Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing.

Kein Anspruch auf eine Auslandstätigkeit

Lesezeit: < 1 Minute Ein Arbeitnehmer war im Auftrag einer Bank über einen längeren Zeitraum hinweg als Repräsentant in Weißrussland tätig. Der Arbeitnehmer genoss während seines Auslandsaufenthalts zahlreiche Privilegien wie etwa mehrere Sekretärinnen, einen Chauffeur, etc., die ihm in Deutschland nicht zustanden. Als die Bank ihn in die Zentrale nach Frankfurt am Main zurückbeorderte, wollte er auf die Vorzüge der Auslandstätigkeit nicht mehr verzichten. Er ging deshalb vor Gericht, um zu erreichen, dass er ausschließlich im Ausland beschäftigt wird.

Download-Tipp: So arbeiten Sie noch effektiver mit Formeln

Lesezeit: < 1 Minute In Ihren Excel-Kalkulationsmodellen müssen Sie regelmäßig Formeln durch Ergebnisse ersetzen, Formeln für den Einsatz in einer anderen Tabelle kopieren oder die Zellen mit den Formel schützen, um unbeabsichtigte Änderungen zu verhindern. Diese und andere Aufgaben in Verbindung mit Formeln erleichtert das kostenlose Formel-Tools-Add-In.

Freie Berufe: Diese Heilberufe sind nicht gewerblich

Lesezeit: < 1 Minute Immer wieder streiten sich Selbstständige mit ihrem Finanzamt darüber, ob sie als Freiberufler oder Gewerbetreibende gelten. Zu Auseinandersetzungen kommt es speziell bei Berufen, die nicht in § 18 Abs. 1 Einkommensteuergesetz (EStG) als freie Berufe aufgeführt sind. Sie können dennoch als solche eingestuft werden, wenn sie den im Gesetz genannten Berufen ähnlich sind. Wann das bei Heilberufen der Fall ist, hat das Bundesfinanzministerium jetzt mit einem Schreiben klargestellt (Geschäftszeichen: IV A 6 - S 2246 - 8/03).

Wie Sie bei Untergewicht zunehmen

Wie Sie bei Untergewicht zunehmen

Lesezeit: < 1 Minute Sind Sie untergewichtig und versuchen Sie, einige Kilo zuzunehmen? Konsultieren Sie bei unerklärlichen Gewichtsverlust zunächst Ihren Arzt, um Krankheiten auszuschließen, die Ihr Gewicht beeinflussen können. Versuchen Sie ansonsten die folgenden Möglichkeiten, um ein paar Kilo zuzunehmen.

Betreten Sie Räume selbstsicher

Lesezeit: < 1 Minute Manchen Menschen sieht man ihre Unsicherheit schon an, wenn sie nur einen Raum betreten. Sie vermeiden jeden Blickkontakt, bleiben im Eingang stehen und blicken sich unsicher im Raum um. Das Umfeld bekommt gleich den Eindruck, dass der Neuankömmling lieber im Erdboden versinken würde, als den Raum zu betreten. Wie treten Sie auf? Halten Sie sich an folgende Tipps für ein souveränes und selbstsicheres Auftreten:

Excel: Lange Zeichenkette optimal formatieren

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie eine besonders lange Zeichenkette in eine Zelle eingeben, verwenden Sie in vielen Fällen die Tastenkombination Alt+Return, um einen Zeilenumbruch zu erzwingen. Wenn Sie später aber die Spaltenbreite verändern, stimmt der Zeilenumbruch nicht mehr und muss manuell korrigiert werden. Einfacher geht es mit dem folgenden Trick:

Mit Anerkennung gegen die innere Kündigung

Mit Anerkennung gegen die innere Kündigung

Lesezeit: < 1 Minute Mitarbeiter, die nur noch das Nötigste tun und keinerlei Engagement und Eigeninitiative zeigen, stellen für Führungskräfte eine große Belastung dar. Durch ihre "innere Kündigung" geht den Unternehmen ein großer Teil ihres kreativen Potenzials verloren. Verantwortlich für den Rückzug der Mitarbeiter ist häufig ein demotivierendes Umfeld.

Tipp: Word schneller beenden

Lesezeit: < 1 Minute Während sich alle bisherigen Word-Versionen über die Tastenkombination Alt+F4 recht schnell beenden ließen, gestaltet sich dieser Vorgang ab Word 2000 zu einem echten Geduldsspiel: Durch die geänderte Fensterverwaltung wird jeweils nur ein einzelnes Dokument-Fenster, nicht aber Word komplett geschlossen.

Zerbrochene Quecksilberthermometer richtig entsorgen

Zerbrochene Quecksilberthermometer richtig entsorgen

Lesezeit: < 1 Minute Zunächst einmal ist es wichtig, festzustellen, welcher Typ von Thermometer in Gebrauch ist - eines mit einer Silbersäule, die Quecksilber enthält, oder eines mit einer blauen oder roten Säule, die kein Quecksilber enthält? Viele Gesundheitsstörungen, die auf Quecksilber zurückgehen, treten auf Grund eines Langzeitkontaktes auf, meistens am Arbeitsplatz.

So ziehen Sie erfolgreich Grenzen: sechs Kurz-Tipps

Lesezeit: 2 Minuten In dem Bestreben, es allen recht zu machen und niemanden zu verletzen, fällt es einem oft schwer, die eigenen Grenzen zu ziehen. Lesen Sie hier, wie Sie Grenzen so ziehen, dass sowohl Sie selbst, als auch Ihre Mitmenschen davon profitieren. Wenn jemand anders Ihre Grenzen überschreitet, leiden Sie darunter: Es beeinträchtigt Ihre persönliche Freiheit und Selbstbestimmtheit.

Aufträge: Im Zweifel lieber bestätigen

Lesezeit: < 1 Minute "Eine Auftragsbestätigung – warum soll ich mir die Mühe machen?" So denken einige Handwerker und stehen schriftlichen Auftragsbestätigungen skeptisch gegenüber. Außerdem sind sie vom Gesetzgeber für einen Vertragsabschluss nicht zwingend vorgeschrieben. Doch es gibt viele gute Gründe, warum Sie Aufträge und Bestellungen Ihrer Kunden schriftlich bestätigen sollten. Lesen Sie in diesem Beitrag, welche Punkte eine Auftragsbestätigung enthalten sollte.

Excel: Zellinhalte komfortabel aufteilen

Lesezeit: < 1 Minute Nach dem Import externer Daten, beispielsweise aus einer Access- oder Base-Datenbank, befinden sich in einzelnen Spalten häufig Texte wie "Nachname, Vorname" oder "Kategorie: Artikelname". Zur einfacheren Verarbeitung oder gezielten Sortierung möchten Sie diese Daten lieber in einzelnen Spalten wie "Vorname", "Nachname", "Kategorie" und/oder "Artikelname" aufteilen. Hier kann eine kaum bekannte Funktion von Excel helfen:

Arbeitgeber muss Dienstkleidung bezahlen

Arbeitgeber muss Dienstkleidung bezahlen

Lesezeit: < 1 Minute Verlangt der Arbeitgeber von seinen Mitarbeitern das Tragen bestimmter Kleidung, die diese als Arbeitnehmer des Arbeitgebers kennzeichnet, handelt es sich dabei um Dienstkleidung. Gemäß § 67 BAT muss diese Dienstkleidung vom Arbeitgeber gestellt werden. Zu diesem Ergebnis kam das Bundesarbeitsgericht in Erfurt im Februar 2003.

Windows: Schnelle Hilfe mit Link zu einzelnen Hilfeseiten

Lesezeit: < 1 Minute Die Hilfedateien von Windows und anderen Anwendungen sind unübersichtlich und umfangreich. Benötigen Sie eine oder mehrere Seiten aus der Hilfedatei häufiger, so ist die dauernde Suche etwas nervig, auch wenn Sie mit dem Hilfe-Browser von Windows ein Lesezeichen setzen können. Die optimale Lösung wäre der Aufruf der benötigten Hilfeseite via Verknüpfung.

Word: Mehrfachverweise auf Fuß-/Endnoten

Lesezeit: < 1 Minute Bei der Arbeit mit Word stellt sich regelmäßig das Problem, dass eine Fuß- oder Endnote mehr als einmal in einem Dokument verwendet werden soll. Beispiel: In einem Referat geben Sie in den Fußnoten Links auf Websites im Internet an, auf denen der Leser bei Bedarf zusätzliche Informationen findet. Um diese Links nun nicht unnötig mehrfach eingeben zu müssen, setzen Sie einfach für bereits erfasste Fuß-/Endnoten einen Querverweis.

100.000 Euro KfW Kredit für die Einstellung eines Arbeitslosen

Businesstipps < 1 min

Lesezeit: < 1 Minute Wenn Sie Arbeitslose, von Arbeitslosigkeit Bedrohte oder geringfügig Beschäftigte dauerhaft sozialversicherungspflichtig einstellen, können Sie einen geförderten KfW Kredit bis zu 100.000 Euro pro Mitarbeiter beantragen. Das Programm "Kapital für Arbeit" der KfW basiert auf den Vorschlägen der Hartz-Kommision (dort JobFloater) genannt.

(Arbeits-)Leben – 9 goldene Regeln für mehr persönliche Gelassenheit

Lesezeit: < 1 Minute Hat die Hektik Sie fest im Griff? Sehnen Sie sich nach einer Auszeit? Dann machen Sie etwas falsch! Tun Sie das Richtige: Reißen Sie das Steuer herum, und beginnen Sie ein Leben mit mehr Gelassenheit. Unsere neue Checkliste hilft Ihnen dabei, sich Leistungsfähigkeit, Gesundheit, Motivation und Freude an Ihrer Arbeit und Ihrem privaten Alltag zu erhalten.

Excel-Daten komfortabel an Access übergeben

Lesezeit: < 1 Minute Grundsätzlich ist es kein Problem, Excel-Daten in Access zu verarbeiten, da Access Excel-Tabellen einlesen und als Access-Tabellen ablegen kann. Allerdings müssen Sie häufig nach dem Import größerer Excel-Tabellen eventuell nicht benötigte Informationen mühsam löschen. Aber es geht auch einfacher!

Persönlichkeitsentwicklung: Die ABCDEF-Lebensbalance gegen lästigen Alltagsstress

Lesezeit: 2 Minuten Sind Sie es leid, immer nur zu funktionieren? Haben Sie es satt, dass sich die anderen gemütlich ausspannen, während Sie schuften und sich für alles verantwortlich fühlen? Ob zu Hause oder im Berufsleben – die Qualität Ihres Lebens ist verbesserbar! Hier eine einfache Methode, mit der Sie zur gesunden Balance von Selbst- und Nächstenliebe kommen.

Smartliving: Berücksichtigen Sie den Faktor P

Praxistipps 2 min

Lesezeit: 2 Minuten Die Erkenntnis des Wissenschaftlers William P. Morgan (University of Wisconsin-Madison) ist ganz einfach: Die meisten Menschen bleiben langfristig nur dann in Bewegung, wenn sie einen direkten Zweck damit verbinden können. Hier ist der Faktor P (purpose = Zweck) gefragt.

Internet: Silver Surfer sorgen für gute Geschäfte im Netz

Lesezeit: 2 Minuten Kaum ein Bevölkerungssegment ist so internet-interessiert wie die Altersgrupe 50plus. Um 600 Prozent stieg die Zahl der Netznutzer, die 50 Jahre und älter sind, ermittelte die Gesellschaft für Konsumforschung (GfK), Nürnberg. Damit haben die so genannten Silver Surfer sogar die Jugend überholt. Folge: Der Markt für spezialisierte Internetangebote boomt.

Unterrichtung des Betriebsrats auch im Arbeitskampf

Lesezeit: < 1 Minute Der Betriebsrat muss auch während eines Arbeitskampfes über personelle Einzelmaßnahmen unterrichtet werden. Dazu zählen unter anderem Überstunden, Schichtverschiebungen, kurzfristige Versetzungen, Einstellungen und Beschäftigung von Mitarbeitern anderer Firmen. Diese Entscheidung traf kürzlich das Bundesarbeitsgericht in Erfurt.

Individuelle Vertragsbedingungen – eine Alternative zu Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Lesezeit: < 1 Minute Wann immer Sie mit vorformulierten Vertragbedingungen arbeiten, die Sie in einer "Vielzahl" von Verträgen verwenden, handelt es sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen, also AGB. Diese unterliegen den gesetzlichen Regelungen für AGB gemäß Paragraph 305ff. des BGB. Wollen Sie keine Rücksicht auf das AGB-Recht nehmen, dann müssen Sie die Vertragsbedingungen individuell aushandeln.

Gefährlicher Virus unterwegs

Gefährlicher Virus unterwegs

Lesezeit: < 1 Minute Das neue Jahr fängt ja gut an: Wer nach dem Silvester- und Winterurlaub seine E-Mails abruft und sich darauf verlässt, dass seine Antiviren-Software potenzielle Schädlinge schon im Vorfeld erkennt und unschädlich macht, der kann eine böse Überraschung erleben.

Wasserzeichen mit Word 97, 98 und 2000

Wasserzeichen mit Word 97, 98 und 2000

Lesezeit: < 1 Minute Eine der nützlichen neuen Funktionen von Word 2002 ist die Möglichkeit, jedem Dokument ein Wasserzeichen mit auf den Weg zu geben. Bei einem Wasserzeichen handelt es sich um beliebige Text / Grafik-Kombination, die beim Ausdruck auf jeder Seite hinter den vorhandenen Text in hellem Grauton eingefügt wird.

Lebensberatung: Damit Ihre guten Vorsätze nicht nur Theorie bleiben – Motivationshilfen für 2003

Lesezeit: 3 Minuten Motivation ist eines der Schlagwörter unserer heutigen Gesellschaft. Motivation ist ein Prozess, der sich bei jedem individuell entwickelt, und für den es kein Patentrezept gibt. Motivation ist nicht nur essenzieller Bestandteil unserer Persönlichkeit, sondern gerade für selbstständige Unternehmer überlebenswichtig: Denn Ausdauer und Begeisterung entscheiden langfristig über Erfolg und Misserfolg. Lesen Sie hier, wie Sie Ihre individuellen Stärken erkennen und ständig ausbauen und sich auch in schwierigen Situationen immer wieder neu motivieren.