Erziehung

Chaos im Kinderzimmer: So räumen Kinder auf

Chaos im Kinderzimmer: So räumen Kinder auf
geschrieben von Adelheid Fangrath

Die meisten Kinder sind in den Augen ihrer Eltern kleine Messies, die sich scheinbar nicht am Chaos im Kinderzimmer stören. Kinder sind jedoch nicht ungewöhnlich chaotisch veranlagt, sie setzen nur andere Prioritäten. Der Spielspaß ist wichtiger als ein optisch ansprechendes, ordentlich aufgeräumtes Zimmer. Mit Kompromissen und spielerischen Aktionen schaffen Sie gemeinsam Ordnung.

Überfordert vom Chaos im Kinderzimmer

Stellen Sie sich vor, Sie stehen vor einem Baum voller Kirschen. Es ist Ihre Aufgabe, alle Kirschen zu pflücken. Das schaffen Sie nie, denkt Ihr Unterbewusstsein. Also zupfen Sie lustlos einige Kirschen, aber dann geben Sie verzweifelt auf, denn die Aufgabe ist einfach zu schwierig. Genauso empfinden Kinder jeden Alters. Das Chaos im Kinderzimmer überfordert sie. Wir stellen Ihnen einfache Tipps vor, mit denen Sie Ihrem Kind beim Aufräumen helfen. Welche Vorschläge Sie umsetzen, ist dabei nicht so entscheidend. Wichtiger ist es, konsequent zu bleiben.

Aufräumtipps für Kleinkinder

Ordnung ist Gewohnheit. Achten Sie von Anfang an darauf, dass Ihr Kind seine Jacke aufhängt, dann wird es dies automatisch machen. Heben die Eltern hin und wieder die Jacke für ihr Kind auf, ist es nicht verwunderlich, dass Kinder diese Aufgabe selbst als Teenager ignorieren. Ordnung halten ist anstrengend und überflüssig, wenn Mütter letztendlich alles erledigen.

  • Schaffen Sie für Ihr Kind einen Garderobenhaken mit buntem Motiv an.
  • Familienspiele und Puzzles jedes Mal nach dem Spielen wieder in die Packung legen.
  • Räumen Sie gemeinsam mit Ihrem Kind auf. Kommentieren Sie nicht die Unordnung. Chaos im Kinderzimmer ist genauso normal wie das Aufräumen.
  • Schaffen Sie genügend Stauraum, zum Beispiel bunte Kisten auf Rollen. Kleben Sie ein Foto von der vollen Kiste auf, dann weiß Ihr Kind, welches Spielzeug wo hineingehört.
  • Zu viel Spielzeug schafft Chaos. Packen Sie momentan unbeliebte Spielsachen in eine Kiste und verstauen Sie diese im Keller.

Aufräumtricks aus dem Kindergarten

Selbst wenn die Kinder im Spiel vertieft das Spielzeug durch die Räume verteilen, am Ende räumen alle gemeinsam auf. Das klappt, weil es sich um eine feste Regel für alle handelt. Auch wenn es langweilig ist, die Kinder akzeptieren, das Chaos wieder zu beseitigen. Mit diesen Aufräumtricks der Erzieherinnen schaffen Sie Ordnung im Kinderzimmer:

  • Gemeinsam aufräumen macht Kindern und Erwachsenen Spaß.
  • Jeder darf aussuchen, was er aufräumen möchte.
  • Angefangene Spiel-Großprojekte bleiben einige Tage stehen.
  • Das Aufräumen nicht als Spielschlusspunkt setzen. Stattdessen gibt es anschließend einen krönenden Abschluss, zum Beispiel Vorlesen, Singen, Kasperletheater.

Bildnachweis: Matthias Buehner / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Adelheid Fangrath