Steuern sparen

Schuldzinsen als Werbungskosten absetzen

Als Werbungskosten können Schuldzinsen für einen Kredit zum Erwerb einer Mietimmobilie abgesetzt werden – das ist allgemein bekannt. Genauso zu behandeln sind die Schuldzinsen für Versicherungsprämien – wie in folgendem Modell:

Schuldzinsen für die Versicherung = Werbungskosten
Ein oder mehrere Grundstücke wird oder werden gekauft, die Finanzierung erfolgt über eine Bank. Gleichzeitig erfolgt der Abschluss einer Kapitallebensversicherung, um die Kreditrückzahlung abzusichern.

Auch die Prämien für die Kapitallebensversicherung werden über einen Kredit finanziert. In diesem Fall können die Schuldzinsen für die Versicherungsprämien als Werbungskosten geltend gemacht werden. Dazu gibt es ein Urteil des Bundesfinanzhofs (BFH, Az. IX R 62/07). Aber auch wenn dieses Modell häufiger vorkommt – wirklich profitabel ist es nur für die Banken und Versicherungen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.