Schule

Schlechte Noten trotz Lernen – Diese Tipps helfen

Schlechte Noten trotz Lernen – Diese Tipps helfen
geschrieben von Adelheid Fangrath

Nicht immer liegt es am mangelnden Fleiß, wenn Kinder in der Schule schlechte Noten schreiben. Trotz Lernen schaffen sie es nicht, sich zu verbessern. Durch die negativen Erlebnisse blockieren die Kinder und beginnen an sich zu zweifeln. Mit unseren Lerntipps und psychologischen Tricks helfen Sie Ihrem Kind aus der schulischen Krise.

Frustquelle Schulnoten

Kinder und auch Eltern sind enttäuscht, wenn sich schlechte Noten trotz Lernen einstellen. Dieser Misserfolg verunsichert die lernwilligen Schüler und nagt am Selbstbewusstsein. Zu guter Letzt verlieren sie ihre Motivation und zwar im gleichen Maß, wie die Angst vor der nächsten Klassenarbeit wächst. Wir helfen Ihnen, gemeinsam mit Ihrem Kind diesen Teufelskreis zu überwinden.

Problemanalyse

Es gibt verschiedene Ursachen, warum Schüler schlechte Noten trotz Lernen erhalten. Überlegen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind, welche der in diesem Artikel vorgestellten Lernblockaden
zutreffen. Gehen Sie bei der Analyse behutsam und methodisch vor und konzentrieren Sie sich zunächst auf ein Schulfach. Da die Schüler verunsichert sind, brauchen Sie vor allem Lob und Verständnis. Es ist auch für die Eltern eine Herausforderung, negative Kommentare zu vermeiden und stattdessen Fortschritte zu loben – seien sie noch so klein.

Psychische Blockaden und Versagensängste

Viele Kinder leiden besonders in einem Fach unter einer Blockade. Oft beginnt das Drama damit, dass diese Kinder zum Beispiel Mathe langsamer als die Mitschüler begreifen. Daraus entwickelt sich mangelndes Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten. Schüler, die unter einer psychischen Blockade leiden, lösen meistens in der vertrauten heimischen Umgebung alle Aufgaben, an denen sie in der Klassenarbeit scheitern. Deshalb benötigen Sie sehr viel psychologisches Geschick, Geduld und Fingerspitzengefühl, um Ihrem Kind zu helfen.

Lösungsvorschläge:

  • Strafen, Schimpfen und Druck verstärken die Lernblockade. Unbedingt vermeiden!
  • Statt sich auf die Schwächen Ihres Kindes zu konzentrieren, fördern Sie gezielt seine Stärken.
  • Sprechen Sie mit dem Fachlehrer. Erklären Sie ihm, dass Ihr Kind sein Wissen in den Klassenarbeiten nicht umsetzen kann. Ein guter Lehrer schlägt von sich aus Methoden vor, das Selbstbewusstsein des Schülers zu stärken. Zum Beispiel bekommen Schüler die Chance, die Schulnote mit einer Zusatzarbeit wie einem Referat zu verbessern.
  • Oft blockieren Kinder während der Klassenarbeit, weil sie der Umfang der Aufgaben einschüchtert. Manchmal hilft es Schülern, die anderen Aufgaben mit einem Blatt abzudecken oder einfach in der Mitte zu beginnen.
  • Ich habe Klassenarbeiten gesehen, die mit der schwierigsten Aufgabe begannen. Die Schüler verbeißen sich in dieser Aufgabe und haben für die leicht zu lösenden Aufgaben keine Zeit mehr. Vereinbaren Sie mit Ihrem Kind, sich zuerst den leichteren Problemstellungen zu widmen.

Bildnachweis: dtvphoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Adelheid Fangrath