Tipps zum Autoverkauf

Nach ein paar Jahren kommt oft der Wunsch nach einem neuen Auto auf. Hierbei bietet sich der Verkauf des gebrauchten Fahrzeugs an. In der Regel findet sich immer ein Käufer, allerdings gibt es beim Autoverkauf einige Dinge zu beachten.

Bevor das Fahrzeug zum Verkauf angeboten wird, ist es wichtig, sich über die Stärken, doch ebenso die Schwächen des Autos klar zu werden, um es dementsprechend zu bewerben. Ein schriftlicher Vertrag ist stets empfehlenswert. Dieser kann bereits im Vorfeld aufgesetzt werden. Der folgende Beitrag gibt nützliche Tipps zum Verkauf von Gebrauchtwagen

Gutes Verkaufsgespräch

Es ist generell so, dass gute Verkäufer die besten Verkaufspreise erzielen, was nicht zuletzt auch am Verkaufsgespräch liegt. Die negativen Punkte, in diesem Fall die Schwachstellen des Autos, sollen natürlich nicht vergessen werden, beispielsweise Unfallschäden oder ein hoher Kilometerstand, doch diese sollten keinesfalls der Schwerpunkt des Gesprächs sein.

Stattdessen ist es wichtig, die Vorteile des Fahrzeugs gezielt in den Mittelpunkt zu schieben. Es ist insbesondere sehr wichtig, mit einem positiven Fakt zu enden, damit dieser im Kopf des potenziellen Käufers bleibt. 

Verhandlungsbasis ermitteln

Da Neufahrzeuge schnell an Wert verlieren, ist es umso wichtiger, dass im Vorfeld der Wert des Autos ermittelt wird, um eine Verhandlungsbasis für den Autoverkauf zu schaffen. Hierfür ist es empfehlenswert, im Internet nach gleichwertigen Fahrzeugen und deren Preisen zu recherchieren, um einen Anhaltspunkt zu haben, welcher Preis anvisiert werden kann. Zu Beginn des Verkaufsgesprächs kann mit dem Preis ruhig etwas höher herangegangen werden.

Möchte der Käufer weniger zahlen, besteht immer noch die Möglichkeit, den Verkaufspreis zu verringern. Dies sollte zögerlich erfolgen. Dadurch wird dem Käufer das gute Gefühl übermittelt, ein Schnäppchen zu machen, das er sich nicht entgehen lassen sollte, da das Auto eigentlich mehr Wert wäre.

Verkauf über das Internet oder die Zeitung

Wird das Auto im Internet oder in der Zeitung zum Verkauf angeboten, sind die vorteilhafte Beschreibung sowie ansprechende Fotos des Fahrzeugs sehr wichtig, um die entsprechende Aufmerksamkeit darauf zu lenken. Eine Reinigung des Wagens im Vorfeld sollte selbstverständlich sein, denn nicht für die Fotos ist dies wichtig, sondern grundsätzlich sollten Sie ein sauberes Fahrzeug verkaufen. Zu den wichtigsten Informationen zählen:

  • Fahrzeugmarke und -modell
  • Datum der Erstzulassung
  • Kilometerstand
  • Handelt es sich um ein Unfallfahrzeug?
  • Allgemeiner Zustand des Autos 
  • Extras, beispielsweise CD-Radio, Soundsystem, Navigationssystem, Sitzheizung etc. 

Das Magazin ZDF WISO testete kürzlich, bei welcher Verkaufsform die besten Ergebnisse erzielt wurden. Gebrauchtwagenhändler, Kärtchenhändler und den privaten Verkauf über das Internet. Sie sollten sich dessen bewusst sein, dass jeder Punkt der Sonderausstattungen, der nicht angegeben wird, den Verkaufspreis verringern kann.

Veröffentlicht am 2. März 2015
Diesen Artikel teilen