8 Selbstmanagement-Tipps: Reduzieren Sie Stress!

Lesezeit: < 1 Minute Gelassen bleiben im hektischen Alltag – ein Ideal, das ohne richtiges Selbstmanagement schwer zu erreichen ist. Es gelingt auch nur den wenigsten. Die meisten haben einfach zu viel um die Ohren. Gerade ehrgeizige Menschen haben es schwer, auch unter Stress souverän zu bleiben. Doch Gelassenheit ist wesentlich für mehr Erfolg und Lebensqualität. Lernen Sie in dieser Mini-Serie einige Tipps kennen, wie Sie zu mehr Gelassenheit durch Selbstmanagement kommen.

Wie Sie die richtige Balance finden

Lesezeit: 2 Minuten Die richtige Balance zu finden ist nicht immer einfach. Finden Sie heraus, was für Sie wichtig ist! Denn was in Ihrem Leben wichtig ist, entscheiden Sie ganz allein. Natürlich wissen andere scheinbar immer ganz genau, was das ist. Doch lassen Sie sich nicht täuschen.

Gründliche Vorbereitung spart Zeit

Lesezeit: < 1 Minute Kennen Sie das: Sie kommen morgens in Ihr Büro, setzen sich an Ihren Schreibtisch, sehen einen Berg von Papieren vor sich und fangen an zu arbeiten. Schließlich wollen Sie ja etwas schaffen. Doch macht es nicht mehr Sinn, kurz innezuhalten und etwas Zeit in eine gute Vorbereitung zu stecken? Hier kommen Tipps, wie Sie mit besserer Vorbereitung Zeit sparen können.

Selbstmanagement: Tipps von René Descartes

Lesezeit: < 1 Minute Sie glauben, Selbstmanagement sei eine Erfindung der Neuzeit? Mitnichten. Schon vor über 300 Jahren beschäftigten sich findige Köpfe mit effizienten Arbeitstechniken. Auch damals gab es demnach Probleme, seine Zeit richtig einzuteilen und das zu schaffen, was man sich vorgenommen hatte. Einer dieser klugen Köpfe war der französische Philosoph, Mathematiker und Naturwissenschaftler René Descartes. Erfahren Sie hier, welche Empfehlungen er zum Thema Selbstmanagement gab.

Zeitmanagement: Flexibilität zählt

Lesezeit: < 1 Minute Gutes Zeitmanagement nutzt einen Plan als flexibles Instrument, um auf sich verändernde Gegebenheiten sinnvoll zu reagieren. Halten Sie an einmal gesetzten Aufgaben nicht stur fest, wenn Sie nicht weiterkommen oder sich andere wichtige Dinge ergeben. Entwickeln Sie die Fähigkeit, zu improvisieren und Flexibilität zu zeigen. Mit einer guten Zeitplanung können Sie schnell und flexibel auf Veränderungen reagieren.

Wie Blockaden gutes Zeitmanagement erschweren

Lesezeit: < 1 Minute Exzellentes Zeitmanagement ist eine wünschenswerte Eigenschaft. Warum schaffen es dann nur wenige Menschen, sich gut zu organisieren und ihre Zeit im Griff zu haben? Ganz einfach: Weil sie falsche Vorstellungen darüber haben, was das Zeitmanagement angeht. Denn: Wenn Sie daran glauben, dass etwas wahr ist, wird es wahr für Sie. Eine selbst erfüllende Prophezeiung. Hier drei Blockaden, die ein gutes Zeitmanagement erschweren.

Prioritäten setzen und Hektik vermeiden

Lesezeit: 2 Minuten Überall sind sie unterwegs: Zeitdiebe und Zeitfresser, die Ihnen das Leben schwer und Ihr Zeitmanagement unwirksam machen. Sie lauern überall, stehlen Ihnen wertvolle Zeit und lassen Ihre Produktivität in den Keller sinken. Setzen Sie daher Prioritäten und versuchen Sie, Hektik zu vermeiden! So geht's:

Mit Zeitmanagement Stress und Hektik stoppen

Lesezeit: 2 Minuten Stress regiert den Alltag und Hektik nimmt überproportional zu. Stress zu vermeiden ist daher schon lobenswert, wenn Sie aber nicht mehr wissen, wo Ihnen der Kopf steht, dann sind Erste-Hilfe-Maßnahmen gefragt. Solche, die den Stress zu stoppen, wenn er überhand nimmt. Und darum geht es in den heutigen Zeitmanagement-Tipps.

Zeitmanagement-Tipps gegen die Aufschieberitis: Motivieren Sie sich selbst

Lesezeit: < 1 Minute Lesen Sie in diesem Teil unserer Serie, wie Sie sich selbst motivieren können und so die Aufschieberitis in den Griff bekommen. Stellen Sie sich vor, was das Ende der Aufschieberitis für Ihre Leistungsfähigkeit bedeutet. Und stellen Sie sich auch vor, was eine Verdopplung oder gar Verdreifachung Ihrer Produktivität für Ihren Umsatz, Ihren Gewinn und für Ihr Bankkonto bedeutet.

Zeitmanagement-Tipps gegen die Aufschieberitis: Übernehmen Sie Verantwortung

Lesezeit: 2 Minuten Das menschliche Gehirn kennt keine Grenzen, wenn es darum geht, Strategien und Möglichkeiten zu finden, Probleme zu lösen. Doch diese Strategien funktionieren nur, wenn Sie sie auch anwenden. Deshalb finden Sie im folgenden 48 Zeitmanagement-Tipps, wie Sie es schaffen, nicht der Krankheit namens "Aufschieberitis" zu verfallen. Einige Tipps und Tricks werden Sie schon kennen (wohl aber nicht immer anwenden), andere mögen unbedeutend für Sie sein und wiederum andere werden Sie zukünftig gebrauchen können. Wählen Sie also in aller Ruhe aus, was Ihnen weiterhilft und was nicht.

Keine Zeit? Dann setzen Sie Prioritäten

Lesezeit: < 1 Minute Wie Sie Prioritäten setzen entscheidet darüber, welche Aufgaben Sie vorrangig und welche nachrangig behandeln. Das erscheint logisch und klar, wird in der Praxis aber häufig sträflich vernachlässigt und oft unüberlegt vorgenommen. Wenn Sie sinnvoll mit Ihrer Zeit umgehen wollen, dann müssen Sie entscheiden, was Ihnen wirklich wichtig ist und glasklare Prioritäten setzen. Nur dann haben Sie eine Chance, über die Verwendung Ihrer Zeit selbst zu bestimmen. Stellt sich die Frage: Wie schaffen Sie es, die richtigen Prioritäten zu setzen? Wie finden Sie heraus, was Vorrang hat? Die folgende Serie gibt Ihnen dazu Anregungen.

Weniger Stress mit besserem Zeitmanagement: Vom Wollen und Können

Lesezeit: < 1 Minute Sie kennen das Gefühl, wenn ein Termin den anderen jagt, das Telefon ständig klingelt und ein Berg Arbeit auf seine Erledigung wartet? Richtig – dann steigt der Stresspegel. Und zwar anhaltend und schnell. Das Problem: Wird Stress nicht regelmäßig abgebaut, reagiert der Körper früher oder später mit Krankheiten wie Kopf- und Rückenschmerzen, Nervosität, Schlafstörungen. Und Ihr Zeitmanagement bleibt auf der Strecke. Lesen Sie hier, wie Sie mit Belastungen besser umgehen können.