3 Möglichkeiten, Product-Placement geschickt und legal einzusetzen

Lesezeit: 3 Minuten Im Kinofilm ist es fast selbstverständlich, dass ein angebissener Apfel auf der Rückseite des Laptops ziert, oder die Smartphonemarken in Nahaufnahme geradezu angepriesen werden. Doch diese Art von Werbung ist teuer und lohnt sich nur selten für den mittelständischen Unternehmer. Der folgende Artikel zeigt, wie Sie dennoch und auf geschickte Art und Weise mit Product-Placements umgehen.

Alliteration: Wieso 4 Wörter optimal sind

Lesezeit: 2 Minuten Merksprüche, Eselsbrücken & Co.: Was gut gemerkt werden soll, wird häufig alliterierend getextet – also mit gleichem Anfangslaut aufeinanderfolgender Wörter. Diesen Trick nutzen auch Werbe-Texter für leichter zu merkende Headlines. Dabei ist wichtig: Wählen Sie vier Wörter dafür aus – weniger ist zu kurz, bei (deutlich) mehr als vier fällt das Merken trotzdem schwer.

RoPo – mal anders herum

Lesezeit: 2 Minuten Über das konfliktträchtige Showrooming habe ich schon an anderer Stelle geschrieben: "Click & Collect" - So haben Sie im Einzelhandel die Nase vorn" und Warum Sie Ihre Produkte sowohl Online als auch Offline präsentieren sollten. Was gibt es Neues zu diesem Thema?

3 Gründe, warum das Smartphone Ihr Verkaufsgespräch stört

Lesezeit: 2 Minuten Ein immer wieder umstrittenes Thema: Wenn handelnde Personen always on sind, im Zweifel per Smartphone, lassen sie sich quasi dauernd ablenken, von dem, was da so eintrudelt. Sei es beim Warten unterwegs, @office – oder gar in Verhandlungen … Lesen Sie hier, wie das Smartphone Ihr Verkaufsgespräch stören kann und ob eine offline-Pause nicht manchmal die bessere Alternative wäre.

CRM – die never ending story?

Lesezeit: 2 Minuten Das Thema poppt immer wieder auf, und das durchaus berechtigt: CRM – Customer Relationship Management, auf "deutsch" Kunden-Beziehungs-Management. In früherer Zeit mithilfe Karteikarten, zwischenzeitlich via Excel und anderer Software gehändelt, heutzutage in der Cloud.

So geht „Geburtstag“ heute!

Lesezeit: 2 Minuten Das Thema "Geburtstags-Mailing" habe ich bereits in einem Artikel beleuchtet – mit durchaus kritischem Blick: Wenn Sie Ihre Kunden zu diesem besonderen Datum ansprechen, sollten Sie dies freundschaftlich tun = "kleine Geschenke". Streichen Sie Push-Verkaufs-Angebote!

Marktforschung macht mobil

Lesezeit: < 1 Minute Bei Umfragen für Arbeit, Sport und Spiel? Könnte man jedenfalls meinen: Mehr als jede dritte Umfrage ist inzwischen digital-online – und ein wachsender Anteil wird via Smartphone beantwortet. Was bedeutet das für Ihre eigene MaFo?

Wie gehen Sie mit Preisvergleichern um?

Lesezeit: 2 Minuten Inzwischen rechnet im Grunde jeder Anbieter damit, dass seine Preise via Internet verglichen werden. Als Hersteller gegenüber dem Handel oder direkt dem Endgebraucher. Als Händler in der Kommunikation mit den End-Abnehmern. Entsprechend werden Preis-Argumente immer wichtiger.

Was Profis für Ihre PR empfehlen

Lesezeit: < 1 Minute Zunächst einmal braucht es nützliche Inhalte, denn Ihr Aufhänger macht aufmerksam! Deshalb nennen Sie den Anlass prominent im Betreff bzw. in Ihrer Headline. Und natürlich werden Sie den konkreten Leser-Nutzen in Ihrer PR adressieren, wie immer in Botschaften: Form(ulier)en Sie auf den Punkt.

Laden Sie Ihre Kunden und Mitarbeiter zu virtuellen Treffen ein

Lesezeit: < 1 Minute Mitarbeiterversammlung, Außendienst-Konferenz, Kunden-Infotag – einige von vielen Events, wie Sie sie wahrscheinlich im Laufe eines Jahres durchführen, mit mehr oder noch mehr Teilnehmern. In einer externen Location – oder bei sich im Unternehmen: Der Aufwand ist immer hoch, der Zeiteinsatz Ihrer Beteiligten inklusive. Erfahren Sie hier, wieso Sie Ihre Mitarbeiter und Kunden zu einem virtuellen Treffen einladen sollten.