Originelle Spiele für die Kinderolympiade

Alltagsspaß mit einer Kinderolympiade

Ob in den Ferien oder zum Kindergeburtstag, eine Kinderolympiade ist ein toller Zeitvertreib. Natürlich macht es besonders viel Spaß, wenn sich die ganze Familie an den „olympischen Spielen“ beteiligt. Wir stellen Ihnen verschiedene Spiele mit Wettkampfcharakter vor, allerdings steht der Spaß im Vordergrund.

Vorbereitungen für die Kinderolympiade

Wählen Sie sich die passenden Spielideen aus. Auf Papier zeichnen Sie eine Tabelle mit Spalten für jeden Mitspieler. Links listen Sie die Spiele auf. Als Wertungssystem vergeben Sie Punkte, zum Beispiel fünf Punkte für den Gewinner, drei für den Zweiten, einen Punkt für den Drittplazierten. Bei kleinen Kindern ist es sinnvoll, wenn jeder Teilnehmer Punkte erhält.

Regeln für die Kinderolympiade

Wenn Sie die Spiele mit der Familie ausprobieren, ist es sinnvoll, für die kleinen Spieler einen Ausgleich zu schaffen. Erwachsene erhalten ein Handicap und stellen sich zum Beispiel zwei Meter weiter entfernt vom Ziel auf. Es kann auch passieren, dass einige Spieler die gleiche Punktzahl erreichen. Dann findet zwischen diesen Spielern ein Stechen um den jeweiligen Platz statt.

Spielideen für die Kinderolympiade

Disziplin Ziel-Werfen

Material:

  • Zeitungspapier
  • Eimer oder Schüssel
  • unterschiedlich farbige Stifte

Aufstellung: Jeder Spieler erhält einen Zeitungs-Doppelbogen und einen Buntstift. Alle stellen sich in einer Entfernung von rund drei Metern vor dem Ziel auf. Das Ziel ist ein Eimer oder eine Schüssel.

Aufgabe: Aus der Zeitungsseite Bälle herstellen und diese in das Ziel werfen. Wer innerhalb von drei Minuten die meisten Bälle ins Ziel wirft, gewinnt.
Die Spieler zerreißen ihre Zeitungsseite und knüllen daraus Bälle zusammen. Diese markieren sie mit ihrem Buntstift, damit die Bälle später dem jeweiligen Spieler zugeordnet werden können. Aus der Zeitungsseite lassen sich ganz viele kleine Kugeln formen, diese fliegen aber nicht so gut. Bei diesem Spiel ist deshalb ein bisschen Taktik gefordert.

Diskuswurf

Material:

  • 15 leere Blechdosen
  • Frisbeescheibe

Aufstellung: Die Blechdosen zu einer Pyramide auftürmen. Unten stehen fünf Dosen, darauf vier, dann drei usw. Stellen Sie die Dosen auf einen kleinen Tisch.

Aufgabe: Jeder Spieler versucht in drei Würfen die Dosen mit der Frisbeescheibe vom Tisch zu werfen.

Speerwerfen

Material:

  • Stock oder Besenstiel
  • Reifen oder Eimer

Aufstellung: Hängen Sie einen Reifen an einen Ast oder stellen Sie einen Eimer auf.

Aufgabe: Jeder Spieler versucht den Stock oder den Besenstiel durch den Reifen bzw. in den Eimer zu werfen.

Marathon-Gewichtheben

Material:

  • Diverse Kleidungsstücke

Aufstellung: Bauen Sie für dieses Spiel der Kinderolympiade einen Hindernisparcours auf, zum Beispiel unter einen Stuhl kriechen, über eine Bank hüpfen, hochspringen und einen Ast berühren. Die Strecke muss nicht sehr groß sein, da sie mehrmals durchlaufen wird. Außerdem brauchen Sie ganz viele Kleidungsstücke wie übergroße Hosen, T-Shirts, Mantel, Jacke, Mütze, Socken.

Aufgabe: Der Spieler zieht sich am Start eines der Kleidungsstücke über und durchläuft den Parcours, indem er alle Aufgaben erfüllt. Wieder am Start zieht er ein weiteres Kleidungsstück über und läuft wieder die Strecke. Diese Aktion wiederholt der Spieler fünf Minuten lang. Wer schafft es, die meisten Kleidungsstücke anzuziehen?

Hammerwurf

Material:

  • Zeitungspapier
  • Krepppapier
  • Stoffreste
  • Wollfaden
  • Schere

Aufstellung: Zunächst basteln sich alle Teilnehmer der Kinderolympiade einen eigenen Hammer. Das Zeitungspapier zu einem Ball knüllen. Aus Krepppapier ca. 60 cm lange Streifen schneiden. Die Stoffreste quadratisch zuschneiden und Ball und Streifen darauf legen. Den Stoff festbinden. Sie haben jetzt eine Kugel mit flatternden Bändern.

Aufgabe: Wer wirft den Flatterball-Hammer am weitesten? Oder alle versuchen, den Hammer in ein Ziel zu werfen oder zum Beispiel ein Blatt an einem Baum zu treffen.

Schießen

Material:

  • 5 bis 10 Plastikbecher
  • Wasserpistolen für jeden Spieler
  • Wasser im Eimer oder Schüssel
  • Edding-Stift

Aufstellung: Dieses Kinderolympiade-Spiel nur draußen spielen. Auf die Plastikbecher die Zahlen von eins bis fünf bzw. zehn schreiben. Diese auf einem Tisch platzieren: Die niedrigen Nummern stehen vorne, die hohen Zahlen ganz hinten. Die Spieler erhalten alle eine Wasserpistole und stehen in einem Abstand von drei Metern vom Tisch. Der Abstand zum Tisch richtet sich nach der Reichweite der Wasserpistole. Gespielt wird nacheinander.

Aufgabe: Jeder Spieler darf innerhalb von fünf Minuten in jeden Plastikbecher Wasser spritzen. Der Boden sollte knapp bedeckt sein. Anschließend die Punkte der Becher zählen, in denen sich Wasser befindet. Der mit den meisten Punkten gewinnt. Achtung: Kippt ein Becher um, ist er aus dem Spiel, selbst wenn sich darin Wasser befand.
Variante: Die Becher mit der Wasserpistole vom Tisch spritzen. Auch hier die Punkte zählen. Dafür brauchen Sie allerdings Wasserpistolen mit viel Druck.

Hockey

Material:

  • Fliegenklatsche für jeden Spieler
  • Walnüsse

Aufstellung: Sie brauchen eine möglichst ebene Rennstrecke.

Aufgabe: Wer schafft es am schnellsten, seine Nuss mit der Fliegenklatsche vom Start in das Ziel zu rollen? Es geht etwas leichter mit Tischtennisbällen.

Bogenschießen

Material:

  • Knöpfe
  • Nähgarn

Aufstellung: Jeder Spieler erhält die gleiche Anzahl Knöpfe und einen Faden Garn.

Aufgabe: Wer kann am schnellsten seine Knöpfe auffädeln?

Tontaubenschießen

Material:

  • 1 Kinderball
  • 1 kleiner Ball

Aufstellung: Sie brauchen etwas Platz zum Werfen.

Aufgabe: Einer wirft den großen Ball senkrecht in die Luft. Der Spieler versucht, mit dem kleinen Ball den großen im Flug zu treffen. Jeder Spieler hat 10 Versuche.

Sprint

Aufstellung: Sie brauchen eine Rennstrecke, auf der alle gleichzeitig um die Wette laufen.

Aufgabe: Alle laufen gegeneinander. Die Spieler einigen sich vorher auf eine Fortbewegungsart: Rückwärts laufen, auf allen Vieren, seitwärts laufen, auf einem Bein hüpfen.

Veröffentlicht am 30. Juli 2012