Finanzen

Die Dividenden-Strategie

Lesezeit: 2 Minuten Dividendenfonds kommen gewaltig in Mode, denn immer mehr Fondsgesellschaften entdecken die Dividende als Anlagekriterium bei der Auswahl der Wertpapiere für die Aktienfonds. Die Strategie ist denkbar einfach: Die Fondsmanager suchen die Aktien aus, die die höchste Dividendenrendite erwirtschaftet haben, und kaufen sie für ihre Fonds. Der Vorteil: Die Kennzahl lässt sich leicht ermitteln, indem man einfach die tatsächlich gezahlte Dividende durch den Aktienkurs teilt.

Das Urteil der Woche: Lebensversicherungen

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie einen lang laufenden Lebensversicherungsvertrag abgeschlossen haben, stehen Sie oftmals vor einem Problem, wenn Sie sich Teile des angesammelten Überschussguthabens auszahlen lassen wollen: Selbst, wenn eigentlich die 12-Jahres-Frist für die Steuerfreiheit abgelaufen ist, werden oft Steuern fällig, weil viele Finanzämter eine solche Teilauszahlung als steuerpflichtigen Kapitalertrag behandeln.

Kapitaldienstfähigkeit: So erbringen Sie einen wichtigen Nachweis für Ihre Bonität

Lesezeit: < 1 Minute Für die Bank ist die Kapitaldienstfähigkeit ihrer Kreditnehmer ein wesentlicher Beurteilungspunkt im Rahmen des Ratings. Bei der Beurteilung der "wirtschaftlichen Verhältnisse", also so genannten "Hard Facts", ermitteln die Banken – neben anderen Kennzahlen – auch, ob ihr Kreditnehmer in der Lage ist, jetzt und in Zukunft Zinsen und Tilgung für seine Kredite zu erwirtschaften.

So erkennen Sie Qualitäts-Aktien

Lesezeit: < 1 Minute Ihr Ziel als Investor sollte sein, nur Top-Qualitätswerte mit einem erheblichen Abschlag zum wahren Wert zu kaufen. Wenn Sie unter Value-Gesichtspunkten investieren, wird Sie Ihre Entscheidung auch in krisengeschüttelten Zeiten ruhig schlafen lassen. Und bedenken Sie: Die momentan schwache Börsensituation bietet Ihnen die Chance, Qualität zu Schnäppchenpreisen zu erwerben.

Kreditkarten: Sparen Sie beim Plastikgeld

Lesezeit: < 1 Minute Kreditkartenunternehmen wissen, wie Sie Kunden fangen können: Da gibt es Gold-oder Premiumkarten, die mehr Service versprechen. Andere koppeln die Plastikkarten mit Extras wie Versicherungen oder Guthabenverzinsung. Vorsicht: Diese Zusatzleistungen gibt es meist nicht umsonst.