Verbraucherrecht

Erbanspruch verjährt nicht so schnell

Wie lange bleibt ein Erbanspruch bestehen? Diese Frage beschäftigt nicht nur Erben, sondern auch immer wieder die Gerichte. Das neueste Urteil zum Thema stammt vom Oberlandesgericht Oldenburg.

Erbanspruch verjährt oder nicht?
Im verhandelten Fall wurde eine Erblasserin von einem ihrer Kinder und ihren Enkeln beerbt. Vier Jahre später meldete sich jedoch ein weiteres Kind der Verstorbenen und verlangte seinen Pflichtteil des Erbes von den Miterben. Diese weigerten sich – der Erbanspruch musste gerichtlich geklärt werden.

Erbanspruch in zweiter Instanz bestätigt
Das zuständige Landgericht wies den Pflichtteilanspruch zunächst ab und begründete, er sei verjährt. Der Fall ging in Berufung und kam vor das Oberlandesgericht (OLG) Oldenburg, das dem mit vier Jahren Verspätung aufgetauchten Erben seinen Pflichtteil zusprach: Ein solcher Erbanspruch verjährt erst nach 30 Jahren, so die Richter (OLG Oldenburg, Az. 12 U 3/09).

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.