So funktioniert die staatlich geförderte Pflegevorsorge

Lesezeit: 2 Minuten Ab 1. Januar 2013 wird auch die private Pflegezusatzvorsorge staatlich gefördert. Wer eine private Pflegeversicherung abschließt und dafür mindestens zehn Euro monatlich aufwendet, erhält ab 2013 eine staatliche Zulage von fünf Euro pro Monat. Hier lesen Sie, wie die neue staatlich geförderte Pflegevorsorge funktioniert und wie Sie Ihre individuelle Förderquote selbst berechnen können.

Nachschlag für gekündigte Lebens- und Rentenpolicen fordern

Lesezeit: 2 Minuten Der für das Versicherungsvertragsrecht zuständige IV. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat einige Klauseln in privaten Kapitallebens- und Rentenversicherungsverträgen für unwirksam erklärt und damit die Position der Verbraucher gestärkt. Hier lesen Sie, welche Auswirkungen dieses Urteil auf gekündigte Lebens- und Rentenversicherungsverträge hat.

Private Krankenversicherung: Schuldenerlass für Hartz-IV-Empfänger

Lesezeit: 3 Minuten Privat versicherte ALG-II- bzw. Hartz-IV-Empfänger(innen) können aufatmen. Seit 1. April 2012 erhalten die Privatkassen ihre Beiträge direkt vom Jobcenter. Darüber hinaus haben sich die privaten Krankenversicherer für die Zeit vom 1.1.2009 bis 31.1.2011 auch zum Verzicht auf die Beitragsschulden bereit erklärt. Dieser Beitrag zeigt, wie sich Betroffene jetzt verhalten sollen.

Direktversicherer: Geld sparen bei Versicherungsdiscountern

Lesezeit: 3 Minuten Immer mehr Versicherungskunden wenden sich an Direktversicherer. Sie vertreiben ihre Policen nicht über den Außendienst, sondern nur per Post, Telefon und im Internet. Diesen Kostenvorteil geben sie über Discountprämien und höheren Rückkaufswerten bei Lebensversicherungen weiter. Dieser Beitrag zeigt, was Sie beim Abschluss einer Police beim "Versicherungsdiscounter" beachten sollten.

Mehr Rechte bei privater Krankenversicherung und der Kfz-Haftpflicht

Lesezeit: 2 Minuten Das Bundesministerium der Justiz hat am 31. Januar 2011 den Entwurf eines "Gesetzes zur Änderung versicherungsrechtlicher Vorschriften" vorbereitet und an alle Länder, Verbände und andere am Versicherungsrecht Interessierte versandt, die jetzt Gelegenheit haben, zum Entwurf Stellung zu nehmen. Dieser Beitrag zeigt, was auf Sie bei der Kfz-Haftpflicht- und der privaten Krankenversicherung zukommt.

Checkliste: Abschluss einer D&O-Versicherung

Lesezeit: 2 Minuten Auch Managementfehler lassen sich über eine Art Berufshaftpflicht versichern. Dabei handelt es sich um die D&O-Versicherung (Directors-and-Officers-Versicherung), auch Organ- oder Manager-Haftpflichtversicherung genannt. Was müssen Sie beim Abschluss einer solchen Versicherung beachten?

Was passiert nach Scheidung mit privaten Versicherungen?

Lesezeit: 3 Minuten Haushaltstrennung, das Sorgerecht für Kinder, der Zugewinnausgleich, die Unterhaltsvereinbarung und der Versorgungsausgleich müssen nach einer Scheidung geregelt werden. Darüber hinaus darf nach einer Scheidung aber auch der Versicherungsschutz nicht aus den Augen verloren werden. Dieser Artikel zeigt Ihnen, was nach einer Scheidung mit privaten Versicherungen passiert.

Managerhaftpflichtversicherung: Was müssen Sie bei D&0-Versicherungen beachten?

Lesezeit: 2 Minuten Bei etlichen Versicherern lassen sich die Folgen von Managementfehlern über eine so genannte D&O-Versicherung (Directors-and-Officers-Versicherung, auch Organ- oder Managerhaftpflichtversicherung genannt) als eine Art Berufshaftpflicht absichern. Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie sogenannte D&O-Versicherungen funktionieren und was Sie beim Abschluss beachten sollten.

Welche Versicherung brauchen Sie als Tierhalter?

Lesezeit: 2 Minuten Hunde und Katzen sind beliebte Haustiere. Rund 5 Millionen Hunde werden hierzulande gehalten. Doch die treuen Hausgenossen machen Herrchen oder Frauchen nicht immer Freude, sondern bereiten oft große Sorgen. Rund 300.000 Schäden verursachen alleine Hunde jährlich. Vom zerrissenen Hosenbein bis zum tödlich endenden Verkehrsunfall. Dieser Beitrag zeigt, welche Policen Tierhalter brauchen.