Erziehung

So vermeiden Sie das ständige Theater beim Essen

So vermeiden Sie das ständige Theater beim Essen
geschrieben von Manuela Aberger

Kinder machen beim Essen gerne Theater. Einmal verweigern sie die Nahrungsaufnahme, ein anderes Mal werfen sie mit dem Essen um sich. Doch das Theater beim Essen können Sie unterbinden, in dem Sie die gemeinsame Mahlzeit als eine Aktivität für die ganze Familie gestalten.

Gründe für das Fehlverhalten von Kindern beim Essen

Wenn der Geschmack der Kinder keine Rolle spielt und ihnen Speisen vorgesetzt werden, die sie nicht mögen, dann machen die Kleinen gerne Theater beim Essen. Ein Zwang zum Essen, keine regelmäßigen Mahlzeiten oder der Konsum von zu großen Mengen können bei Kindern ebenso zu Essstörungen führen. Kinder essen außerdem langsamer als Erwachsene und wenn Sie Ihrem Kind nicht genug Zeit zum Essen lassen, führt dies ebenfalls zu Problemen. Ein ungemütliches Ambiente stellt für Kinder außerdem ein Hindernis für gesundes Essen dar.

Das Theater beim Essen spielerisch vermeiden

Das Theater beim Essen können Sie allein dadurch vermeiden, dass Sie Ihr Kind in die Zubereitung der Speisen und in die Auswahl der Gerichte miteinbeziehen. Dadurch wird das Kochen zur gemeinsamen Aktivität. Selbstgekochtes schmeckt dem Kind gleich doppelt gut. Auch beim Tischdecken kann Ihr Kind mithelfen. Basteln Sie zum Beispiel eine nette Dekoration für den Esstisch. So wird das Essen zum Festmahl und ein Theater beim Essen kann vermieden werden.

Theater beim Essen muss nicht sein

Wenn Sie sich beim Essen nett unterhalten, entsteht eine gemütliche familiäre Atmosphäre. Als Vorbild für Ihr Kind sollten Sie selbst möglichst vielfältige Speisen ausprobieren. Dann wird auch Ihr Kind neugierig und Sie können es behutsam an neue Gerichte heranführen.

Geben Sie Ihrem Kind unbedingt genug Zeit zum Essen in einer freundlichen Umgebung, probieren Sie kulinarisch einmal etwas aus und binden sie Ihr Kind in die Essensgestaltung mit ein. Dann werden Sie mit dem Theater beim Essen keine Probleme mehr haben.

Bildnachweis: mbt_studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Manuela Aberger