Chronisches Müdigkeitssyndrom - welche psychischen Ursachen gibt es?

Chronisches Müdigkeitssyndrom – welche psychischen Ursachen gibt es?

Lesezeit: 2 Minuten Das chronische Müdigkeitssyndrom heißt bei Ärzten CFS, abgeleitet vom englischen "chronic fatigue syndrome". Im Vordergrund der Diagnose steht eine anhaltende Erschöpfung. In diesem Artikel erfahren Sie die psychologischen Hintergründe einer Erkrankung, die unsere moderne Zeit prägt. Ich werde Ihnen einige Fragen stellen, die Sie auf den richtigen Weg bringen können.

Sodbrennen: Vermeiden Sie Hektik im Alltag

Sodbrennen: Vermeiden Sie Hektik im Alltag

Lesezeit: 2 Minuten Sodbrennen ist eine weitverbreitete Beschwerde. Die Betroffenen werden im Schlaf gestört, weil sich ihre Speiseröhre entzündet hat. Die Psychosomatik des Sodbrennens hat für mich vier Aspekte: 1. Allgegenwärtige Alltagshektik. 2. Beziehungskonflikte. 3. Angst um den Verlust von Macht und Einfluss. 4. Beschwerden durch eine Erwartungsspannung "Was kommt auf mich zu? Bekomme ich das hin?"

Schilddrüsenunterfunktion: Beachten Sie die psychischen Ursachen

Schilddrüsenunterfunktion: Beachten Sie die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Funktioniert die Schilddrüse "unter", so sprechen Ärzte von einer Hypothyreose. Sie hat folgende, sehr bekannte Symptome: Antriebsmangel, Eigensinn und bedächtige Entschlusskraft. In diesem Artikel erfahren Sie, was diese Symptome mit Ihnen zu tun haben und wie Sie sich mit sich selbst aussöhnen. Nicht jeder muss ständig aktiv und öffentlichkeitswirksam herumflitzen!

Was sagt die Psyche bei kaum fühlbarem Puls?

Was sagt die Psyche bei kaum fühlbarem Puls?

Lesezeit: 2 Minuten Wenn der Puls kaum fühlbar ist anstatt voll und kräftig, dann ist das nicht einfach nur eine der Pulsqualitäten – wie die Mediziner es ausdrücken. Finden Sie in diesem Artikel heraus, was hinter Ihrem Puls steckt und wie Sie es schaffen, aus der Falle zu treten, in welche Sie über die Jahre hineingeschlittert sind. Ich wünsche Ihnen einen vollen und kräftigen Puls für die Zukunft!

Harnwegsinfekte – was steckt dahinter?

Harnwegsinfekte – was steckt dahinter?

Lesezeit: 1 Minute Unter Harnwegsinfekten werden Blasen-, Harnleiter- und Nierenentzündungen zusammengefasst. Nach dem Baden am See kann so etwas vorkommen. Treten diese Entzündungen immer wieder auf, so sind sie auch ein psychologisches Thema. Lesen Sie jetzt über Gefühle und das Tabu der Hochsensibilität.

Pfortaderstauung – was tun?

Lesezeit: 1 Minute Die Pfortader ist eigentlich eine Vene. Sie transportiert wichtige Nährstoffe aus dem Darm zur Leber. Erfahren Sie in diesem Artikel die wahren Hintergründe über den Stau der Pfortader, damit Sie Ihr Leben in freier Bewegung weiterführen können. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

Nierenödem – Lassen Sie los!

Lesezeit: 1 Minute Ein Ödem ist eine Ansammlung von Wasser in einem Gewebe oder Organ. Das Nierenödem tritt bei Nierenentzündungen wie zum Beispiel der Glomerulonephritis auf. Zusätzlich ist oft das Gesicht aufgequollen. Lesen Sie in diesem Artikel über die psychologischen Hintergründe des Leidens. Ich wünsche Ihnen gute Besserung!

Intermittierender Puls: Beachten Sie auch die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt viele Pulsqualitäten, die nicht physiologisch sind, und die mit spezellen Therapien behandelt gehören. Einer davon ist der intermittierende Puls. Intermittere ist lateinisch und bedeutet "etwas dazwischen zu schicken". Was hier dazwischen kommt, ist ein Aussetzer. Erfahren Sie in diesem Artikel alles Wichtige zu den psychologischen Hintergründen. Damit Sie noch heute Ihr Leben ändern können.

Schwacher und fadenförmiger Puls: Bedenken Sie die psychologische Hintergründe

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt eine ganze Reihe von krankhaften Pulsqualitäten, zum Beispiel den schwachen und zugleich fadenförmigen Puls. Er ist oft das Ergebnis von Ereignissen aus der Kindheit. Menschen mit diesem Problem haben etwas erlebt, das sie geängstigt hat. Wagen Sie es, die Ursache anzuschauen. Dieser Artikel soll Ihnen helfen, damit Sie ein festes Fundament bauen können, auf welchem Sie Ihre Kinder erziehen.

Ganglion: Beachten Sie auch die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Das Ganglion ist eine Geschwulst, die vor allem am Handgelenk und an den Fingern auftritt. Als Ursache gilt eine Überbeanspruchung. Zur Therapie wird Ruhigstellung empfohlen. Das heißt, die Patienten waren vorher viel zu unruhig, viel zu geschäftig. Erfahren Sie in diesem Artikel die Hintergründe und was sie tun können, um die Bildung neuer Ganglien zu verhindern.

Unregelmäßiger Puls – Was bedeutet es psychisch?

Lesezeit: 2 Minuten In der Meditation atmen wir tief und unser Puls ist gleichmäßig. Wir sind vollkommen in unserer Mitte. Geschieht das nicht und der Puls ist immer wieder unregelmäßig, so dass es uns auffällt, so entstehen Ängste. Doch Ängste waren vorher auch schon da. Erfahren Sie in diesem Artikel, welche 4 großen Themenbereiche Sie ängstigen und was Sie tun können, um diese Angst wieder loszuwerden.

Halbseitige Lähmung: Was sind die psychischen Ursachen?

Lesezeit: 2 Minuten Die halbseitige Lähmung heißt bei Ärzten Hemiparese oder Hemiplegie. Sie kann auch psychosomatisch verursacht werden und hat zwei große Themenbereiche. Erfahren Sie in diesem Artikel, warum Ihre Lähmung der Endpunkt einer langen Geschichte ist. Haben Sie Mut! Sie können noch heute mit den folgenden Anweisungen Ihr Leben ändern, um aus dieser Lähmung wieder heraus zu finden.

Welche psychischen Faktoren spielen bei rheumatischem Fieber eine Rolle?

Lesezeit: 2 Minuten Der Streptokokkenrheumatismus ist eine Infektion mit Bakterien, die mehrere Organsysteme befallen kann. Es erkranken meist Kinder nach einer Mandelentzündung. Das Kind hat also "sooo einen Hals". In diesem Artikel erfahren Sie die Hauptgründe für das Entstehen dieses rheumatischen Fiebers aus psychologischer Sicht. Bitte lesen Sie ihn nur dann, wenn Sie meine grundehrliche Analyse und Kritik aushalten wollen!

Beachten Sie die psychischen Ursachen von Erysipel (Wundrose)

Lesezeit: 2 Minuten Erysipel bedeutet "rote Haut". Die Haut ist infiziert durch Bakterien. Das bedeutet psychosomatisch: Patienten mit einer Wundrose sind in eine Situation geraten, in welcher sie die Kontrolle verloren haben, hilflos sind und leicht zum Opfer wurden oder werden. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die psychischen Hintergründe des Rotlaufs und was Sie dagegen tun können.

Ichthyose (Ichthyosis): Behandeln Sie auch die psychischen Ursachen

Lesezeit: 2 Minuten Bei der Fischhautkrankheit kommt es zu einer Verdickung der obersten Hautschicht. Das natürliche Abschilfern der Haut ist also gestört. Sie hat grundsätzlich "genetische Ursachen", aber auch hier kann die Psyche im Hintergrund wirken. In diesem Artikel erfahren Sie alles Wichtige über die seelischen Mechanismen, welche die Beziehungsstörung der Ichthyosis ausmachen.

Welche Auswirkungen hat die Psyche auf Impetigo (Eiter- oder Grindflechte)?

Lesezeit: 2 Minuten Impetigo bzw. die Eiter- und Grindflechten sind Infektionskrankheiten der Haut. Diese kann auch durch die Psyche ausgelöst werden. Dabei gibt es 4 seelische Hauptthemen: 1. Der Patient kann sich nicht zurückziehen. 2. Das Kind ist nicht fähig, auf natürliche Weise Aggressionen zu zeigen. 3. Das Kind wird in Sachen Hygiene vernachlässigt. 4. Da ist ein Gefühl einer dunklen, schwer zu beschreibenden Bedrohung. Erfahren Sie hier mehr über den Zusammenhang zwischen Impetigo und der Psyche.

Was bedeuten Ischias-Schmerzen in Bezug auf Ihre Psyche?

Lesezeit: 2 Minuten Bei Ischias-Schmerzen haben wir es mit Nervenschmerzen zu tun, die vom Kreuzbein ausgehen und über die Hüfte hinweg in das Bein ausstrahlen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die seelische Beteiligung an diesen Schmerzen und wie Sie dagegen vorgehen können. Das große Thema ist: ein nervenaufreibendes Hin und Her zwischen Anhänglichkeit und trotziger Abwehr gegenüber anderen Menschen.

Stomatitis (Mundschleimhautentzündung): die psychischen Ursachen behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Entzündungen überall im Körper haben einen Bezug zu Aggression und Fanatismus – harte Worte, aber immer treffend. Die Psychosomatik der Stomatitis, einer Entzündung der Mundschleimhaut, ist vielfältig. Wir sollten nicht nur an eine mögliche Allergie gegen bestimmte Nahrungsmittel denken, sondern auch an das Thema "Geborgenheit". Wie können Sie die psychischen Ursachen behandeln?

Magenschleimhautentzündung: Gastritis-Patienten mit Verhaltenstherapie unterstützen

Lesezeit: 2 Minuten Es ist wichtig, dass Gastritis-Patienten väterlich vom Therapeuten angenommen werden. Aber es ist genauso wichtig, ihre ständige nervöse Aufgebrachtheit zu beenden. Diese Patienten schwanken zwischen autoritären Drohgebärden einerseits und einem Gefühl von Wertlosigkeit andererseits. Gleiches gilt für ihre Emotionen: Einerseits jammern sie, andererseits wollen sie gar keine wirkliche Hilfe.

Allergien und Aggressionen: Warum Piraten keinen Heuschnupfen bekommen

Lesezeit: 2 Minuten Seit einigen Jahren gibt es Bücher mit Titeln wie "Warum Nettsein uns nicht weiterbringt". Die Autoren wollen uns zeigen, nicht nur das Böse in unseren Rivalen zu sehen, sondern deren Verhalten ein Stück weit als Strategie selbst zu nutzen. Was das Ausleben von Aggressionen mit Allergien zu tun hat und warum Piraten keinen Heuschnupfen bekommen, erfahren Sie in diesem Artikel.

Schilddrüse: Woher kommen heiße und kalte Knoten?

Lesezeit: 2 Minuten Die Schilddrüse ist nicht nur unsere Temperamentsdrüse, sondern Sie hat auch einen Bezug zum Thema Kreativität. Wurden wir in unserer Schaffenskraft behindert? Bilden sich Knoten in dieser Drüse, dann sollten wir uns fragen, welche Emotion wir nicht beachtet, sondern herunter geschluckt haben und die Wut darüber zulassen. Notfalls auch gegenüber der Person, welche die Wut ausgelöst hat.