Kinder

Mit Kindern ein lustiges Picknick im Schnee veranstalten

Mit Kindern ein lustiges Picknick im Schnee veranstalten
geschrieben von Adelheid Fangrath

Auch im Winter brauchen Kinder regelmäßig Bewegung an der frischen Luft. Eine tolle Freizeitidee für die ganze Familie ist das Picknick im Schnee. Mit unseren Tipps für die Planung, Rezepten für den Kinderpunsch und Spielideen gelingt ein wunderschön erholsamer Familienausflug.

Picknick im Schnee planen

Überlegen Sie zunächst, welcher Platz sich für ein Picknick im Schnee anbietet. Vorteilhaft ist zum Beispiel der eigene Garten. Hier können Sie Sitzgelegenheiten hinstellen und ein zünftiges Lagerfeuer abbrennen. Es spricht aber auch nichts dagegen das Picknick in den Stadtpark oder Wald zu verlegen.

Hauptsache in der Nähe sind einige Sitzgelegenheiten. Weniger günstig ist dagegen ein Platz, den Sie erst nach einer langen Wanderung erreichen. Dann sind die Kinder schon durchgefroren und erschöpft, bevor der Spaß beginnt. Und auf den langen Rückweg hat auch keiner Lust.

Bollerwagen oder Schlitten für den Transport

Es ist im Winter nicht sinnvoll, sich mit schweren Rucksäcken zu belasten. Durch das Gewicht geraten Sie ins Schwitzen und dann fangen Sie an zu frieren. Organisieren Sie den Transport des Picknicks mit Hilfe eines Bollerwagens oder im Fall einer optimalen Schneelage mit dem Schlitten. Der Schlitten bietet sich sogar als Sitzgelegenheit an. Denken Sie daran, die Provianttasche für das Picknick im Schnee mit Seilen an Schlitten festzubinden.

Warme Sitzgelegenheiten

Beim Picknick im Schnee brauchen Sie nicht auf eine warme Sitzgelegenheit zu verzichten. Legen Sie auf die Bank oder Sitzgruppe im Park schützende Isomatten. Außerdem dürfen dicke Wolldecken nicht fehlen. Wenn Sie überhaupt keinen Platz zum Sitzen finden, nehmen Sie einfach eine Luftmatratze zum Aufblasen mit.

Warme Kleidung für das Picknick

Optimal ist die Kleidung im Zwiebellook, bestehend aus mehreren wärmenden Schichten. Mummeln Sie kleine Kinder warm in Schneeoveralls ein. Noch wichtiger sind warme, wasserfeste Winterstiefel mit einer dicken Sohle.

Essen für das Picknick

Warum nicht im Winter grillen? Ideal sind Würstchen und bei einem Lagerfeuer darf Stockbrot nicht fehlen. Wenn Sie einen Thermobehälter besitzen, nehmen Sie eine heiße Hühnersuppe mit. Die wärmt am besten von innen. Im Gegensatz zu einem Sommerpicknick sind im Schnee kalte Salate nicht empfehlenswert. Backen Sie stattdessen pikante Muffins mit Kartoffeln und Schinken. Oder kleine Pizzaschnecken. Optimal sind kleine Häppchen, die sich schnell in den Mund schieben lassen. So kühlen die Händchen nicht aus.

Heiße Getränke

Nehmen Sie in Thermoskannen heißen Kinderpunsch mit. Decken Sie sich reichlich mit Getränken ein, denn gegen kalte Glieder hilft ein heißer Umtrunk. Verzichten Sie auf alkoholische Getränke für die Erwachsenen. Alkohol steigert den Wärmeverlust, auch wenn Sie sich kurzfristig besser fühlen.

2 Rezepte für Kinderpunsch

  • Apfelsaft, eine Stange Zimt und ein Sternanis oder zwei Nelken im Topf erwärmen. Mit Zucker abschmecken.
  • 1 Teebeutel Früchtetee sowie eine Stange Zimt und ein Sternanis oder zwei Nelken mit der auf dem Beutel angegebenen Menge heißem Wasser übergießen. Ziehen lassen. Im Topf 100 ml Kirsch- oder Orangensaft erhitzen. Den Tee durch ein Sieb dazugießen. Mit Zucker abschmecken (Angaben für eine Person)

Den Kinderpunsch in eine mit heißem Wasser ausgespülte Thermoskanne geben und möglichst heiß trinken.

Spielideen

Diese Spiele passen zu einem Familien-Picknick im Schnee:

  • Schneeengel – Alle fallen rückwärts in den Schnee und drucken die Arme mehrmals in den Schnee, bis Engelsflügel entstehen. Wer zaubert den schönsten Schneeengel.
  • Schneebild – Alle suchen die Umgebung nach Blättern, Steinen und anderen Naturmaterialien ab. Aus den Fundstücken “malen” alle gemeinsam ein Bild in den Schnee.
  • Eichhörnchen – Jeder erhält 10 Nüsse. Auf Kommando suchen alle ein Versteck für die Nüsse. Wer schlau ist, merkt sich auch die Verstecke der anderen. Anschließend werden die Wintervorräte von den Eichhörnchen gesucht. Im November gibt es noch viel zu essen, die Eichhörnchen suchen nur eine Nuss. Im Dezember sind es schon zwei, im Januar drei und im Februar vier. Wer es schafft, sammelt Nüsse aus den Verstecken seiner Gegner. Wer innerhalb von drei Minuten nicht genügend Nüsse findet, ist zu schwach vor Hunger um weiterzuspielen.
  • Sammelspaß – Bereiten Sie kleine Karten mit unterschiedlichen Aufgaben vor. Noch zu Hause zieht jeder eine Karte und versucht während des Picknicks im Schnee die Aufgabe zu lösen (Beispiel: Finde 5 Gegenstände, die an Weihnachten erinnern. Finde 5 grüne Sachen. Finde 5 Gegenstände, die mit “B” beginnen. Benenne während des Picknicks 5 unterschiedliche Bäume.)

Diese Spielideen für den Schnee eignen sich auch für den Kindergeburtstag.

Bildnachweis: EduardSV / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Adelheid Fangrath