3 Methoden, wie ETFs ihren Referenzindex nachbilden

Lesezeit: 2 Minuten Indexfonds bzw. ETFs bilden stets einen bestimmten Börsenindex nach. Dabei gibt es drei verschiedene Methoden, wie sie dies tun. Entweder bilden sie ihren Index identisch nach. Indizes mit sehr vielen Aktien können aber auch durch eine repräsentative Auswahl der Einzelwerte abgebildet werden. Oder sie bilden den Index mittels eines Swaps (Tauschgeschäft) nach.

Mit Indexing streuen Sie das Risiko breit

Lesezeit: 2 Minuten Privatanleger tun ebenso wie Profis gut daran, ihr Risiko bei der Geldanlage zu streuen. Deshalb sollte man in verschiedene Anlageklassen wie Aktien, Renten, Immobilien, Rohstoffe sowie den Geldmarkt investieren. Besonders gut geht das mit börsengehandelten Indexfonds oder Exchange Traded Funds, kurz ETFs.

Der Nutzen von Business-Netzwerken

Lesezeit: 2 Minuten Beziehungen - das berühmte Vitamin B - sind für eine Karriere wichtig. Dabei denken heute viele an digitale Business-Netzwerke wie Linkedin oder Xing. Doch auch in der analogen Welt sorgen Clubs und Netzwerke für das Fortkommen von Fach- und Führungskräften. Viele Manager schwören auf diese zum Teil elitären Zirkel.

Einstellungstest bestehen: diese 5 Tipps machen Sie erfolgreich

Lesezeit: 2 Minuten Wenn ein Arbeitgeber zum Einstellungstest einlädt, zeigt er, dass er wirkliches Interesse an dem Bewerber hat. Obwohl es nicht den einen Einstellungstest gibt, der für die Besetzung aller Stellen gleich gut geeignet ist, kommen bestimmte Testelemente immer wieder vor. Und auf diese können Sie sich als Bewerber vorbereiten. Erfahren Sie hier mehr über die Tipps und Tricks, wie Sie den Einstellungstest bei Bewerbungen erfolgreich bestehen.

Überblick über aktuelle Bewerbungstrends 2015

Lesezeit: 2 Minuten Wer 2015 noch eine Papierbewerbung abschickt, braucht schon einen triftigen Anlass, denn in den Unternehmen herrscht eine klare Präferenz: Am liebsten bekommt der Arbeitgeber vollständige Bewerbungsunterlagen per E-Mail. Alternativ können Sie auch ein Online-Formular auf der Karrierewebsite der Firma ausfüllen. Für Bewerbungen sind heute also nur noch Laptop und Internet erforderlich.

Wie Sie Jobmessen effektiv zur Jobsuche nutzen

Lesezeit: 2 Minuten Jobmessen sind ideal dazu geeignet, einen ersten Kontakt zu gleich mehreren potenziellen Wunscharbeitgebern herzustellen und dort einen ersten Eindruck zu hinterlassen. Damit der Messebesuch für den Bewerber zu einem vollen Erfolg wird, sollte dieser gut vorbereitet werden. Dazu gehören auch aussagefähige Bewerbungsunterlagen, die jeder Bewerber dabei haben sollte.

Die aktuellen Trends beim Bewerbungsgespräch

Lesezeit: 2 Minuten Wer nach der schriftlichen Bewerbung zum Vorstellungsgespräch eingeladen wird, ist in der engeren Auswahl um den begehrten Job. In diesem Gespräch möchte das Unternehmen herausfinden, wer der beste Kandidat für die zu besetzende Stelle ist. Dazu lassen sich Personalchefs immer mal wieder etwas Neues einfallen. Zudem sind jüngere Personaler oft psychologisch geschult und stellen andere Fragen.

Diese Führungsstile sind heute zeitgemäß

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt viele verschiedene Führungsstile. Doch welcher Führungsstil ist der beste? Der richtige Führungsstil hängt auch von den Mitarbeitern ab. Das Spektrum reicht von kontrollieren bis zu kooperieren. Managementberater sind sich einig, dass Autoritäten und Autokraten ausgedient haben. Von oben nach unten durchregieren kommt bei einer vom Arbeitsmarkt verwöhnten jungen Generation nicht mehr an.

Woran man seine Berufung erkennt

Lesezeit: 2 Minuten Unsere Berufung hat ihren Sitz im Unbewussten. Auf dieses haben wir jedoch keinen direkten Zugriff. Wir können es füttern, müssen dann aber abwarten, bis bestimmte Erkenntnisse in Form von Intuition und Inspiration in unser Bewusstsein gelangen. Unser Unbewusstes bekommt sozusagen die Argumente vom Verstand geliefert und arbeitet permanent an der Lösung, auch während wir schlafen.

Wie Sie die Generation Y motivieren und führen

Lesezeit: 2 Minuten Immer mehr Menschen interessieren sich für die Generation Y, die mit ihren Ansprüchen Eltern, Lehrer und Arbeitgeber vor völlig neue Herausforderungen stellt. Sie verblüffen uns mit ihren Fähigkeiten, ihrer Arbeitseinstellung und ihrem Lebensgefühl oder lassen uns daran verzweifeln. Hier erfahren Führungskräfte, Vorgesetzte und Kollegen, wie sie am besten mit der Generation Y umgehen.

So entwickeln Sie mehr Willenskraft

Lesezeit: 3 Minuten Wir wollen zum Beispiel mehr Sport treiben, um gesünder zu leben oder mehr Zeit für die Familie haben und deswegen weniger fernsehen. Um all die Dinge umzusetzen, die wir uns vorgenommen haben, ist ein starker Wille unabdingbar. Doch den hat nicht jeder. Aber: Ein starker Wille ist erlernbar.

Selbstvertrauen: Wie Sie es gezielt aufbauen können

Lesezeit: 2 Minuten Wir alle kennen Situationen, in denen wir unsicher sind und daran zweifeln, einer bevorstehenden Herausforderung gewachsen zu sein. Werde ich den neuen Job meistern oder scheitern? Werde ich im neuen Team so akzeptiert, wie ich bin oder abgelehnt? Schaffe ich es, im nächsten Meeting meine Idee zu präsentieren oder traue ich mich wieder nicht? Was kann ich tun, um mehr Selbstvertrauen aufzubauen?

Downshifting: Ein neuer Trend in der Arbeitswelt

Lesezeit: 2 Minuten Jede Menge Überstunden und Arbeit am Wochenende, ein hohes Einkommen, aber kaum Freizeit und wenig Lebensqualität: Das ist die Realität für viele Fach- und Führungskräfte. Doch viele Arbeitnehmer wollen dies nicht mehr. Sie suchen nach Möglichkeiten, ihre Arbeitszeit zu reduzieren und selbstbestimmter zu arbeiten. Downshifting: Ein neuer Trend in der Arbeitswelt.

Diese Rechte haben Praktikanten

Lesezeit: 2 Minuten Praktika sind Lernverhältnisse und dürfen vom Arbeitgeber nicht missbraucht werden, um vom Praktikanten reguläre Tätigkeiten verrichten zu lassen. Deshalb müssen Praktikanten unbezahlte Arbeit und langweilige Aufgaben nicht übernehmen. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht darüber, welche Rechte im Praktikum gelten.

Bei Unpünktlichkeit droht Abmahnung

Lesezeit: 2 Minuten Bei Streiks im öffentlichen Dienst sind Kitas zum Teil geschlossen und Busse und Bahnen fallen aus. Deshalb müssen vor allem Pendler und Eltern mit Einschränkungen rechnen. Damit Arbeitnehmer keinen Ärger mit ihrem Chef bekommen, sollten sie Folgendes beachten, damit Sie bei Unpünktlichkeit keine Abmahnung erhalten.

Wie die Weiterbildung ein Trumpf in der Gehaltsverhandlung wird

Lesezeit: 2 Minuten Weiterbildung ist nicht nur wichtig, wenn Sie beruflich aufsteigen wollen. In Zeiten eines rapiden technischen Fortschritts und voranschreitender Globalisierung wird von Arbeitnehmern erwartet, dass sie sich regelmäßig fortbilden, um sich neuen Anforderungen anzupassen. Zusätzlich können Sie den Trumpf Weiterbildung auch in der Gehaltsverhandlung ausspielen.

Wann man auch nach Feierabend erreichbar sein muss

Lesezeit: 2 Minuten Während des Abendessens klingelt das Diensthandy und spätabends kommen noch Mails vom Chef. Mit der massenhaften Verbreitung von Smartphones ist die dauerhafte Erreichbarkeit von Arbeitnehmern allmählich zu einer Selbstverständlichkeit geworden. Doch viele leiden darunter. Welche Rechte haben Sie als Arbeitnehmer und was darf Ihr Vorgesetzter von Ihnen erwarten?

Prinzipien für effektives und zeitökonomisches Führen

Lesezeit: 3 Minuten Effektives und zeitökonomisches Führen bedeutet nicht, dass Sie Ihren Zeitaufwand für Führung reduzieren. Denn Ihre Mitarbeiter erwarten zu Recht, dass Sie im Blick haben, wer was leistet, ein offenes Ohr für ihre Belange haben und Zeit finden, sich um ihre berufliche Förderung und Motivation zu kümmern. Effektives und zeitökonomisches Führen gelingt Ihnen, wenn Sie folgende Prinzipien beachten.

Wie eine Fantasiereise hilft, Ihre Berufung zu entdecken

Lesezeit: 3 Minuten Weil unsere Berufung ihren Sitz im Unbewussten hat, trägt der rationale Verstand meist nur wenig dazu bei, sie zu entdecken. Wenn wir uns mit dem Thema Berufung befassen, gewinnen wir oft durch Intuition und Inspiration Erkenntnisse, die nach und nach in unser Bewusstsein dringen. Meditative Techniken wie Fantasiereisen können Sie unterstützen, um an Informationen aus dem Unbewussten zu gelangen.

Wie Sie sich Ziele setzen und erreichen

Lesezeit: 2 Minuten Viele Menschen setzen sich Ziele, um ihre Lebenssituation beruflich oder privat zu verbessern. Werden diese Ziele erreicht, haben wir ein Erfolgserlebnis und unsere Zufriedenheit steigt an. Dabei sollten Ziele uns herausfordern, aber nicht überfordern. Sie strukturieren unser Leben und geben uns Sinn und Richtung. Aber Ziele müssen bestimmten Bedingungen genügen, um sie erreichen zu können.

Resilienz – Einflussfaktoren der seelischen Widerstandskraft

Lesezeit: 2 Minuten Seelische Widerstandskraft - Resilienz - umfasst mehr als die Konzentration auf die eigenen Stärken oder sich ein paar positive Gedanken zu machen. Sie entsteht aus einem Zusammenspiel zwischen Ihren Vorerfahrungen, Ihrer Umgebung und der Art und Weise, wie Sie Belastungen und Krisen verarbeiten. Das Konzept der Resilienz erklärt, wie das Zusammenspiel dieser Faktoren im Idealfall funktioniert.

Bei der Bewerbung mit Referenzen punkten

Lesezeit: 1 Minute Ein positives Arbeitszeugnis ist oft das Herzstück einer Bewerbung. Viele Personaler verlassen sich aber nicht mehr allein auf die schriftliche Einschätzung ihrer Vorgänger. Stattdessen nutzen sie das Telefon, um sich über den Bewerber zu informieren. Wer sich als Bewerber von der Konkurrenz abheben will, sollte deshalb die Kontaktdaten ehemaliger Vorgesetzter in seinen Unterlagen angeben. Erfahren Sie hier mehr über Ihre Bewerbung mit Referenzen.

Wie Sie mit Selbstcoaching Ihre Ziele erreichen

Lesezeit: 3 Minuten Oft ist die eigene Unzufriedenheit Auslöser für einen persönlichen Entwicklungsprozess. Wenn Sie schon wissen, wohin die Reise gehen soll, können Sie Selbstcoaching-Techniken anwenden, um herauszufinden, wie Sie dorthin kommen. Und wenn Sie noch gar keine klare Vorstellung haben, sondern nur das Gefühl, dass etwas nicht stimmt, können Sie durch Selbstcoaching herausfinden, was Sie wirklich wollen.

Merkmale eines qualifizierten Arbeitszeugnisses

Merkmale eines qualifizierten Arbeitszeugnisses

Lesezeit: 2 Minuten Die Arbeitszeugnisse zumindest der letzten drei Arbeitgeber sind wichtiger Bestandteil Ihrer Bewerbungen. Am besten erbitten Sie Ihr Zeugnis direkt nach erfolgter Kündigung. Der Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen dieses zeitnah auszustellen. Sind Sie bereits ausgeschieden und schon einige Monate verstrichen, kann es schwierig werden, noch ein qualifiziertes Zeugnis zu bekommen.