iTwin: Netzwerk einrichten mit zwei USB-Sticks

Lesezeit: 3 Minuten iTwin ist ein innovatives Produkt zum einfachen Aufbau eines Netzwerks zwischen zwei PCs. Sie stecken zunächst eine Kombination aus zwei USB-Sticks als Zwillingspärchen an Ihren Rechner, ziehen anschließend den zweiten iTwin-USB-Stecker ab und stecken diesen an einen beliebigen anderen Rechner. Sofort startet dort automatisch eine Software und Sie haben Zugriff auf den iTwin-Ordner des ersten PCs und können die Daten dort herunterladen und bearbeiten.

3D-Fernseher bis 2015 in jedem fünften Haushalt?

Lesezeit: 2 Minuten 3D-Fernseher: Aufbruch nach 3D hätte Avatar auch im Untertitel heißen können, denn der erfolgreichste Kinofilm aller Zeiten brachte das Comeback für 3D im Kino und weckte den Wunsch, die Schönheit von Pandora auch per Blu-ray in 3D und HD auf dem heimischen Fernseher zu genießen. 3D-Fernseher werden bis 2015 zum absoluten Verkaufsrenner, da ist sich der HighTech-Verband BITKOM ganz sicher.

iPhone als Fahrradcomputer zur GPS-Navigation

Lesezeit: 3 Minuten Wer ein iPhone oder einen iPod Touch hat, braucht keinen separaten Fahrradcomputer oder ein anderes GPS-Navigationsgerät mehr, allenfalls bei Bedarf noch einen Trainingscomputer zur Puls- und Kalorienmessung. Zur Verwandlung des iPhone in einen Fahrradcomputer gibt es spezielle Apps, Fahrradhalterungen und auch ein Komplettpaket mit einem speziellen Sensor zur Trittfrequenzmessung.

Durch ZOMM Ende der nervigen Suche nach Handy oder Smartphone

Lesezeit: 2 Minuten Die Suche nach dem eigenen Handy oder Smartphone gehört für viele Menschen zum täglichen Leben wie die Tasse Kaffee zum Frühstück. Denn ein Handy wird schnell verlegt oder vergessen. Das neue Gadget ZOMM warnt Sie mit Bluetooth-Unterstützung, wenn Sie sich von Ihrem Mobiltelefon weg bewegen. Damit sollen Sie Ihr Handy nicht mehr aus den Augen verlieren oder verlegen. Auch ein Diebstahlversuch des wertvollen Smartphone wird direkt gemeldet.

DVB-T mit Twin-Tuner sehen und gleichzeitig per Recorder aufnehmen

Lesezeit: 2 Minuten Das digitale Fernsehen mit DVB-T verbreitet sich rasant, denn Fernsehempfang ist damit recht einfach ohne aufwändige Antenneninstallation möglich. Doch wie nehmen Sie bei DVB-T Fernsehsendungen auf? Entweder Sie kaufen einen zusätzlichen DVB-T-Receiver für den Videorecorder oder gleich einen Twin-Tuner, mit dem Sie gleichzeitig eine Sendung sehen und eine Sendung eines anderen Programms aufnehmen können.

GPS-Tracker als Diebstahlschutz und elektronischer Babysitter – damit finden Sie alles und jeden wieder

Lesezeit: 4 Minuten Wo sind die Kinder, der Hund oder das Auto? Ein GPS-Tracker wie der neue GTU 10 von Garmin liefert Ihnen sofort die Antwort. Was früher aus Kostengründen nur als Diebstahlschutz für Luxuswagen und zum Flottenmanagement Verwendung fand, ist heute ein kleines, preiswertes Universal-Gadget, das Sie für Sportveranstaltungen, zum Überwachen von Haus- und Nutztieren, als elektronischen Babysitter für Ihre Kinder oder zum Auffinden orientierungsloser und pflegebedürftiger Personen einsetzen können.

Maus mit optischer Gestensteuerung mit Multitouch-Erkennung

Lesezeit: 2 Minuten Statt Tasten zu drücken und am Rad zu drehen, reicht bei einer Maus mit optischer Gestensteuerung ein sanftes Streicheln mit einem oder mehreren Fingern (Multitouch) über die Touchpad-Oberfläche. Was mit dem Erscheinen der Apple Magic Mouse zum Gadget für den Mac wurde, gibt es nun auch deutlich günstiger von General Keys für PC und Notebook mit Windows als Betriebssystem.

IBM bietet Virtual Desktop als Cloud-Computing-Lösung an

Lesezeit: 2 Minuten IBM als Erfinder des Personal Computers stellt diese Geräte schon lange nicht mehr her, aber zusammen mit Partnern wurde der PC nun neu erfunden als Virtual Desktop, der aus der Cloud kommt. Die neue Cloud-Computing-Lösung richtet sich an den Mittelstand und kostet 11,75 Euro pro Monat und Anwender. Was unter dem "PC aus der Wolke" zu verstehen ist, erläuterte IBM in einer Pressemitteilung.

Razer Ferox: 360-Grad-Lautsprecher für die Hosentasche

Lesezeit: 2 Minuten Razer hat mit Ferox eine neue Art 360-Grad-Lautsprecher für Gamer, MP3-Liebhaber und alle Nutzer mobiler Computer wie Notebooks oder Netbooks vorgestellt. Der integrierte Akku reicht für 12 Stunden Musik auf der LAN-Party. Dank des integrierten Verstärkers und auf Knopfdruck ausfahrbaren Bassreflex-Kammern klingen die Boxen deutlich größer, als sie von den Maßen her sind.

„Gefällt mir nicht“: Dislike-Stempel nach dem Facebook-Prinzip

Lesezeit: 2 Minuten Manchmal möchte man seinem Ärger so richtig Luft machen oder einfach klar Stellung beziehen. Dafür gibt es jetzt den "Gefällt mir nicht"-Stempel (Dislike-Stempel). Mit dem Gegenstück zum sehr erfolgreichen "Gefällt mir"-Stempel und den Like-Buttons von Facebook stempelt man seine Meinung einfach auf Rechnungen, Steuerbescheide und sonstige Ärgernisse.

Gefällt-mir-Bewertung von Facebook jetzt auch per Stempel für die Real World

Lesezeit: 2 Minuten Im Internet gibt es die Like- oder Gefällt-mir-Buttons von Facebook auf vielen Webseiten, um damit im Web 2.0 die Informationen positiv zu bewerten und weiter zu empfehlen, die einem selbst gefallen. In der "Real World" fehlt ein solches Mittel für das soziale Netzwerk der Bekannten, Freunde und Familienangehörigen. Der Gefällt-mir-Stempel soll nun diese Marktlücke abdecken. Ein originelles Gadget der "Old Technology".

OpenSource im Büro: Kostenlose Programme sparen viel Geld

Lesezeit: 2 Minuten "OpenSource im Büro" sind 29 kostenlose Programme auf einer CD, die kommerzielle Programme ersetzen und Ihnen somit viel Geld einsparen. Die CD erstellen Sie in wenigen Minuten selbst, außer ein paar Cent für den benötigten CD-Rohling entstehen Ihnen keine Kosten. Alle auf der CD befindlichen Programme sind auch bei kommerzieller Nutzung kostenlos, also auch für Freiberufler und Gewerbetreibende im Unternehmen ohne lizenzrechtliche Probleme einsetzbar.

Wie Sie ein Apple iPad mit Bluetooth-Tastatur in ein Netbook verwandeln

Lesezeit: 2 Minuten Das Apple iPad ist das Erfolgs-Gadget des Jahres 2010. Bislang gibt es für das iPad auch keine wirkliche Konkurrenz unter den Tablet-PCs. Doch wer das iPad nicht nur als Couchpotato zum Surfen, Lesen, Spielen und Videos schauen nutzt, wünscht sich schnell eine echte Tastatur als Alternative zur Touchscreen-Projektion. Wünsche gehen beim iPad mit Zubehör in Erfüllung, in diesem Fall mit einer Bluetooth-Tastatur und wahlweise einer Tasche, die neben der Schutzfunktion noch als Display-Ständer dient.

Kapazitative Agloves: Damit lassen sich Touchscreens von iPhone & Co. auch im Winter bedienen

Lesezeit: 2 Minuten Agloves: Wenn es draußen kalt wird, macht die Bedienung eines Touchscreens keine Freude mehr. Denn iPhone, Tablet-PCs wie das iPad und viele weitere Geräten wie Digitalkameras und MP3-Player lassen sich mit normalen Handschuhen nicht bedienen. Ein amerikanischer Hersteller hat jetzt mit den kapazitativen Handschuhen Agloves eine Lösung gefunden. Koreaner verwenden stattdessen ein Würstchen.

Spaziergang durch die Galaxis: Die Astronomie-App „Solar Walk“

Lesezeit: 2 Minuten Astronomie, das Beobachten der Sterne, ist mit einem iPhone, iPod Touch oder iPad ganz einfach. Die App "Solar Walk" ersetzt das Spiegelteleskop und ermöglicht eine Wanderung durch das Sonnensystem in 3D-Darstellung. Die neue Version 1.6 erweitert die Ansicht auf die ganze Galaxis und bietet nun auch eine Videothek mit lehrreichen Filmen sowie POIs auf dem Mars, der Venus und dem Mond.

Datenschutz-Kritik an Facebook wegen Freundefinder und Schnittstelle

Lesezeit: 2 Minuten Haben Sie eine E-Mail-Adresse, haben Sie schon ein Datenschutz-Problem mit Facebook, denn der "Freundefinder" findet Sie über kurz oder lang, selbst wenn Sie die Facebook-Seite niemals aufrufen. Melden Sie sich bei Facebook an und geben persönliche Daten wie Ihre Anschrift und Telefonnummer ein, reichen zukünftig der Aufruf einer Anwendung und ein unvorsichtiger Mausklick und Ihre Daten werden an ein fremdes Unternehmen geliefert.

Handy für Grüne: Touch Wood mit umweltfreundlichem Gehäuse aus Zypressenholz

Lesezeit: 2 Minuten Ein Handy mit Holzgehäuse und der Bezeichnung Touch Wood, also "berühre Holz", bietet der japanische Mobilfunkanbieter NTT DoCoMo bald in exklusiv limitierter Anzahl von nur 15.000 Stück an. Das Gehäuse aus Zypressenholz soll ebenso wie der Inhalt umweltfreundlich sein, die technischen Daten sind allerdings eher durchschnittlich. Trotzdem ein äußerst interessanter Ansatz für ein außergewöhnliches Technik-Gadget mit Naturverbundenheit.