Steuern sparen

So können Sie eine Sprachreise absetzen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie eine Sprachreise ins Ausland von der Steuer absetzen. Erstens: Die Reise muss der Weiterbildung in beruflicher oder betrieblicher Hinsicht dienen und auf diesen Zweck zugeschnitten sein.

Zweitens: Bei der Sprachreise müssen fachspezifische Informationen in der Fremdsprache vermittelt werden. Das sind die wichtigsten beiden Punkte. Der Bundesfinanzhof hat bestätigt (Az. VI R 13/07), dass eine Sprachreise unter Werbungskosten anerkannt werden kann, es sei denn, der Schwerpunkt der Reise liegt im privaten Bereich.

Folglich können Sie nur eine Sprachreise absetzen, die mit einer Fortbildung vergleichbar ist, nur eben im Ausland stattfindet. Hat die Reise touristischen Wert, können Sie sie nicht absetzen. Im betreffenden Fall, der vom Bundesfinanzhof entschieden wurde, ging es um die Anerkennung von Kosten für eine Fortbildung im Ausland. Ist diese für Erwerb oder Sicherung des Arbeitsplatzes notwendig, muss das Finanzamt die Kosten anerkennen.

Planen Sie eine Sprachreise oder eine andere Fortbildung, die im Ausland stattfindet, müssen Sie deutlich machen, warum sie unbedingt im Ausland stattfinden muss. Wenn Sie Lehrmaterial und einen Plan des Fortbildungskurses haben, können Sie sie nutzen, um zu belegen, dass es neben dem Unterricht keine Zeit für touristische Erlebnisse gab.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.