Familie

Mit diesen 5 Maßnahmen überstehen Sie jeden Stau

Im Stau zu stehen, kostet nicht nur Zeit, sondern auch Nerven, insbesondere wenn Kinder mit an Bord sind. Um einen zähflüssigen oder gar stehenden Verkehr zu vermeiden, sollten Sie sich bereits vor Fahrtantritt über die Verkehrslage informieren. Eine gute Planung ist vor jeder Fahrt das A und O.

Der Samstag und Sonntag sind günstige Tage zum Reisen, da der Berufsverkehr dann wegfällt. Nur während der Hauptreisezeiten sollten Sie die Samstage möglichst meiden. Der meiste Verkehr herrscht gewöhnlich am Freitag.

Sollten Sie doch einmal in einen Stau geraten, dann folgen Sie diesen 5 Maßnahmen, um Ihre Kinder währenddessen gut zu beschäftigen und so Ihre Nerven zu schonen:

1. Kuscheltiere und Spielzeug mitnehmen

Kinder reisen gewöhnlich sehr gern mit ihren Kuscheltieren. Es sind ihre Freunde und geliebten Begleiter. Das Kind kann damit während des Staus schön spielen oder damit kuscheln, um besser einschlafen zu können. Es gibt auch gute Spielzeuge die sich wunderbar für einen Stau eignen, zum Beispiel Puppen, Geschicklichkeitsspiele, tragbare Spielekonsolen etc. Für unterwegs sind auch die Steckspiele „4 gewinnt“ oder „Schiffe versenken“ optimal geeignet. Sie sind für Reisen auch im Kleinformat erhältlich. Perfekt ist auch ein Malbrett mit integriertem Stift, auf dem das Kind herummalen und es anschließend wieder wegwischen kann. Damit kommt ganz sicher keine Langweile auf, denn es können immer wieder neue Bilder gemalt werden. Achten Sie aber darauf, dass das Spielzeug nicht zu laute Musik oder Geräusche abspielt, da Sie sonst selbst schnell genervt werden könnten.

2. Hörspiele einpacken

Durch Hörspiele sich ganz entspannt vorlesen zu lassen, ist eine gute Möglichkeit, um den Stau angenehm und stressfrei zu überstehen. Daher sollten Sie einige schöne Hörspiele mitnehmen. Die Kinder werden während der Autofahrt oder eines Staus vom Zuhören oftmals auch so müde, dass sie gern einmal einschlafen und gar nicht viel von der Verkehrslage mitbekommen. Fragen wie: „Wann sind wir endlich da?“, werden so erst gar nicht gestellt.

3. Gemeinsame Spiele

Beliebter Klassiker unter den Spielen, die sich optimal während eines Staus anbieten, sind „Ich sehe etwas, was du nicht siehst“ oder „Kofferpacken“. Vor allem im Stau gibt es viel zu sehen. Bei letzterem Spiel müssen sich die Teilnehmer immer mehr Gegenstände einprägen, die sie abwechselnd wiederholen. Auto-Kennzeichen anhand des ersten Buchstabens zu erraten, ist ein weiteres beliebtes Spiel, das während eines Staus für Abwechslung sorgt und die Nerven schont. Im Autoatlas kann nachgeschaut werden, ob auch tatsächlich der richtige Ort erraten wurde, denn hier ist meistens eine Liste mit sämtlichen Kennzeichen enthalten.

4. Für gute Stimmung sorgen und Stress vermeiden

Bei einer guten Stimmung im Auto können selbst zäh fließender Verkehr oder gar Stillstand der Laune nichts anhaben. Hilfreich sind Entspannungsmusik oder die Lieblings-CD. Auch bietet sich die Situation dafür an, ein Buch zu lesen, wozu Sie noch nicht gekommen sind. Nutzen Sie die Zeit, denn damit überstehen Sie den Stau gut und entspannt. Bei Kindern, die mit an Bord sind, können Sie einen Stau mit Spiel und Spaß optimal überbrücken. Hierfür empfiehlt es sich, sich schon vor der Fahrt „Ablenkungsmanöver“ auszudenken, die für Abwechslung sorgen und einer Langeweile oder einem genervten Drängeln entgegenwirken.

5. Genügend Proviant und Getränke einpacken

Es ist wichtig, dass Sie an genügend Getränke und kleine Snacks denken, beispielsweise belegte Brote, Obst, Gemüse, Cracker, Mineralwasser, Schorlen und Kaffee. Notfalls dürfen es bei einem Stau auch einmal Süßigkeiten sein, um Kinderaugen wieder zum Lachen zu bringen. Falls möglich, können auch eine Raststätte oder ein Parkplatz angesteuert werden, um die Wartezeit stressfrei zu überbrücken. Bei einer Hitze ist es neben den Getränken, die unbedingt ausreichend mit an Bord sein müssen, auch wichtig, auf einen Sonnenschutz zu achten. Dazu gehören eine Sonnenbrille sowie Folien oder Blenden am Auto. Das hilft dabei, die Wärme zu bekämpfen.

Fazit

Mit diesen 5 Maßnahmen überstehen Sie selbst mit ungeduldigen Kindern jeden Stau. Damit vermeiden Sie eine Dauer-Quengelei. Es ist meist nicht sinnvoll, bei Stauwarnung sofort von der Autobahn abzufahren. Ausweichrouten führen oftmals zu einem erneuten Stau, weil viele Navigationsgeräte auf dieselbe Route leiten. Um die Sicherheit nicht zu gefährden, sollten Sie, wenn Sie auf ein Stauende zufahren, die Warnblinkanlage einschalten, um die nachfolgenden Fahrer auf die Verkehrslage aufmerksam zu machen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.