So reinigen Sie das Objektiv der Kamera richtig

So reinigen Sie das Objektiv der Kamera richtig

Lesezeit: < 1 Minute Das Objektiv ist das Auge der Kamera und sollte stets einen klaren Blick auf das Motiv ermöglichen. Dazu gehört es, das Objektiv bzw. genauer gesagt die Frontlinse und auch die Linse vor dem Sensor von Zeit zu Zeit zu reinigen. Aber bitte nicht einfach anhauchen und mit einem Taschentuch abreiben, das Kamera-Objektiv hat etwas mehr Pflege verdient.

Tipps zu Unfall- und Schadensfotos

Tipps zu Unfall- und Schadensfotos

Lesezeit: 2 Minuten Hundert Mal ist nichts passiert und wenn es dann doch einmal im Straßenverkehr gekracht hat, einigt man sich bei Bagetellschäden auch gerne ohne Polizei. Stellt dann eine Woche später die Versicherung Fragen, ist es sehr praktisch, Fotos vom Unfall bzw. Schaden am Fahrzeug zur Hand zu haben. Gleiches gilt für Schäden in der Wohnung oder am Haus – mit Fotos lässt sich vieles besser verdeutlichen.

RAW und JPEG gemeinsam nutzen

Lesezeit: < 1 Minute Viele DSLRs, spiegellose Systemkameras und "bessere" Kompaktmodelle verfügen nicht nur über die Option, Fotos im Rohformat (RAW) aufzunehmen, sondern auch über die Möglichkeit, Fotos sowohl im RAW- als auch im JPEG-Format zu speichern. Wie können Sie das in der Praxis sinnvoll nutzen?

Serienaufnahmen für bessere Fotos

Lesezeit: < 1 Minute Aktuelle DSLR-Kameras, aber auch immer mehr Kompaktkameras ermöglichen eine hohe Serienbildgeschwindigkeit. Meist denkt man bei dieser Option an Sportaufnahmen oder Fotos von Tieren, die sich schnell bewegen. Zudem haben viele Fotografen immer noch Hemmungen, den Finger einfach auf dem Auslöser zu halten. Dabei lässt sich der Serienbildmodus auch sehr gut für andere Aufnahmesituationen einsetzen.

Availablelight-Aufnahmen mit der Kompaktkamera

Lesezeit: < 1 Minute Eines der größten Mankos der allermeisten Kompaktkameras ist der kleine Sensor. Erhöht man die Empfindlichkeit oder verlässt sich auf die Automatik, welche die ISO-Einstellungen der Kamera in der Regel den Lichtverhältnissen anpasst und folglich bei wenig Licht heraufsetzt, nimmt das Bildrauschen stark zu. Ich sage Ihnen, wie Sie dennoch gute Fotos bei wenig Licht mit der Kompaktkamera aufnehmen.

Mit ungewöhnlichen Perspektiven grandiose Fotos schaffen

Lesezeit: 2 Minuten Wer grandiose Fotos machen möchte, muss auch einmal in der Lage sein, feststehende Regeln über Bord zu werfen. Der goldene Schnitt, Farbgestaltung, Linienführung usw. – all das sind sinnvolle Grundlagen, die ein Fotograf kennen, beherzigen und verinnerlichen sollte. Gelegentlich muss man diese Regeln aber einfach einmal vergessen und ungewöhnliche Perspektiven wählen, um tolle Fotos aufzunehmen.

Checkliste und Tipps zum Kauf eines digitalen Bilderrahmens

Lesezeit: < 1 Minute Digitale Bilderrahmen haben zwar die klassischen Bilderrahmen nicht ersetzt, aber sie haben in den letzten Jahren verstärkt Einzug in das heimische Wohnzimmer gehalten. Neben Bildern können sie auch Filme und Musik wiedergeben und sind besonders zu Festen wie Weihnachten oder zum Geburtstag ein beliebtes Geschenk. Damit das Geschenk auch ankommt, gebe ich Ihnen ein paar Tipps zum Kauf.

HDR-Fotos mit Belichtungsreihen erstellen

Lesezeit: < 1 Minute Gerade Mischlichtsituationen überfordern oft den Dynamikumfang der Kamera. Beispiel: Eine Straßenszene in der Dämmerung, bei der das Licht einer Laterne dominiert. Würde man die Laterne optimal belichten, würde der Rest der Szene im Dunkeln versinken. Belichtet man die Umgebung korrekt, erscheint das Licht der Laterne überbelichtet. Die Lösung für derartige Situationen: HDR-Fotos mit Belichtungsreihen.

Was ist eigentlich Available Light Fotografie?

Lesezeit: < 1 Minute Hört der Laie den Begriff "Available Light" zuckt er oft verständnislos mit den Schultern. Hinter diesem Begriff verbirgt sich in Bezug auf die Fotografie nichts anderes, als das noch vorhandene Licht auszunutzen und die vorherrschende Lichtstimmung ohne zusätzliche Beleuchtung wie Blitz oder Scheinwerfer einzufangen.

So gelingen scharfe Bilder von nicht fokussierbaren Motiven

Lesezeit: < 1 Minute Der Autofokus ist ein wichtiges Hilfsmittel, auf das kaum ein Fotograf verzichten möchte. In vielen Fällen arbeitet der Autofokus schnell und fehlerfrei und sorgt automatisch für scharfe Aufnahmen. Doch es gibt auch Motive, bei denen er versagt. Ich sage Ihnen, welche Motive oder Aufnahmesituationen das sind und gebe Ihnen einen Tipp, wie Sie dem Autofokus hilfreich unter die Arme greifen können.

Kostenlose und leistungsstarke Photoshop-Alternative

Lesezeit: < 1 Minute Ich werde immer wieder gefragt ob ich nicht eine günstige Alternative zu Photoshop empfehlen kann. Meine Standardantwort ist dann: "Ja klar, Photoshop Elements, das ist leistungsstark, verhältnismäßig günstig und deckt im Grunde alles ab, was ein Hobbyfotograf an Bildbearbeitung benötigt. Aber," sage ich dann, "ich habe da noch einen besseren Tipp!"

Sind Foto-Filter für Digitalkameras noch sinnvoll?

Lesezeit: < 1 Minute Im digitalen Zeitalter stellt man sich die Frage, ob Filter, wie sie seit Jahren in der Fotografie zum Einsatz kommen, überhaupt noch sinnvoll sind. Viele Kameras bieten ja nicht einmal die Möglichkeit, einen Filter einzusetzen. Ersetzen leistungsfähige Bildbearbeitungsprogramme dieses Zubehör gänzlich, sodass es wirklich nicht mehr benötigt wird?

Scharfe Bilder: Die Bildstabilisierung optimieren

Lesezeit: < 1 Minute Techniken zur Bildstabilisierung verschaffen dem Fotografen mehr Spielraum bei schwachem Licht und gerade auch beim Einsatz langer Brennweiten. Eine Bildstabilisierung ist allerdings kein Freifahrschein für stets verwacklungsfreie Aufnahmen. Man darf diese technische Errungenschaft nur als Hilfe betrachten und muss ihr ggf. unter die Arme greifen. Mit welchen Tricks Sie die Bildstabilisierung optimieren, lesen Sie hier.

Motivprogramme sinnvoll nutzen

Lesezeit: < 1 Minute Motivprogramme ermöglichen es, in häufig wiederkehrenden Aufnahmesituationen, die Kameraeinstellungen automatisch dem Motiv anzupassen. Ihnen wird häufig nachgesagt, sie seien nur für Anfänger gedacht. Dem ist nicht so. Motivprogramme können durchaus sinnvoll auch von Profis genutzt werden.

Welche SDHC-Speicherkarte brauche ich für meine Kamera?

Lesezeit: < 1 Minute In einem Großteil aktueller Kameras kommen SDHC-Speicherkarten zum Einsatz. Die Kapazität und insbesondere die Geschwindigkeitsunterschiede spiegeln sich im Preis wider. Schnellere Karten sind teurer, die hohe Geschwindigkeit wird aber nicht immer benötigt. Um den Geldbeutel zu schonen, lohnt es sich, die passende Speicherkarte zu kaufen. Ich sage Ihnen, welche Karte Sie für Ihre Kamera benötigen.

Bedienungsanleitung für Canon-Kameras

Lesezeit: < 1 Minute Sind Sie Besitzer einer Canon-Kamera und haben Ihre Bedienungsanleitung verlegt oder haben Sie eine Canon-Kamera, einen Drucker oder Scanner gebraucht erworben und eine Bedienungsanleitung lag nicht bei? Dann können Sie eine entsprechende Bedienungsanleitung in deutscher Sprache in der Regel direkt bei Canon im PDF-Format kostenlos herunterladen.

Fotos in Kunstwerke verwandeln mit FotoSketcher

Lesezeit: < 1 Minute Die digitale Bildbearbeitung ermöglicht es uns, so ziemlich alles mit aufgenommen Fotos anzustellen. Fotos künstlerisch zu bearbeiten bzw. zu verfremden gehört auch dazu. Ein Programm, das diese künstlerische Bearbeitung ermöglicht und keinen Cent kostet, ist FotoSketcher, welches ich Ihnen zum Experimentieren empfehle und hier kurz vorstelle.

Für mehr Datensicherheit: Speicherkarten besser splitten

Lesezeit: 2 Minuten Urlaubszeit gleich Fotozeit. Im Urlaub wird am häufigsten fotografiert und es landen mitunter hunderte von Fotos auf der Speicherkarte. Im Vorfeld wird daher gern nach Speicherkarten mit hoher Kapazität Ausschau gehalten. Besser ist es allerdings, den Speicher zu splitten, also lieber mehr Speicherkarten mit geringerer Kapazität zu kaufen, als eine, mit hoher Kapazität.

So erstellen Sie 3D-Fotos mit jeder Kamera

Lesezeit: 2 Minuten 3D ist groß in Mode. Bei jedem Kinobesuch ist es möglich, mindestens einen Film in der dritten Dimension zu erleben. Auch 3D-Digitalkameras, Camcorder oder Handys die 3D Bilder schießen kann man mittlerweile erwerben. Den wenigsten Menschen ist jedoch bekannt, dass man schon vor über 160 Jahren 3D-Fotos, genauer gesagt Stereofotos, aufgenommen hat und dass es mit jeder herkömmlichen Kamera möglich ist, 3D-Fotos zu schießen. Ich sage Ihnen wie das geht.

Geld verdienen mit den eigenen Fotos

Lesezeit: 2 Minuten Wer gerne fotografiert, hat sich sicher schon einmal überlegt, wie es wäre, mit den eigenen Fotos Geld zu verdienen. Bei dieser Überlegung muss es nicht bleiben. Mit unseren Tipps werden Sie sicherlich nicht sofort reich oder können Ihren derzeitigen Beruf an den Nagel hängen. Sie könnten aber durchaus mit Ihrem Hobby einige Euro nebenher verdienen und bspw. Ihr Hobby finanzieren.

Günstige Kameras für den Strandurlaub

Lesezeit: < 1 Minute Der Sommerurlaub naht und es geht in Richtung Meer, an den Hotelpool oder zum Rafting. Hier nimmt man ungern eine edle Kompaktkamera oder ein noch höherwertiges Modell mit. Der Markt bietet sehr günstige Kameras denen Sand und Wasser und eine etwas härtere Gangart nichts ausmacht. Los geht es hier bereits bei unter 50,- Euro.

Extra dünn – Slimline Polfilter für Weitwinkelobjektive

Lesezeit: < 1 Minute Wer gerne Landschaften fotografiert, greift häufig zu einem Weitwinkelobjektiv und nutzt einen Polfilter, um die Farbsättigung und insbesondere das Himmelblau anzuheben. Polfilter in normaler Bauweise vertragen sich aber nicht mit Weitwinkelobjektiven, es kommt häufig zu unschönen Randabschattungen (Vignettierung). Abhilfe schaffen sogenannte Slimline Polfilter.

Miniatureffekt, Tilt-Shift-Effekt oder Diorama: Mehr als ein Gimmick

Lesezeit: < 1 Minute Einige der aktuellen Digitalkameras, z. B. von Canon und Olympus, bieten einen Aufnahmemodus, der Fotos und auch Filmaufnahmen ermöglicht, die den Anschein erwecken, als hätte man eine Miniaturwelt aufgenommen. Dieser Effekt wird mittlerweile auch gerne in der Werbung eingesetzt. Bei Olympus findet man ihn im Bereich Art-Filter und er nennt sich Diorama, bei Canon heißt der Aufnahmemodus Miniatureffekt.

Motivprogramm Landschaft optimal einsetzen

Lesezeit: 2 Minuten Fast jede aktuelle Digitalkamera bietet das Motivprogramm Landschaft an. Motivprogramme ermöglichen es, in häufig wiederkehrenden Aufnahmesituationen die Kameraeinstellungen automatisch dem Motiv anzupassen. Was das Motivprogramm Landschaft bewirkt, wann und wie Sie es optimal einsetzen, um tolle Landschaftsaufnahmen zu machen, erfahren Sie hier.