So können Sie Ihre Besprechungen verbessern und erfolgreicher machen

So können Sie Ihre Besprechungen verbessern und erfolgreicher machen

Lesezeit: 3 Minuten Besprechungen sollen Lösungen, Informationen, Klarheit und Entscheidungen bringen. Stattdessen sind sie oft Zeit- und auch Motivationsräuber. Wenn der Fokus auf den Getränken und dem E-Mail-Lesen liegt, läuft etwas grundsätzlich falsch. Checken Sie, ob Sie das kleine 1 x 1 von Besprechungen beherrschen. Erfahren Sie hier, wie Sie Ihre Besprechungen verbessern können.

Hilfe – ich kann in meinem Büro nicht konzentriert arbeiten!

Hilfe – ich kann in meinem Büro nicht konzentriert arbeiten!

Lesezeit: 2 Minuten Eine anspruchsvolle Top-Aufgabe liegt vor Ihnen – doch statt konzentriert daran zu arbeiten, zermürben die ständigen Störungen und Ablenkungen Ihre Motivation. Ihre Bürotür scheint heute eine Drehtür zu sein und konkurriert dabei mit dem Dauerklingeln des Telefons. Klar ist: So werden Sie die Aufgabe heute nicht schaffen! Doch wie und woher bekommen Sie jetzt die dringend notwendige "Käseglocke"?

Schluss mit Ablage-Frust!

Lesezeit: 2 Minuten Wenn die Aufgabe "Ablage machen" auf dem Programm steht, passieren in Büros die kuriosesten Sachen. Von plötzlich intensiven Internetrecherchen, endlich erledigter Korrespondenz bis zum Polieren der Büropalme wird erstaunlich viel geschafft. Alles nur, um nicht an die Ablage ran zu müssen. Mit der "so-tun-als-ob-Taktik" und Ihren eigenen Büroregeln kommen Sie bestimmt ins Tun!

Endspurt 2013 und Unerledigtes anpacken: Aktionstag Klar Schiff

Lesezeit: 3 Minuten "Ich bin nicht dazu gekommen, die neue Ablage einzurichten". Zudem ist der Schreibtisch nicht aufgeräumt, der Rechnungstext nicht geändert und über ein neues Konzept konnten Sie auch nicht in Ruhe nachdenken. Wer jetzt den Endspurt einlegen will, tut dies am besten mit Gleichgesinnten beim Aktionstag. Gemeinsamer, virtueller Start im Telinar, alleine umsetzen, zum Abschluss gemeinsam feiern.

Kundenorientierte Anrufbeantworteransage für Weihnachten

Kundenorientierte Anrufbeantworteransage für Weihnachten

Lesezeit: 3 Minuten "Leider sind wir zurzeit nicht erreichbar …". Benutzen Sie auch diese Standardfloskel beim Besprechen Ihres Anrufbeantworters? Die meisten Kunden oder Geschäftspartner freuen sich sicherlich über eine etwas interessantere Weihnachtsansage. Lesen Sie, was die Ansage für den Anrufbeantworter alles enthalten soll, was kann und was Sie unbedingt vermeiden sollten. Musteransage inklusive.

Endspurt für die Planung der Weihnachtsfeier 2013

Lesezeit: 2 Minuten Und wieder ist "plötzlich" die Zeit der Weihnachtsfeiern. Wenn Sie dieses Jahr für die Vorbereitung zuständig sind, dann heißt es jetzt: Endspurt. Wahrscheinlich hätten Sie schon viel früher anfangen müssen. Aber "eigentlich" war noch genug Zeit und "irgendwie" sind Sie nicht dazu gekommen. Doch damit dann am Tag X auch alles klappt, wird es jetzt höchste Zeit, alles auf den Weg zu bringen.

Adventskalender: Software statt Schokolade

Lesezeit: 2 Minuten Hinter 24 Türchen verstecken sich 24 Softwarelösungen. Kostenfreie Programme für Ihren PC während der gesamten Vorweihnachtszeit. Lassen Sie sich überraschen, welche Programme Sie dieses Jahr im Adventskalender bei Chip Online finden können. Denn "Software statt Schoki" ist die Devise für dieses Jahr.

Selbstständige aufgepasst: Jetzt die Jahresplanung 2014 erledigen

Lesezeit: 2 Minuten Selbstständige freuen sich über jeden Auftrag. Motiviert und engagiert wird abgearbeitet, was man selbst an Anfragen zugesagt hat. Doch dann die Enttäuschung: "Irgendwie" sind nicht genug Tage am Stück frei, um in Kurzurlaub zu fliegen. Statt Halbfinale vom TV sitzt der Selbstständige am Projektabschluss. Damit dies 2014 anders wird, sollten Sie schon jetzt Ihre Jahresplanung 2014 erledigen.

So klappt die Übergabe mit Ihrer Urlaubsvertretung

Lesezeit: 2 Minuten "Hoffentlich übersieht sie keinen Termin", und "Hauptsache er steigt durch mein Projekt durch", sind oft geäußerte Bedenken, wenn jemand in den Urlaub geht. Mit "er" und "sie" kann eine interne, aber auch eine externe Urlaubsvertretung gemeint sein. In beiden Fällen bestimmt Ihre Vorbereitung, wie gut sich jemand an Ihrem Arbeitsplatz zurecht finden kann.

Von den Japanern lernen: 5S-Ordnung am Arbeitsplatz

Lesezeit: 3 Minuten Die Japaner entwickeln Systeme zur Verbesserung der Produktion. Wir nutzen diese Prinzipien gern zur Optimierung des Schreibtischmanagements. Denn eine gute Büroorganisation lebt von einer passenden Ordnung am Arbeitsplatz. 5S ist ein stimmiges System, das mit Sichten und Sortieren beginnt und mit Selbstdisziplin endet. Dabei klingt es strenger, als es ist.

So geht’s: Anrufbeantworter besprechen zum Brückentag

So geht’s: Anrufbeantworter besprechen zum Brückentag

Lesezeit: 3 Minuten Muss man für einen Tag Abwesenheit extra den Anrufbeantworter besprechen? Es arbeitet wahrscheinlich sowieso niemand. Oder? Seien Sie kundenfreundlich und eindeutig, indem Sie Ihren AB besprechen. Einen konkreten Formulierungsvorschlag finden Sie in diesem Artikel. Dazu einen Formulierungsvorschlag, wie Sie in Ihrer E-Mail-Signatur schon vorab die auf die Abwesenheit hinweisen.

Tricksen Sie die Frühjahrsmüdigkeit im Büro aus

Lesezeit: 2 Minuten Endlich Frühling, die Vögel zwitschern, die Natur erwacht – nur der Mensch spielt da nicht mit. Abgeschlagenheit, Müdigkeit, und ein vermehrtes Schlafbedürfnis treten bei über der Hälfte der Bevölkerung jetzt auf. Es liegt an der Anpassung des Körpers von Winter auf Sommer. Doch Schonhaltung ist jetzt grundverkehrt. Erfahren Sie, wie Sie der Frühjahrsmüdigkeit in Ihrem Büroleben den Garaus machen.

Homeoffice: Mehr Frust als Lust?

Lesezeit: 3 Minuten Der langgehegte Wunsch, von zu Hause zu arbeiten, ist in Erfüllung gegangen. Doch langsam versickert die Freude und immer mehr Ärgerpunkte treten auf. Statt pauschal mit einem "läuft irgendwie nicht so gut" zu reagieren, schauen Sie doch, wo es konkret hakt. Vielleicht hilft Ihnen dabei eine Untersuchung, die aufzeigt, was die Arbeit im Homeoffice behindert. Dazu gibt es hier erste Denkanstöße.

Termine planen und abstimmen mit internationalen Teamkollegen

Lesezeit: 3 Minuten Internationale Teams gehören immer öfter zum deutschen Büroalltag. Was auch die Terminabstimmung internationaler Teamkollegen beinhaltet. Wer da von deutschem Verhalten als Maßstab für den Rest der Welt ausgeht, stößt schnell auf kulturelle Unterschiede. Neben uns Deutschen mögen nur die Schweizer so lange Vorlaufzeiten. Lesen die das Ergebnis einer internationalen Studie sowie meine Tipps dazu.

Stressreport Deutschland: Kurztipps gegen die 4 Spitzenreiter

Lesezeit: 3 Minuten Die Stresskiller an deutschen Arbeitsplätzen sind seit über sieben Jahren unverändert: Multitasking, Termindruck, Monotonie und Unterbrechungen. Das zeigt der Stressreport Deutschland 2012. Lesen Sie Tipps, mit denen Sie gegensteuern können. Doch es gibt auch erfreuliche Zahlen: Alle Werte, die die Kollegialität betreffen, sind hoch in den 80-Prozent-Bereichen.

Papiermanagement: Vor- und Nachteile von Hängemappen

Lesezeit: 2 Minuten Hängemappen sind die kleinen Helfer, die klaglos schnell abgelegtes Papier verwahren. Kein "Lochen-Aufmachen-Einheften…"-Aufwand. Ein leichter Touch von Chaos haftet ihnen immer noch an. Doch bei richtiger Handhabung ist dies nicht gerechtfertigt. Sie bieten mehr Vorteile als Nachteile. Doch lesen Sie selbst!

Jahreszielplanung 2013: Damit Sie gut aufgestellt sind

Lesezeit: 2 Minuten Eine Jahreszielplanung ist Chefsache. Nur so gibt es klare Ziele, klare Entscheidungen und Vorgaben. Lesen Sie die 6 Schritte für Ihre Jahreszielplanung als Führungskraft oder Einzelunternehmer. Sie sind gar kein Chef, aber sonst kümmert sich niemand um eine Vorausplanung? Dann ist der Beitrag auch für Sie geeignet, damit Sie für 2013 gut gewappnet sind.

Planung für 2013: Jetzt Termine fürs Büro eintragen

Lesezeit: 2 Minuten Der Geschäftstermin wird gleich eingetragen, während private Termine oft Termine 2. Wahl sind. "Das habe ich im Kopf" denken viele – und dann schnell vergessen. Damit Ihnen das 2013 nicht passiert, planen Sie doch einmal "privatorientiert": Erst private Ereignisse des Jahres eintragen und dann die beruflichen. Hier erhalten Sie Tipps und einige hilfreiche Links zur Schnellsuche.

Feiertage 2013 – Brückentage für den Kurzurlaub

Lesezeit: 2 Minuten Wer nächstes Jahr erst zum nahenden Feiertag "aufwacht", kann meist keine Urlaubstage mehr an die gesetzlichen Feiertage dranhängen. Wer jetzt schon weiß, wie die Feiertage liegen, kann strategisch einzelne Urlaubstage platzieren und kann so mit zusätzlichen Urlaubstagen viel freie Zeit herausholen. Eine Tabelle gibt konkrete Vorschläge und der Linktipp führt direkt zur WebApp.

ALPEN-Methode für selbst organisiertes Lernen und Prüfungen nutzen

Lesezeit: 3 Minuten Die ALPEN-Methode kann mehr als nur den "Tagesplan". Sie kann auch für selbstgesteuertes Lernen beispielsweise eines Online-Lehrgangs oder zur Prüfungsvorbereitung eingesetzt werden. Die Systematik der ALPEN-Methode hilft Ihnen dabei, den zu erlernenden Lehrstoff über einen zur Verfügung stehenden Zeitraum zu planen. Das gibt Ordnung und Sicherheit. Und kann so auch die Prüfungsangst mindern.

Mit Kanban die Übersicht bei Projektaufgaben behalten

Lesezeit: 2 Minuten Projekte bearbeiten bedeutet das mehrschrittige Abarbeiten von Aufgaben über einen gewissen Zeitraum. Da heißt es, alle Details im Blick behalten. Sicher haben Sie dazu Ihre bewährten Abläufe. Vielleicht bietet die Grundidee des Kanban eine echte Alternative für Sie. Ich habe konkrete Vorschläge für Ihren Arbeitsplatz zusammengestellt.

Ideen für Adventskalender fürs Büro oder als Kundengeschenk

Lesezeit: 2 Minuten Schluss mit langweiligen Schoko-Adventskalendern! Haben Sie schon Ihren Adventskalender fürs Büro? Für sich, fürs Team oder für spezielle Kunden? Wenn Ihnen die üblichen Schokoladenkalender nicht gefallen und Sie nach sinnvollen Alternativen suchen, kommen jetzt einige Anregungen und Ideen für Sie. Ob Kaffee, Tee, Wein, Kosmetik oder als App - der Weihnachtskalender hat sich eindeutig weiterentwickelt!

So versenden Sie Ihre E-Mail-Rechnung

So versenden Sie Ihre E-Mail-Rechnung

Lesezeit: 2 Minuten E-Mail-Rechnungen sind keine "Rechnungen 2. Klasse". Sie unterliegen den gleichen gesetzlichen Anforderungen an eine Rechnung wie eine Papierrechnung. Wenn Sie hier patzen, bekommt Ihr Kunde als Rechnungsempfänger vielleicht Probleme. Doch damit Sie als Freiberufler oder Kleinunternehmer alles richtig machen, lesen Sie die folgenden Hinweise.

E-Mail-Rechnungen – so informieren Sie Ihre Kunden

Lesezeit: 2 Minuten Zeit- und Kostenersparnis sind die Argumente, um von Papierversand auf elektronische Rechnung umzustellen. Viele Freiberufler und Kleinunternehmer machen sich zu Recht Gedanken, wie das bei ihren Kunden ankommt. Und ob sie sich einfach so über die Wünsche und Gewohnheiten ihrer Kunden hinwegsetzen können. Diese Fragen kläre ich in diesem Artikel. Dazu erhalten Sie konkrete Vorschläge für Ihre Kundenkommunikation.

Mit E-Mail-Rechnungen Zeit und Geld sparen

Lesezeit: 2 Minuten Lange war eine Rechnung nur auf Papier und mit Unterschrift gültig. Seit einem Jahr sind auch Rechnungen per E-Mail-Versand erlaubt. Doch viele Kleinunternehmer und Freiberufler sind unsicher, ob und wie sie umstellen sollen. Und ob sich das für sie überhaupt lohnt. Lesen Sie meine Argumente dafür.

iPhone5 fürs Büro: Was taugt der Akku?

Lesezeit: 2 Minuten Das neue iPhone5 ist eines der besten Smartphones, das die Stiftung Warentest getestet hat. Dabei ist das Gehäuse ein echter Hingucker. Doch ist es auch robust genug, wenn es vom Außendienst oder auf der Baustelle genutzt wird? Der Schnelltest deckt deutlich auf, dass der Akku wieder einmal die Achillesferse des Luxus-Smartphones ist.

Worauf Sie beim Besprechen des Anrufbeantworters achten sollten

Lesezeit: 2 Minuten "Dies ist der Anrufbeantworter von …" – mit dieser Floskel wollen Sie Ihren Anrufbeantworter vor dem Sommerurlaub nicht besprechen. Doch so schnell fallen Ihnen keine Alternativen ein. Die gibt es jetzt zum Auswählen in diesem Artikel. Dazu Hinweise, an welche Informationen Sie unbedingt denken und was Sie unbedingt vermeiden sollten.

Bleistifte im Büro: Nützlich oder antiquiert?

Lesezeit: 3 Minuten Bleistifte? Wer nutzt diese Stifte schon noch im Zeitalter von Smartphone, Tablet-PC und Gelschreiber? Scheint, als hätte er ausgedient. Dabei hat der Bleistift im Büro einige Nischen optimal besetzt. Und er kann mehr als nur schreiben, er ist auch ein sehr gutes Zeigeinstrument. Folgen Sie mir zurück in die Welt der Bleistifte!

So machen Sie Ihre Urlaubsvertretung wirklich fit

Lesezeit: 3 Minuten Wenn Ihre Urlaubsvertretung Sie gut vertreten soll, müssen Sie an vieles denken: Wiedervorlage, Kennwörter und laufende Projekte gehören ebenso dazu wie Routineaufgaben. Alles muss perfekt sein für die Einweisung und Übergabe. Lesen Sie, wie eine Spezialliste für Aufgaben aussehen kann und wie Sie Projekte übersichtlich darstellen.

Wie unsicher ist Ihr (berufliches) Smartphone?

Lesezeit: 2 Minuten Computer sind gefährdet durch Viren & Co, das weiß mittlerweile jedes Kind. Doch viele Smartphone-Nutzer gehen eher sorglos, unachtsam und manchmal sogar naiv mit Ihrem Gerät um. Dabei ist die Schadsoftware bereits auf den Smartphones angekommen. Lesen Sie, was Sie tun können, damit sensible Firmendaten nicht in falsche Hände gelangen.

Wie viel Zeit bleibt für Ihre eigentliche Arbeit übrig?

Lesezeit: 2 Minuten Sicher wissen Sie, dass Sie mit Suchen und Warten viel Arbeitszeit verlieren. Die fehlt dann für eigentliche Aufgaben. Doch wobei genau verlieren Sie wie viel Zeit? Eine interaktive PDF-Datei rechnet Ihnen in Stunden und Prozent vor, wo die Schwachstellen sind. Die Umsetzung? Entweder finden Sie eigene Ideen, lesen Lösungsvorschläge auf experto.de oder Sie bestellen "Ihren" Artikel direkt bei mir.

Mit Post-its strukturierter arbeiten

Lesezeit: 2 Minuten An Post-its scheiden sich die Geister: Von den einen heißgeliebt, von den anderen rigoros als "chaotische Zettelwirtschaft" abgelehnt. Doch dieses Urteil ist etwas verkürzt. Denn mit den richtigen Post-its an der richtigen Stelle wird klarer strukturiert und kommuniziert. Das glauben Sie nicht? Lesen Sie den kurzen Beitrag.

Erkennen Sie diese Warnzeichen schlechter Büroorganisation

Lesezeit: 2 Minuten Die Büroorganisation ist fast etwas "Lebendiges", denn Sie sollte immer wieder gehegt, gepflegt und verbessert werden. Einige Schwachstellen entwickeln sich erst im Laufe der Zeit. Dann läuft der Betrieb trotzdem weiter – aber es ist Sand im Getriebe. Überprüfen Sie, ob die folgenden Warnzeichen auch bei Ihnen auftreten.

Terminabsprache einfach, schnell und in großen Gruppen

Lesezeit: 3 Minuten Terminkoordination kann in großen Gruppen oder virtuellen Teams schnell viel Arbeitszeit fressen. Doch welche Vor- und Nachteile gibt es, wenn Sie Termine direkt mit den Teilnehmern, am Telefon, per Mail, per Kalenderabgleich oder per Doodle abstimmen? Die "perfekte" Terminkoordination gibt es nicht. Überprüfen Sie anhand klarer Kriterien, ob Sie optimal bei der Terminabsprache vorgehen.

Wie gut haben Sie die Aktualisierung Ihrer Webseite geplant?

Lesezeit: 3 Minuten Die Webseite ist ein Aushängeschild für ein Unternehmen oder für Freiberufler. Veraltete Informationen haben da nichts zu suchen. Zwei Jahre alte "neue Meldungen" sind keine Seltenheit. Doch das hektische, ungeplante sofortige Einpflegen jeder Kleinigkeit ist aus organisatorischen Gründen auch nicht sinnvoll. Was also: Planung oder Aktualität? Oder geht doch beides?

Ergonomie am Arbeitsplatz: So bleiben Sie gesund

Lesezeit: 2 Minuten Für Menschen, die im Büro arbeiten, gibt es viele Bezeichnungen: Büroarbeiter, Kopfarbeiter oder Sitzarbeiter. Dabei ist unser Körper für das viele Sitzen nicht konzipiert. Oft wissen wir nicht, wie wir selbst "funktionieren", welches Verhalten eher schädlich ist und welche ergonomischen Fortschritte Büromöbel bieten. Wenn Sie diese Wissenslücke schließen wollen, habe ich heute einen Tipp für Sie.

Was sollte ich als Selbstständiger über Social Media Marketing wissen?

Lesezeit: 2 Minuten Selbstständige stecken in einer Zwickmühle: Einerseits leiden sie sowieso unter Zeitnot, andererseits wächst der Druck, auch im Social Media sichtbar zu sein. Denn wer aktuell und modern und auch "technik-kompetent" bei seinen Kunden ankommen will, kommt um Facebook & Co. nicht herum. Lesen Sie erste Anregungen, wenn Sie sich mit Social Media Marketing auseinandersetzen wollen.

Aufträge und Anweisungen klar kommunizieren

Lesezeit: 2 Minuten Man will Kollegen oder Vorgesetzten keine Befehle geben und fragt höflich "Könnten Sie mal …" oder "Wenn du Zeit hast, kannst du dann …". Dann macht man meist die frustrierende Erfahrung, dass nichts passiert. Wird dann nachgefragt, kann schnell schlechte Stimmung entstehen, die dann in Sätzen wie "Ich dachte …" und "Nein, ich meinte …" mündet. Die Frage ist: Wie kommt man raus aus der gegenseitigen Schuldzuweisung? Wie Sie Aufträge und Anweisungen an Ihre Kollegen klar kommunizieren, lesen Sie hier.

Mit kostenlosem Tool restliche Brückentage berechnen

Lesezeit: 2 Minuten Leider verpasst! Die ersten Brückentage 2012 fanden ohne Sie statt. Doch es gibt noch einige Feiertage, die Sie mit geschickt platziertem Urlaub verlängern können. Jetzt können Sie als Leser von experto.de exklusiv auf ein kostenfreies Tool zum komfortablen Berechnen zugreifen.

Überprüfen Sie, ob Ihre Büroorganisation wirklich stimmt

Lesezeit: 2 Minuten Die Arbeit im Büro ist in der Regel einerseits dynamisch und komplex, andererseits gibt es Routinetätigkeiten. Entsprechend vielseitig ist die Büroorganisation. Wann haben Sie zum letzten Mal überprüft, ob alles, was Sie machen, auch wirklich sinnvoll ist? Denn wie Aufgaben erledigt oder wie mit Post umgegangen wird, ist oft etwas, was wir irgendwann und irgendwie angefangen haben.

5 Tipps für sichere Daten im Online-Speicher

Lesezeit: 2 Minuten Cloud als Online-Speicher ist zu Recht in aller Munde. Denn auch im Hotel oder von unterwegs mit Smartphone oder Tablet wollen Sie auf Ihre Daten zugreifen. Viele Anbieter stellen Online-Speicher zur Verfügung – doch wo sind Ihre Daten wirklich gut aufgehoben? 5 Kriterien helfen Ihnen in Sachen Cloud weiter.

Kalender-Check: Nutzen Sie Ihren Kalender wirklich clever?

Lesezeit: 2 Minuten Einen Terminkalender zu führen ist ganz einfach: Man trägt etwas ein – und fertig. Doch viele Menschen wundern sich dann, warum Sie eher ein Kalender-Chaos statt einer Kalender-Übersicht haben. Da ein Kalender höchst individuell ist, gibt es hier keine Pauschal-Ratschläge, sondern Kriterien, die Sie zum Selbst-Check nutzen können.

Private Ablage – wie Sie zu Hause Ordnung schaffen

Lesezeit: 2 Minuten In Sachen Ordnung sind Sie gut organisiert im Büro? Desto frustrierender kann es sein, die eigenen privaten Unterlagen nicht in den Griff zu bekommen. Oft fehlt es daran, die bekannten Strategien für sich selbst anzuwenden. Lesen Sie, wie Sie vernachlässigte Papiere zu Hause sichten und zuteilen. Mit den vorgestellten Kategorien geht das schnell von der Hand.

Terminvereinbarung auf Papier: Doodle Unplugged

Lesezeit: 2 Minuten Acht Kollegen für eine Terminvereinbarung unter einen Hut zu bekommen, ist eine echte Herausforderung. Viele nutzen mittlerweile dazu den Onlinedienst Doodle zur schnellen Terminfindung. Doch zurecht lieben viele Menschen nach wie vor das Arbeiten mit Papier. Jetzt gibt es das bekannte Doodle-Prinzip zur Terminabsprache auch ohne Internet: Doodle Unplugged.

Rechner in Sekunden auf Schadsoftware prüfen

Lesezeit: 2 Minuten Das tückische an Schadsoftware ist, dass Ihr Rechner unbemerkt auf Seiten umgeleitet wird, um beispielsweise Daten abzugreifen, wie die Schadsoftware namens "DNS-Changer". Doch diese Gefahr ist vorbei! Bundeskriminalamt, BSI und Deutsche Telekom betreiben gemeinsam eine Internetseite, auf der Sie Ihren Rechner sekundenschnell testen können, inklusive "Reparaturanleitung".

Aufbewahrungsfristen – was kann ich ab 1.1.2013 entsorgen?

Lesezeit: 2 Minuten Eigentlich sollten die Aufbewahrungsfristen für Steuerunterlagen verkürzt werden. Doch die Erleichterungen sind mit dem Jahressteuergesetz 2013 gescheitert. Also bleibt es vorerst bei den bisherigen Regelungen. Hier erhalten Sie jetzt die komplette Stichwortliste, getrennt nach zehn- und sechsjähriger Aufbewahrungsfrist.

Schöne Büro-Accessoires: Luxus oder Schwung fürs Geschäft?

Lesezeit: 2 Minuten Egal ob Design-Wanduhr, der edle Stift oder ein stylischer Papierkorb. Ein edles oder witziges Teil kann die Büroumgebung aufwerten. Manchmal hat das seinen Preis, aber auch fürs kleine Budget gibt es pfiffige Büro-Accessoires. Dabei gilt immer: Nur "schön sein" reicht nicht, es muss immer einwandfrei funktionieren. Was halten Sie davon, Ihren Büro-Accessoires einen neuen Look zu verpassen?