Aufnahme

Bildsprache & Fotografie: Alltagsfotografie und Kleinbild-Fotokultur

„Ich gebe dem Moment Dauer“, lautet ein zauberhafte Zitat von Manuel Alvarez Bravo zum Thema Bildsprache und Fotografie. Denn die besten Fotos sind diejenigen, die im Alltag entstehen. Die Bildsprache der verächtlich als Alltagsfotografie bezeichneten Momentaufnahme des scheinbar Belanglosen ist oftmals die komplexeste. Diese Fotos erfüllen die menschliche Sehnsucht, besonderen Momenten Dauer zu verleihen.

Wer die Bildsprache der Momentaufnahme sprechen will, muss vor allem zwei Dinge beherrschen:

  • Sehen: Nur wer das Besondere vorausahnt, drückt auch im richtigen Augenblick auf den Auslöser. Dies erfordert viel Übung und Konzentration auf die Umwelt. Denn Momente sind flüchtig.
  • Seine Kleinbild-Kamera: Für gelungene Momentaufnahmen eignen sich Kleinbild-Kameras. Denn diese kann man stets bei sich führen und sie sind schnell einsatzbereit. Was nützt die beste Ausrüstung, wenn sie daheim liegt oder erst aufwändig zusammengesetzt werden muss.

Bildsprache, Kleinbild-Fotokultur und Kamerahandy
Die sich ständig verbessernde Technik der Kamerahandys hat der Bildsprache der Alltagsfotografie eine völlig neue Richtung gegeben. Seit iPhone und Co. sind Digitalkameras beinahe omnipräsent. Und dennoch werden die Kameras in der Regel lediglich zum Anfertigen von Schnappschüssen genutzt.

Nun kann man streiten, ob dies die neue Bildsprache der Alltagsfotografie ist. Ich meine nein und plädiere eher dafür, die Kamerahandys auch für das Einfangen unwiederbringlicher Momente in aussagekräftige Fotos zu nutzen. Oder die Digitalkamera öfter bei sich zu führen – klein und leicht genug sind sie alle Male.

Bildsprache Alltagsfotografie und Fotowettbewerb
Übrigens: Wer öfter seine Kamera bei sich führt und Momenten zur Ewigkeit verhilft, indem er auf den Auslöser drückt, kann die Fotos bei dem Fotowettbewerb "Meine Sicht" einreichen. Der Ausrichter des Fotowettbewerbs, der Kamerahersteller Ricoh, verkündet die Botschaft, dass "durch einfache Änderung des Blickwinkels die Welt unendlich viele neue, interessante Perspektiven hinzugewinnt".

Einsendeschluss ist der 31. August 2010. Wer diesen verpasst: Der Ricoh Fotowettbewerb findet jedes Jahr statt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Nicole Ziese