Familie Praxistipps

Was tun, damit Ihr Kind nicht zum Beziehungskiller wird1 min read

Reading Time: 1 minute Kinder sind für viele Partnerschaften eine echte Belastungsprobe. Die Kleinen spielen ihre Eltern nur zu gerne gegeneinander aus. Damit das Kind nicht zum Beziehungskiller wird, müssen Sie bewusst an Ihrer Partnerschaft arbeiten.

1 min Lesezeit
Was tun, damit Ihr Kind nicht zum Beziehungskiller wird

Was tun, damit Ihr Kind nicht zum Beziehungskiller wird1 min read

Reading Time: 1 minute

Das sollten Sie über den möglichen Beziehungskiller Kind wissen

Ein Kind wird nur dann zum Beziehungskiller, wenn Sie das Glück Ihrer Partnerschaft nicht selbst in die Hand nehmen. Dabei ändert sich die Belastung, die Kinder auf die Beziehung der Eltern ausüben, je nach dem Alter des Nachwuchses. Gerade die Anfangsphase, in der Sie und Ihr Partner kaum schlafen werden, ist schwierig.

Denn da ist Ihr Nachwuchs vollkommen auf Sie angewiesen und Sie haben kaum eine freie Minute. Auch in der Pubertät können Ihre Kinder Ihre Beziehung mit ihrem bockigen Teenagerverhalten ganz schön auf die Probe stellen. Krisenherde können die mangelnde Zeit für einander, das knappere Geld oder auch der abnehmende sexuelle Kontakt zwischen den beiden Partnern sein.

So fällt Ihre Beziehung dem Beziehungskiller nicht zum Opfer

Eltern sollten also mit realistischen Erwartungen an das Kinderkriegen herangehen und vorher wissen, dass sich Ihre Beziehung verändern wird. Sie müssen bewusst Zeit für einander schaffen und sich mal einen Babysitter buchen, um ungestörte Zweisamkeit genießen zu können.

Sprechen Sie die Erziehungsregeln im Stillen mit einander ab, damit Ihre Kinder Sie nicht gegeneinander ausspielen können. Vermeiden Sie eine einseitige Rolleneinteilung. Sprechen Sie Probleme mit Ihrem Partner offen an und arbeiten Sie kontinuierlich an Ihrer Beziehung.

Wenn Sie mit viel Verständnis vorgehen, sind Kinder ein Segen und kein Beziehungskiller. Nehmen sich die Partner Zeit für einander und zum Reden, so kann die gegenseitige Entfremdung vermieden werden. Versuchen Sie auch im Alltag so viel Spaß wie möglich mit einander zu haben, denn das hält die Beziehung frisch. Als Elternteam können Sie auch als Partner noch näher zusammenwachsen.

Bildnachweis: annadanilkova22 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...