Kinder

Jugendparty: 10 lustige Spiele lockern die Stimmung auf

Jugendparty: 10 lustige Spiele lockern die Stimmung auf
Avatar
geschrieben von Adelheid Fangrath

Meistens kommt eine Jugendparty mit guter Musik fast von alleine in Schwung. Ein paar lustige Spiele helfen, die Stimmung aufzulockern. Diese Spielideen eignen sich für eine unbegrenzte Anzahl an Mitspielern.

Braucht eine Jugendparty Spiele?

Herumstehen, Musik hören, miteinander reden und herumalbern – das ist für Jugendliche eine gelungene Party. Falls sich die richtige Stimmung bei geschlechtergemischten Veranstaltungen nicht einstellen will, helfen einige lustige Spiele, das Eis zu brechen. Damit möglichst niemand ausgeschlossen wird, binden die Spielideen alle Teilnehmer der Party ein. Immer wieder beliebt ist der Geschlechterkampf, wenn die Mädchen gegen die Jungen spielen. Und noch besser sind Spiele, bei denen sich alle ganz unschuldig ein wenig näherkommen.

Ein Aufwärmspiel

Für dieses Spiel braucht ihr einen sauberen Fahrradschlauch. Wie viele Jugendliche passen in diesen Schlauch? Die Teilnehmer können vorher versuchen, die richtige Zahl zu raten. Anschließend quetschen sich so viele wie möglich in den Schlauch und lernen sich auf diese Weise zwanglos näher kennen.

Lach-Spalier

Die Jugendlichen bilden 2 Gruppen und stellen sich wie in einem Spalier gegenüber. Der Erste der Reihe geht durch das Spalier. Die gegnerische Mannschaft versucht ihn mit Grimassen zum Lachen zu bringen. Erlaubt ist alles, bis auf anfassen. Dieses Spiel funktioniert nur in einer ausgelassenen, lustigen Runde.

Tanz auf der Eisscholle

Jeweils 2 Jugendliche bilden ein Paar und tanzen gemeinsam auf der Eisscholle, einem Zeitungsblatt. Bei jedem Stopp der Musik muss die Zeitung halbiert werden. Wer hält sich am längsten mit Partner bzw. Partnerin auf der schmelzenden Eisscholle?

Kuss durch die Spielkarte

Die Jugendlichen stehen im Kreis, Junge und Mädchen abwechselnd. Der erste saugt eine Spielkarte mit den Lippen an und übergibt sie auf diese Weise der nächsten Person. Diese versucht durch Luft ansaugen die Spielkarte festzuhalten. Fällt die Karte herunter, muss eine vorher genannte Straf-Aufgabe erfüllt werden.

Partner-Hände

Für dieses Spiel treten jeweils 2 Personen an. Sie lösen eine Aufgabe, dürfen dafür jeweils aber nur eine Hand benutzen. Mögliche Aufgaben: Halstuch umbinden, Pampers um Puppe wickeln.

Entkleiden etwas anders

Die Partygäste teilen sich in 2 Gruppen auf und stellen sich in eine Reihe. Jeweils der Erste der Reihe zieht sich ein XXL-Shirt über. Jetzt muss er das T-Shirt ausziehen und der Nächste in der Reihe zieht es wieder an. Bedingung: Die Spieler dürfen nur die linke Hand benutzen. Noch schwieriger wird es, das Shirt ohne Hände, also mithilfe des Mundes zu wechseln.

Twister-Tanz

Bereitet ganz viele Zettel vor und schreibt auf die Zettel je ein Körperteil. Verdeckt auf den Boden legen. Jeweils ein Mädchen und ein Junge tanzen zusammen. Einer hebt einen Zettel auf. Diesen mit dem genannten Körperteil festhalten: Beispielsweise bei „Nase“ steckt der Zettel zwischen den Nasen der beiden Tänzer. Nun den nächsten Zettel aufheben. Für Jugendliche ist dieses Spiel nicht peinlich, wenn alle gleichzeitig diesen Twister tanzen.

Orangen weiterreichen

Alle Mitspieler stellen sich im Kreis auf. Der Erste klemmt sich eine Orange oder einen weichen Gummiball zwischen Nacken und Schulter. Der nächste Spieler versucht jetzt ohne Hände, also auch nur mit Kopf und Schulter, die Orange zu nehmen. Die Orange wird von Spieler zu Spieler auf diese Weise transportiert. Fällt sie herunter, muss derjenige ein Pfand abgeben.
Alternativ reichen die Jugendlichen eine leere Streichholzschachtelhülle mit der Nase weiter.

Kartenpusten

Eine leere Flasche auf den Tisch stellen und ein Kartenspiel auf den Flaschenhals legen. Die Spieler versuchen nacheinander, eine oder mehrere Karten herunterzupusten. Fällt der ganze Stapel, ist das Spiel verloren. Auch wer die letzte Karte herunterpustet, verliert. Dieses Spiel eignet sich nur für eine kleine Party.

Flaschendrehen oder Wahrheit, Tat und Risiko

Alle Spieler sitzen im Kreis. Einer ist Spielleiter und dreht die Flasche, sodass sie in der Mitte kreist. Den, auf den die Flasche am Ende zeigt, fragt der Spielleiter: „Wahrheit, Tat oder Risiko?“ Entscheidet sich derjenige für Wahrheit, muss er eine Frage des Spielleiters ehrlich beantworten. Bei der Tat muss er eine vorher bekannte Aufgabe erfüllen. Wählt der Spieler Risiko, werden ihm 3 Aufgaben gestellt, von denen er eine erfüllen muss.

Bildnachweis: Khorzhevska / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Avatar

Adelheid Fangrath