Die Entschuldigung für die Schule richtig schreiben

Ist ein Kind nicht volljährig, schreiben im Krankheitsfall die Erziehungsberechtigten die Entschuldigung für die Schule. Zwar gibt es eine allgemeine Schulordnung, aber jede Schule legt in der Hausordnung fest, wann und wie Eltern für ihre Kinder eine Entschuldigung für die Schule einreichen müssen. Lesen Sie, welche Gründe für eine Unterrichtsbefreiung gelten. Mit unseren Vorlagen schreiben Sie eine perfekte Entschuldigung für die Schule.

Entschuldigung für die Schule: Rechtliche Grundlagen
Laut der Allgemeinen Schulordnung muss ein Fernbleiben des Kindes von der Schule mindestens am dritten Tag schriftlich erklärt werden. Bei nicht volljährigen Kindern schreiben die Erziehungsberechtigten die Entschuldigung für die Schule. Weitere Bestimmungen sind im jeweiligen Schulrecht Ihres Bundeslandes festgelegt. Am Anfang des Schuljahres verteilt der Klassenlehrer eine Hausordnung, in der basierend auf dem Landesschulrecht die Regeln der Schule für den Fall eines Unterrichtsversäumnisses festgelegt sind. Diese Hausordnung ist für Sie und Ihr Kind verbindlich.

Entschuldigung für die Schule: Wie Sie Versäumnistage melden
Rufen Sie morgens im Sekretariat an und teilen Sie mit, dass Ihr Kind krank ist. Die Sekretärin informiert den Klassenlehrer. Viele Grundschulen legen darauf Wert, dass die Eltern schon morgens direkt vor Unterrichtsbeginn Ihre Kinder krankmelden. So weiß der Lehrer, warum die Schulanfänger nicht erscheinen und sorgt sich nicht.

Ist Ihr Kind länger krank, müssen Sie spätestens am dritten Tag eine schriftliche Krankmeldung einreichen. Haben Sie Ihr Kind jedoch telefonisch krankgemeldet, akzeptieren viele Lehrer, wenn das gesunde Kind die Entschuldigung für die Schule nachreicht.

Entschuldigung für die Schule: Ärztliches Attest
Wenn Ihr Kind während der Krankheit einen Arzt aufsucht, lassen Sie sich eine Bescheinigung mitgeben. So kommen keine Zweifel am Zustand Ihres Kindes auf. Die Schule kann von Ihnen ein ärztliches Attest verlangen. Mögliche Gründe sind eine lange Erkrankung. Oder es bestehen von Seiten der Schule Zweifel an der Erkrankung des Kindes.

Entschuldigung für die Schule: Gründe für eine Unterrichtsbefreiung
In Deutschland besteht eine Schulpflicht. Es gibt jedoch verschiedene Anlässe, bei denen Schüler vom Unterricht befreit werden können. Wissen Sie den Termin, reichen Sie die Entschuldigung für die Schule unbedingt vorher ein. Eine Urlaubsreise ist jedoch kein ausreichender Grund für Ihr Kind, den Unterricht zu versäumen. Genauso wenig ist es erlaubt, die Ferien um einige Tage zu verlängern, um zum Beispiel eine günstigere Reisezeit zu erlangen.

Diese Anlässe gelten als wichtiger Grund für eine Unterrichtsbefreiung:

  • Krankheit
  • Arztbesuch
  • Besuch von Beratungsstellen
  • Kuraufenthalt
  • Todesfall innerhalb der Familie
  • Heirat innerhalb der Familie
  • Behördenbesuche

Entschuldigung für die Schule: Vorlage
Schreiben Sie eine Entschuldigung für die Schule kurz. Sie sind auch nicht verpflichtet, den Krankheitsgrund zu nennen. Ausnahmen sind anstreckende Krankheiten, die der Schule mitgeteilt werden müssen. Nennen Sie in der Entschuldigung den Namen Ihres Kindes und die Fehltage. Unter die Entschuldigung für die Schule gehört Ihre Unterschrift, auch Ort und Datum sind eine passende Ergänzung.

Beispieltext für eine Krankmeldung:
Ort, Datum

Guten Tag, Frau Lehrerin (Name der Lehrerin),

bitte entschuldigen Sie das Fehlen meiner Tochter Lea Mustermann in der Zeit vom 7.9. bis 9.9.2010. Wegen einer Erkrankung konnte sie nicht am Unterricht teilnehmen.

Mit lieben Grüßen
Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

Beispieltext für eine familiäre Feier:
Ort, Datum

Guten Tag, Herr Lehrer (Name des Lehrers),

wir bitten Sie um die Beurlaubung unseres Sohnes Leo Mustermann am 15. September 2010. An diesem Tag heiratet Leos Schwester.

Wir danken für Ihr Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen
Unterschrift eines Erziehungsberechtigten

Weiterführende Experten-Artikel zum Thema Krankschreibung und Entschuldigungsschreiben:

Veröffentlicht am 4. April 2011