Können Sie ohne Bedenken Carrageen zu sich nehmen?

Können Sie ohne Bedenken Carrageen zu sich nehmen?

Lesezeit: < 1 Minute In der Produktion von Lebensmitteln werden zum Verdicken und Gelieren zahlreiche aus Pflanzen gewonnene Verbindungen eingesetzt. Häufig genutzt wird Carrageen, E 407. Nur schwer erhältlich ist z. B. Sahne ohne Carrageen. Zugelassen ist Carrageen allgemein als Zusatzstoff. Carrageen ist nicht ganz unbedenklich für die Gesundheit. Worauf müssen Sie achten?

Salatsauce leicht und schnell hergestellt

Salatsauce leicht und schnell hergestellt

Lesezeit: 2 Minuten Das A & O des Salates ist die Sauce. Die Sauce rundet die Zutaten ab und gibt den besonderen Pfiff. Ohne Sauce schmeckt ein Salat nicht. Schnell und einfach zubereiten lassen sich Salatsaucen auf der Basis von Essig und Öl. Sie können gut in größeren Mengen hergestellt und im Kühlschrank einige Tage aufbewahrt werden.

Frühstück am Morgen bringt Power für den Tag

Frühstück am Morgen bringt Power für den Tag

Lesezeit: 2 Minuten Essen Sie morgens gerne etwas, bevor Sie aus dem Hause gehen oder sind Sie eher ein Frühstücksmuffel? Auch wenn es Ihnen schwer fällt, am frühen Morgen etwas zu essen, sollten Sie es trotzdem tun. Sich Zeit zum Frühstücken nehmen, lohnt sich. Egal, ob Sie geistig oder körperlich arbeiten, mit einem Frühstück sind Sie leistungsfähiger, weniger müde und können sich besser konzentrieren.

Kartoffelstärke vielseitig verwenden

Kartoffelstärke vielseitig verwenden

Lesezeit: 2 Minuten Der wichtigste Inhaltsstoff von Kartoffeln ist Stärke. Sie ist ernährungsphysiologisch und technologisch von Bedeutung. Mehlig kochende Kartoffeln haben einen höheren Stärkegehalt als festkochende Kartoffeln. Interessiert an stärkereichen Kartoffeln ist die Industrie. Lesen Sie hier, wie Sie Kartoffelstärke verwenden können.

Detoxen in Lebensmitteln: Reduzieren Sie Ihr Gewicht!

Detoxen in Lebensmitteln: Reduzieren Sie Ihr Gewicht!

Lesezeit: < 1 Minute Das Zauberwort für Gesundheit und Gewichtsreduzierung ist derzeit Detoxen. Detoxen dient der Reinigung und Entschlackung unseres Körpers von unerwünschten und giftigen Substanzen. Zu Beginn des Frühlings und nach Festtagen verschafft Detoxen mehr körperliches Wohlbefinden. Möchten Sie Detoxen, ist die Auswahl Ihrer Nahrung entscheidend.

Mit einem Powerdrink fit in den Tag

Mit einem Powerdrink fit in den Tag

Lesezeit: 2 Minuten Sie möchten geistig und körperlich fit in den Tag starten? Versuchen Sie es einmal mit einem Powerdrink am Morgen. Aus Obst und Gemüse lassen sich leckere Drinks herstellen, die echte Fitmacher sind. Powerdrinks versorgen Ihren Körper mit Nährstoffen, Flüssigkeit und Energie, machen satt und unterstützen beim Detoxen. Welche Möglichkeiten es gibt, Powerdrinks zuzubereiten, erfahren Sie hier.

Tipps zur Herstellung von Mayonnaise

Tipps zur Herstellung von Mayonnaise

Lesezeit: 2 Minuten Mayonnaise gibt Salaten, Pommes frites, Kartoffelecken, Fleisch, Fisch oder Eiern den richtigen Pfiff. Gerne wird sie auch für Salatsaucen, Dressings oder Dips verwendet. Am besten schmeckt Mayonnaise, die selbst hergestellt wird. Die Zubereitung aus Ei und Öl geht leicht und schnell, bedarf aber einiger Fertigkeiten.

Wie Sie Kartoffeln schonend garen

Wie Sie Kartoffeln schonend garen

Lesezeit: 2 Minuten Kartoffeln lassen sich nicht ohne Bearbeitung verzehren. Sie müssen gewaschen, geschält, zerkleinert und gegart werden. Die Behandlung verändert den Gehalt und die Verdaulichkeit der Nährstoffe. Diese können auslaugen, zerstört werden oder besser für den Körper verfügbar sein. Hier finden Sie Tipps, wie Sie Kartoffeln schonend garen.

Kartoffeln dürfen reichlich verzehrt werden

Kartoffeln dürfen reichlich verzehrt werden

Lesezeit: < 1 Minute Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung empfiehlt, reichlich Kartoffeln zu essen. Kartoffeln enthalten zwar viele Kohlenhydrate, 30g beim Verzehr von 200 g, dafür aber wenig Fett, kein Cholesterin, hochwertiges Eiweiß, Ballaststoffe und reichlich Vitamine und Mineralstoffe. Eine Portion Kartoffel sind ca. 200 bis 250 g, dies entspricht etwa 3 mittelgroßen Kartoffeln.

Vorsicht: Keine grünen Stellen an Kartoffeln verzehren!

Vorsicht: Keine grünen Stellen an Kartoffeln verzehren!

Lesezeit: < 1 Minute Nicht alle Inhaltsstoffe der Kartoffel sind gesundheitlich unbedenklich. Kartoffeln können das natürlich vorkommende, toxisch wirkende Solanin enthalten. In hohen Dosen verzehrt, beeinträchtigt es das zentrale Nervensystem und kann zum Tode führen. Erkennbar ist Solanin an den grünen Stellen an der Kartoffel. Beachten Sie die folgenden Tipps.

Warum Heidelbeeren so gesund sind

Warum Heidelbeeren so gesund sind

Lesezeit: < 1 Minute Sommerzeit ist Heidelbeerzeit. Heidelbeeren sind Multitalente. Die kleinen tief dunkelblauen Beeren enthalten nicht nur viele Vitamine und Mineralstoffe sondern haben auch gesundheitsfördernde Effekte. Es gibt 6 gute Gründe häufiger Heidelbeeren zu essen. Verbinden Sie Genuss mit Ernährung und Gesundheit.

Gemüsefrikadellen - die fleischlose Alternative

Gemüsefrikadellen – die fleischlose Alternative

Lesezeit: < 1 Minute Mit Gemüsefrikadellen begeistern Sie nicht nur Vegetarier. Auch Gemüsemuffel und Fleischliebhaber mögen diese fleischlose Variante. Die Frikadellen lassen sich schnell und einfach herstellen, können gut auf Vorrat produziert werden und schmecken warm oder kalt. Gut lassen sich aus Gemüsefrikadellen Burger zubereiten. Und so geht's!

Tipps für die Verarbeitung von Süßkartoffeln

Tipps für die Verarbeitung von Süßkartoffeln

Lesezeit: 2 Minuten Süßkartoffeln umgibt ein Hauch von Luxus und Exotik. Gerichte mit Süßkartoffeln auf der Speisekarte sind etwas Besonderes. Das bei uns wenig bekannte Lebensmittel ist reich an Nährstoffen und lässt sich vielfältig und schmackhaft zubereiten. In Asien und Südamerika gelten Süßkartoffeln als Grundnahrungsmittel. Lesen Sie hier, wie Sie Süßkartoffeln am besten verarbeiten können und warum die Süßkartoffel so gesund ist.

Süßen von Lebensmitteln: Welche Möglichkeiten gibt es?

Süßen von Lebensmitteln: Welche Möglichkeiten gibt es?

Lesezeit: 2 Minuten Süß ist eine Geschmacksrichtung. Einige Lebensmittel schmecken von Natur aus süß. Bei anderen erzeugt die Zugabe eines Süßungsmittels den Geschmack. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Lebensmittel und Speisen zu süßen. Welches Süßungsmittel genommen wird, bestimmen gesundheitliche, technologische oder sensorische Gesichtspunkte.

Das müssen Sie beachten, wenn Sie Kohlenhydrate essen

Das müssen Sie beachten, wenn Sie Kohlenhydrate essen

Lesezeit: < 1 Minute Erkennbar sind Kohlenhydrate in Lebensmitteln und Speisen an ihrem süßen Geschmack. Kohlenhydrate können aber auch geschmacksneutral sein und gut quellen. Unsere Nahrung enthält verschiedene Arten von Kohlenhydraten. Vorkommen können Stärke, Glykogen, Zucker und die Verdauung anregenden Ballaststoffe. Je nach Aufbau und Zusammensetzung haben Kohlenhydrate unterschiedliche Eigenschaften.

Götterspeise selber machen

Götterspeise selber machen

Lesezeit: 2 Minuten Kinder lieben Götterspeise. Aber auch Erwachsene mögen die feste glibberige Masse gerne. Schnell und einfach lässt sich Götterspeise aus Saft selber machen. Besonders lecker schmeckt Götterspeise aus Apfel- oder Maracujasaft. Auch Cola ist möglich. Vorteil: Selbst hergestellte Götterspeise schmeckt nicht nur gut, sie ist auch gesünder als das Fertigprodukt.

Tipps zur Verwendung von Petersilienwurzeln

Tipps zur Verwendung von Petersilienwurzeln

Lesezeit: < 1 Minute Von der Petersilie werden vorwiegend die Blätter genutzt. Sie eignet sich gut zum Garnieren. Fein gehackte Petersilie gibt Saucen, Dressings oder Dips den richtigen Pfiff. Noch relativ unbekannt ist die Petersilienwurzel. Der unterirdisch wachsende Teil der Petersilie ist ein leckeres Wintergemüse, aus dem sich schmackhafte Speisen herstellen lassen.

Tipps zur Ernährung mit Weizenmehl

Lesezeit: 2 Minuten Die Farbe des Mehles dient als Kriterium für den gesundheitlichen Wert. Weiße Mehle sind ernährungsphysiologisch weniger wertvoll als dunkle Mehle. Weizenmehl sieht heller aus als Roggenmehl. Deshalb gilt es häufig als weniger gesund. Umgangssprachlich wird Weizenmehl gleich Weißmehl gesetzt. Weizenmehl kann, muss aber nicht Weißmehl sein. Lesen Sie hier, welches Mehl tatsächlich gesund ist.

Kartoffelchips selbst herstellen

Kartoffelchips selbst herstellen

Lesezeit: < 1 Minute Kartoffelchips sind hauchdünne Kartoffelscheiben, die in Fett gebacken oder frittiert werden. Selten fehlen sie bei Einladungen oder in geselliger Runde. Auch abends vor dem Fernseher oder beim Lesen sind Chips anzutreffen. Aufgehört wird meistens erst, wenn die Tüte oder der Teller leer sind. Der Verzehr von großen Mengen Kartoffelchips ist aber nicht ohne gesundheitliche Risiken. Machen Sie Ihre Kartoffelchips doch einfach selbst!