Spontan eine Rede halten – und damit überzeugen

Spontan eine Rede halten – und damit überzeugen

Lesezeit: 2 Minuten Mit am beeindruckendsten ist es wohl, Menschen zu erleben, die immer und sofort etwas zu einem Thema zu sagen haben. Nein, es geht nicht um Schlagfertigkeit, um das schnelle Erwidern auf ein Argument. Und auch nicht um jene Spezies Mensch, die zu allem etwas zu sagen hat, aber nur selten dabei substanzielle Aussagen macht. Lesen Sie, wie auch Sie spontan eine gute Rede halten.

Folien töten Sympathien: So geht es ohne sie

Folien töten Sympathien: So geht es ohne sie

Lesezeit: 2 Minuten Worauf kommt es an, wenn wir kommunizieren? Darauf, dass man uns zuhört. Und was ist die Grundvoraussetzung dafür? Sympathie! – Nun könnte man einwenden, dass einem Chef auch zugehört wird, wenn er nicht sympathisch ist. Richtig, aber er ist eben der Chef. Doch auch für ihn kommt es darauf an, dass seine Botschaft verstanden und behalten wird. Versuchen Sie doch mal, ohne Folien zu präsentieren.

Veranschaulichen Sie Ihre Erfolge

Veranschaulichen Sie Ihre Erfolge

Lesezeit: 2 Minuten "Tue Gutes und rede darüber": Diese Aussage ist Wahlspruch vieler Menschen in der Kommunikationsbranche. Über die Urheberschaft gibt es unterschiedliche Auffassungen; mal wird sie einem kommunistischen Politiker aus Westdeutschland zugeordnet, mal einem fränkischen Adelsmann oder der amerikanischen PR-Branche. Fakt ist: Wer seine Erfolge gut darstellen kann, kommt weiter.

Parieren Sie Vorwürfe gekonnt

Parieren Sie Vorwürfe gekonnt

Lesezeit: 2 Minuten Immer wieder gibt es Situationen, in denen man auf Vorwürfe reagieren muss. Häufiger geschieht dies im Vier-Augen-Gespräch, selten in großer Runde. Doch gerade dann wirkt es peinlich, wenn einem Redner während seines Vortrags Vorwürfe gemacht werden.

Argumente überzeugend vertreten

Argumente überzeugend vertreten

Lesezeit: 2 Minuten Bei einer Diskussion kommt es darauf an, die Gesprächsteilnehmer zu überzeugen. Wer die besseren Argumente liefert, wird sein Ziel erreichen. Doch schon so manches gute Argument verfehlte sein Ziel, weil es nicht überzeugend vorgetragen wurde. Wer unsicher argumentiert, hat stets die schlechteren Karten.

Siegen beim Verlieren

Lesezeit: 2 Minuten Wenn mal etwas daneben geht, wenn Sie sich bei einer Rede versprechen oder während eines Vortrags auf einen Fehler hingewiesen werden: Machen Sie daraus kein Drama! Denn in diesem Moment haben Sie längst nicht verloren; Sie haben eine neue Chance erhalten! Und die sollten Sie nutzen.

Werden Sie persönlich

Lesezeit: < 1 Minute Wer im Gespräch etwas erreichen möchte, sollte seinen Gesprächspartner beim Namen nennen. So werden Sie persönlich. Einem Kunden an der Supermarktkasse, der die Verkäuferin bittet: "Könnten Sie mir bitte die Bananen eintüten", wird allenfalls eine zusätzliche Tüte auf das Laufband gelegt.

Nein sagen: So lehnen Sie höflich Bitten ab

Lesezeit: 2 Minuten Bitten abzulehnen, fällt nicht immer leicht. Schon gar nicht, wenn sie einem von Verwandten, Freunden oder Kollegen angetragen werden. Notorische Nein-Sager gelten zudem schnell als abweisend, egoistisch, unverbindlich. Andererseits fühlen sich hilfsbereite Menschen oft ausgenutzt, ausgebeutet, missbraucht. Lernen Sie höflich Nein zu sagen.

Beeindrucken Sie mit Vergleichen

Lesezeit: 2 Minuten Wer einem Verkäufer entgegnet, der geforderte Preis für eine Ware sei zu teuer, wird nur selten eine Reduzierung erreichen. Wer hingegen einen leicht nachvollziehbaren Vergleich formuliert, darf eher auf Verhandlungsbereitschaft hoffen. Oft reicht schon der Hinweis, der Preis hier sei teurer als im Geschäft der Konkurrenz. Was ist der Trick dabei?