Mehr Netto in der Kasse: Freibeträge beantragen

Freibeträge beantragen

Sie haben monatliche Ausgaben und wollen nicht das ganze Steuerjahr auf die Erstattung warten? Dann stellen Sie bei Ihrem Finanzamt einen Antrag auf Lohnsteuer-Ermäßigung. Die steuermindernde Wirkung spüren Sie sofort in der monatlichen Lohntüte.

Das Beantragen von Freibeträgen ist für das  Jahr 2012 bis zum 30. November 2011 möglich. Sie können die
regelmäßigen Kosten für Ihren Arbeitsweg, eine doppelte
Haushaltführung oder Reisekosten damit schon monatlich vergütet
bekommen. Die Werbungkostenpauschale erhöt sich 2012 von 920 Euro auf
1000 Euro.

Auch die regelmäßigen Sonderausgaben können Sie in den
Lohnsteuer-Ermäßigungantrag einfließen lassen. Sie zahlen Unterhalt an
Ihren geschiedenen oder getrennt lebenden Ehegatten? Sie spenden
regelmäßig oder Ihre Kinderbetreuungskosten sind sehr hoch?

Die
Freibeträge für Werbungskosten und Sonderausgaben können Sie nur
beantragen wenn die Summe der beiden Positionen größer als 600 Euro ist.
Aber es gibt auch Beiträge die nicht mit zur Antragsgrenze gerechnet
werden. Dazu zählen u. a. die Pauschbeträge für Behinderte oder
Hinterbliebene sowie für haushaltnahe Dienstleistungen.

Veröffentlicht am 26. Oktober 2011
Diesen Artikel teilen