Steuern sparen

Steuern sparen mit der richtigen Steuersoftware

Steuern sparen mit der richtigen Steuersoftware
geschrieben von Cornelia Lohs

Sie möchten die maximale Steuerersparnis herausholen, aber kein Geld für den Steuerberater ausgeben? Dann versuchen Sie es doch einmal mit einem PC-Steuerprogramm. Wie die Steuersoftware funktioniert, das erfahren Sie hier.

Arbeitnehmer, die ihre Steuererklärung machen, bekommen im Durchschnitt 823 Euro zurück – im Einzelfall kann es jedoch auch weit mehr sein. Wer die maximale Ersparnis herausholen will, hat entweder selbst das entsprechende Know-how oder engagiert einen Steuerberater, dessen Honorar jedoch von der Höhe des zu versteuernden Einkommens abhängt und daher sehr hoch ausfallen kann.

Eine Alternative zum Steuerberater bieten PC-Steuerprogramme, die es bereits ab 15 Euro im Fachhandel gibt. Allerdings macht sich die Steuererklärung mit dem Programm nicht von allein. Anwender müssen mehrere Stunden Zeit investieren und willens sein, die Anleitungen und Erklärungen sorgfältig zu lesen. Die Aussicht auf eine satte Steuerersparnis und Rückerstattung sollte den Zeitaufwand jedoch wert sein. Im Folgejahr geht die Steuererklärung dafür schneller vonstatten, da die Software die Daten aus dem Vorjahr übernimmt.

Wie funktioniert die Steuersoftware?
Software-Programme gibt es für Arbeitnehmer, Freiberufler und Selbständige. Ein gutes PC-Steuerprogramm beinhaltet sämtliche zur Steuererklärung notwendigen Vordrucke und Formulare, gibt Tipps zu Steuerersparnissen und hilft mit wenigen Klicks bei der Berechnung des Freibetrages.

Auch Werbungskosten, Sonderausgaben (wie Versicherungskosten) und außergewöhnliche Belastungen werden problemlos und schnell ermittelt. Der Nutzer gibt seine Daten ein und wird vom Programm in einfachen Schritten durch die Steuererklärung gelotst. Wie eingangs erwähnt, ist vorab allerdings das sorgfältige Lesen der Anleitung wichtig.

So finden Sie die richtige Steuersoftware
Die Zeitschrift Finanztest der Stiftung Warentest hat in ihrer März-Ausgabe 2011 diverse PC-Steuerprogramme getestet und war mit vier Programmen zufrieden: Mit der Software Steuer-Spar-Erklärung 2011 und Steuereasy 2011 (beide von der Akademischen Arbeitsgemeinschaft Wolters Kluwer) sowie dem WISO Steuer-Sparbuch 2011 und t@x2011 von Buhl Data.

Die Programme kosten zwischen 15 und 40 Euro. Die Software der genannten Anbieter ist jedoch mit dem Betriebssystem auf Apple-Rechnern nicht kompatibel. Apple-Nutzer können aber auf Steuerprogramme im Internet ausweichen, wie beispielsweise das von Finanztest als bestes Online-Programm bewertete SteuerFuchs. 

Über Ihren Experten

Cornelia Lohs

Leave a Comment