Steuern sparen

Mietausfälle: Beantragen Sie den Grundsteuerrabatt bis 31. März

Wenn Sie als Vermieter Mietausfälle zu beklagen haben, können Sie für die Grundsteuer einen Antrag auf Erlass der Abgabe stellen und damit viel Geld sparen. Den Antrag für 2009 können Immobilienbesitzer bis zum 31. März 2010 bei ihrer Gemeinde stellen.

Hatten Sie im letzten Jahr 2009 Mietausfälle?
Wenn ja, können Sie einen Teilerlass Ihrer Grundsteuer bis 31. März einen Antrag bei der Gemeinde, der Stadt oder dem Finanzamt stellen. Als Vermieter bekommen Sie einen Teil ihrer Grundsteuer erlassen, wenn Sie unverschuldet erhebliche Mietausfälle hatten.

Voraussetzung ist, dass mindestens 50 Prozent des normalen Rohertrags einer Immobilie ausgefallen sind. In diesem Fall bekommen Vermieter ein Viertel der Grundsteuer erlassen.

Ohne Mieteinnahmen nur die Hälfte der Grundsteuer
Haben Sie gar keine Miete eingenommen, müssen Sie nur die Hälfte der Grundsteuer zahlen. Allerdings haben Sie nachzuweisen, dass Sie sich ernsthaft und nachhaltig um eine Vermietung bemüht haben. Deshalb sollten Sie beispielsweise Anzeigen in Zeitungen oder erteilte Makleraufträge aufheben. Wegen der leeren Kassen ist damit zu rechnen, dass die Kommunen derzeit Anträge auf Steuererlass besonders gründlich prüfen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Dr. Tobias Mahlstedt