Personalbestands-Controlling: Nutzen Sie diese Instrumente

Lesezeit: 2 Minuten Das Personalbestands-Controlling hat die Aufgabe, die Personalverfügbarkeit entsprechend der Aufgaben in Ihrem Unternehmen auf Dauer zu sichern. Dabei sollten Sie den auf maximal ein Jahr beschränkten Zeithorizont aufgeben und mindestens fünf Jahre in die Zukunft sehen. Lernen Sie hier die wichtigen Merkmale und Instrumente des Personalbestands-Controlling kennen.

Rechnungsabgrenzungsposten im Jahresabschluss richtig erfassen

Lesezeit: < 1 Minute Rechnungsabgrenzungskosten dienen der periodengerechten Erfolgsermittlung. Wenn Sie beispielsweise Zahlungen vor dem Bilanzstichtag leisten, die wirtschaftlich auf eine Zeit nach dem Abschlussstichtag fallen, erfassen Sie die entsprechenden Werte als aktive Rechnungsabgrenzungsposten im Jahresabschluss. Wie Ihnen dies fehlerfrei gelingt, erfahren Sie hier.

Ein professionelles Debitorenmanagement verbessert die Liquidität

Lesezeit: 2 Minuten In vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen kommt es zu starken Zahlungsverzögerungen und hohen Forderungsausfallraten. Mit einem sogenannten professionellen Debitorenmanagement können Sie Ihre Liquiditätssituation aber erheblich verbessern. Hier erfahren Sie, wie Sie die einzelnen Schritte des Managements in Ihrem Unternehmen einführen.

Beachten Sie diese Bewertungsgrundsätze für Ihren Jahresabschluss

Lesezeit: 2 Minuten Bei der Erstellung des Jahresabschlusses sind die Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung (GoB) und die Bewertungsgrundsätze zu beachten. Zu den Letztgenannten gehören beispielsweise die Grundsätze der Unternehmensfortführung, der Einzelbewertung und der Darstellungsstetigkeit. Erfahren Sie hier, was die einzelnen Grundsätze für Sie bedeuten.