Kinder

Achtung: Umwege vom Schulweg sind nicht versichert

Normalerweise ist das Kind auf dem Schulweg versichert. Während eines Umweges oder Abstechers greift die gesetzliche Unfallversicherung jedoch nicht mehr.

Macht ein Kind auf dem Schulweg einen Abstecher oder Umweg, etwa in einen anderen Stadtteil, um sich nach der Schule mit einem Freund zum Hausaufgaben machen zu treffen oder zu spielen, ist es nicht mehr vom Versicherungsschutz erfasst.

Nur der Schulweg an sich ist versichert! Kleine Umwege können zu großen Problemen führen, falls tatsächlich einmal etwas passieren sollte.

Darauf hat der Bund der Versicherten (BdV) in Schleswig-Holstein Ende letzten Jahres hingewiesen.  Es wird daher empfohlen, eine private Unfallversicherung für die Kinder abzuschließen, um sie auch in der Freizeit abzusichern.
Bereits der Abstecher zum Weihnachtsmarkt oder ins Eiscafé, und sei er noch so klein, fällt nicht mehr unter den Versicherungsschutz. Die gesetzliche Schülerunfallversicherung erstreckt sich keinesfalls über den Schulweg hinaus.
PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.