag der Garantiezahlung auf Amazon übertragen.

Sollten Sie Ihren Garantieantrag stornieren wollen, etwa wenn der Artikel doch noch eintrifft, so geht dies nur über den Amazon-Kundenservice.

Lesen Sie hierzu auch:

Veröffentlicht am 9. Mai 2012
Diesen Artikel teilen