Steuern sparen

Kein vereinfachter Spendennachweis mit abgestempelter Durchschrift des Überweisungsbelegs mehr möglich

Kein vereinfachter Spendennachweis mit abgestempelter Durchschrift des Überweisungsbelegs mehr möglich
geschrieben von Burkhard Strack

Viele Menschen spenden Jahr für Jahr viel Geld an gemeinnützige Organisationen. Häufig freuen sie sich dabei darüber, dass sie die gespendeten Moneten von der Steuer absetzen können. Bei Spenden bis zu 100 Euro reicht sogar ein vereinfachter Nachweis. Lesen Sie im Folgenden, was Sie beachten müssen, wenn Sie einen vereinfachten Spendennachweis an das Finanzamt schicken wollen.

Bei Spenden bis 100 Euro bzw. in besonderen Katastrophenfällen ist ein vereinfachter Nachweis möglich. Allerdings dürfen die Finanzämter abgestempelte Durchschriften von Überweisungsbelegen nicht mehr als vereinfachten Spendennachweis anerkennen. Grund dafür ist, dass Banken die Durchschrift nicht mehr abstempeln bzw. das Stempeln ihren Kunden überlassen. Ob die Überweisung tatsächlich erfolgt ist, lässt sich auf diese Weise also nicht mehr feststellen.

Zum vereinfachten Spendennachweis müssen Sie nunmehr Ihren Kontoauszug vorlegen bzw. hilfsweise einen Bareinzahlungsbeleg mit dem Vermerk der Bank “Zahlung erfolgt”.

Verfügung der Oberfinanzdirektion Karlsruhe vom 10.01.2003, Az. S 2223 A – St 314

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.

Leave a Comment